Schauspieler Rami Malek neuer „Fan“ der Mandarin Oriental-Hotels

| Marketing Marketing

Der amerikanische Schauspieler Rami Maleks ist der neueste prominente Fan, der sich der globalen Werbekampagne „He’s a Fan/She’s a Fan“ von Mandarin Oriental anschließt. Malek „Gage“ geht an eine Wohltätigkeitsorganisation, die er selbst ausgewählt hat.

Die Kampagne der Mandarin Oriental-Hotels verbindet auf das bekannte Symbol der Hotelgruppe – den Fächer (engl. Fan) – mit Prominenten, die regelmäßig Gäste der Mandarin OrientalHotels sind.

Malek gewann aktuell einen Golden Globe Award für seine schauspielerische Leistung als Freddie Mercury in Bryan Singers Film Bohemian Rhapsody. Zu anderen filmischen Höhepunkten gehören Rollen in Nachts im Museum mit Ben Stiller und Larry Crowne mit Tom Hanks und Julia Roberts. Auch an vielen Fernsehproduktionen war Malek bereits beteiligt und gewann für seine Rolle in der Fernsehserie Mr. Robot einen Emmy als ‘Herausragender Hauptdarsteller’ (Outstanding Lead Actor).

Außerhalb der Schauspielerei ist Malek bekannt für seinen eleganten Modegeschmack und erscheint regelmäßig auf der ’Best Dressed’-Liste weltweit, unter anderem als ‘Best Dressed Men 2019‘. GQ beschreibt seinen Kleidungsstil als „gepflegt, elegant und perfekt aufeinander abgestimmt“. Was für Malek einen wirklich luxuriösen Hotelaufenthalt auszeichnet, ist die „Liebe zum Detail, Diskretion und ein exzellenter Service“. Sein erklärtes Lieblingshotel ist das Mandarin Oriental, Bodrum in der Türkei, welches er besonders für „seine Ruhe und Privatsphäre“ schätzt. Außerdem würde das Mandarin Oriental, Barcelona für immer einen besonderen Platz in seinem Herzen haben, da er dort mit Mitgliedern der Rockband Queen nach einem ihrer Auftritte „abhing“. Die bekannte Porträtfotografin Mary McCartney fotografierte Rami für die Kampagne im Mandarin Oriental, Bodrum. „Unsere preisgekrönte Kampagne setzt seit nunmehr zwanzig Jahren ein starkes Zeichen für die Mandarin Oriental Gruppe und wir freuen uns, Rami Malek als unseren neuen Botschafter gewonnen zu haben“, sagte Jill Kluge, Mandarin Oriental Group’s Chief Marketing Officer. „Indem wir uns auf Prominente konzentrieren, die offensichtlich die schönen Dinge des Lebens schätzen, können wir unsere Hotels auf eine wirklich einzigartige und authentische Weise präsentieren“, fügte sie hinzu.

Zu den Fans von Mandarin Oriental gehören internationale Größen wie Chen Kun, Isabelle Huppert, Lucy Liu, Morgan Freeman, Cecilia Bartoli, Caterina Murino, Sir Peter Blake, Karen Mok, Christian Louboutin, Sophie Marceau, Liam Neeson, IM Pei, Michelle Yeoh, Jane Seymour, Kenzo Takada, Jerry Hall, Vanessa Mae, Vivienne Tam, Barry Humphries, Frederick Forsyth, Darcey Bussell, Bryan Ferry, Dame Helen Mirren, Maggie Cheung, Hélène Grimaud, Geoffrey Rush, Adam Scott, Dev Patel, Christoph Waltz, Stanley Tucci und Rami Malek.

Die mehrfach ausgezeichnete Mandarin Oriental Hotel Group ist Eigentümer und Betreiber von einigen der weltweit prestigeträchtigsten Hotels, Luxusresorts und Residenzen. Mandarin Oriental wuchs von einer angesehenen asiatischen Hotelgruppe zu einer globalen Marke und betreibt derzeit 31 Hotels und acht Residences at Mandarin Oriental in 21 Ländern. Alle Häuser sollen neben dem asiatischen Erbe der Hotelgruppe auch einen einzigartigen „Sense of Place“ reflektieren. Eine Vielzahl an neuen Projekten befindet sich in der Entwicklungsphase. Mandarin Oriental ist Teil der Jardine Matheson Group.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Hotel-Hashtags:  Diese 26 Hotels dominieren bei Instagram

Die Agentur Destination2 hat in einer Untersuchung die Hotels ermittelt, deren Hashtags besonders oft bei Instagram genutzt werden. An der Spitze steht das Bellagio Casino Hotel in Las Vegas, da der Hashtag #bellagio 2.492.488 mal verwendet wurde.

Orange Vanilla Coke: Coca-Cola bringt neue Sorte ins Regal

Neue Geschmacksrichtungen für Coca-Cola kommen nur sehr selten auf den Markt. Doch nun legt der Softdrink-Riese nach und bringt im Februar die Orange Vanilla Coke raus – zunächst aber nur in den USA. Zuvor hatte das Unternehmen die neue Sorte bereits in Kanada erfolgreich getestet.

McDonald’s wirbt in Frankreich mit Sauwetter für eigenen Lieferdienst

Wenn es draußen stürmt und regnet, und sich dann der Hunger meldet, ist genau die richtige Zeit für einen Lieferdienst. Das weiß auch die Agentur TBWA Paris, die seit mittlerweile mehr als 30 Jahren McDonald’s in Frankreich betreut, und nun für eine neue Kampagne verregnete Fensterscheiben zeigt.

Limmathof geht bei Instagram auf Zeitreise

Das Badener Hotel Limmathof in der Schweiz hat schon einige Jahre hinter sich. Um das auch öffentlich zu zeigen, geht das Hotel derzeit auf Instagram auf eine Zeitreise. Für die Recherche hat sich die neue Marketingleiterin des Hauses extra ins Stadtarchiv begeben und die Geschichte des Hotels erforscht.

Hotelportal HRS mit Büros in Amsterdam und Paris

Das Hotelportal HRS erweitert seine Präsenz in zwei europäischen Innenstädten: Amsterdam und Paris. Nach einem erfolgreichen Jahr 2018, in dem HRS mehrere multinationale Kunden dazugewonnen hat, baut das Unternehmen seine Mitarbeiterzahl auf dem Heimatkontinent aus.

Reiseveranstalter Ameropa mit neuem Design

Der Reiseveranstalter Ameropa startet mit einem neuen Unternehmensauftritt ins Jahr 2019. Ziel des Relaunches ist es, die Markenbekanntheit im Reisevertrieb und bei Endkunden zu erhöhen und auch für jüngere Zielgruppen ab 35 Jahren attraktiver zu werden. So wurde auch das 20 Jahre alte Logo ersetzt.

Oster-Wunderland im Hotel The Lanesborough

Das Sternerestaurant Céleste im The Lanesborough Hotel in London will sich zu Ostern in eine verwunschene Wildnis-Kulisse verwandeln. Dort können die Besucher in einem eigens entworfenen Zauberwald mit echtem Rasen und Wiesengräsern, Kaninchen-Tunneln und Seilschaukeln auf Ostereiersuche gehen.

Booking will Gästedaten mit Schwesterfirmen tauschen

Booking hat Kunden mit einer E-Mail darüber informiert, dass die Gesellschaft Kundendaten zukünftig mit seinen Schwesterfirmen austauschen will. In einer Mail an seine Nutzer nennt Booking Agoda, Priceline, Kayak, OpenTable und RentalCars. Gäste müssen der geplanten Daten-Rochade ausdrücklich zustimmen. Wer darauf keine Lust hat, dem empfiehlt Booking doch besser woanders zu buchen.

Buchungsportale: Schlechtere Rankings für Hotels bei niedrigeren Preisen auf anderen Webseiten

Ranglistenpositionen beeinflussen maßgeblich, welche Hotels auf Internetportalen gebucht werden – und welche nicht. Eine Studie des Leibniz-Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung offenbart jetzt, dass Hotels schlechtere Positionen in Suchergebnislisten erhalten, wenn sie auf anderen Plattformen oder auf hoteleigenen Webseiten niedrigere Preise angeben.

Brauereistreit: Krombachers „Felsquellwasser“ vor Gericht

Ein Hobbybrauer aus Neuss hat die Großbrauerei Krombacher verklagt. Der Mann will damit die Löschung der sogenannten Wortmarke „Felsquellwasser“ aus dem deutschen Markenregister erreichen. Das sehen die Bierbrauer aus dem Siegerland natürlich anders.

Ryanair Rooms und SiteMinder kündigen Partnerschaft an

Ryanair und SiteMinder, eine Cloud-Plattform zur Kundengewinnung für die Hotellerie, arbeiten jetzt zusammen. Die Partnerschaft soll europäischen Hotels direkten Zugang zur Vermarktung ihrer Zimmer auf Ryanair Rooms ermöglichen.

Auch für Hotel-, Gastro- und Küchen-Jobs: Aida Cruises sucht Darsteller für Mitarbeiter-Kampagne in Social Media

Ab Frühjahr 2019 starten die Dreharbeiten für die zweite Reality-Doku-Serie, mit der das Kreuzfahrtunternehmen Aida Bewerbern auf Instagram und YouTube einen Einblick in die Karriereperspektiven an Bord geben will. Dazu werden auch Jobs im Hotelfach, den Restaurants und in der Küche vergeben. Gedreht wird in der Karibik.