Technologie-Dienstleister Giata bietet Vertriebs-Unterstützung für Hotels und Hotelgruppen

| Marketing Marketing

Die Travel-Technology-Firma Giata verfügt, nach eigenen Worten, über die weltweit größte Hotel- und Ferienhaus-Datenbank. Das Unternehmen, das bislang Vertriebslösungen für Reisebüros, OTAs und Reiseveranstalter angeboten hat, richtet sich nun verstärkt direkt an die Hotellerie und bietet Unterstützung bei der Distribution an.

Giata hat in der Welt des touristischen Vertriebs ein Tool zur Vergleichbarkeit von touristischen Angeboten durch die GIATA-ID etabliert. Neu ist die zusätzliche Fokussierung auf Hotels- und Hotelgruppen. Dazu hat Giata die Hotelexpertin Jana Friedel an Bord geholt, die viele Jahre im Verkauf von Accor tätig war. Und so stellt Giata stellt dabei klar, dass bei seinem Angeboten Hotels jederzeit die Oberhoheit über deren Hotelinformationen und Hotelbilder behalte.

Der Gründer und Managing Director, Andreas Posmeck, hat mit seinem Giata-Team eine der weltgrößten Hotel-Factsheet-Datenbanken aufgebaut, die – unter Berücksichtigung der grammatikalischen Sprachregeln – Hoteltexte schreiben soll, die mehr Varianten aufweisen als die von herkömmlichen Textern geschriebenen Texte – und das in 24 Sprachen.

Die Fließtexte können über Giata automatisch bei Hunderten von Providern eingestellt werden und sind anschließend weltweit auf Tausenden von Portalen sichtbar. Giata liefert mittlerweile mehrsprachige Texte zu den 334.000 meistgebuchten Hotels weltweit, welche nach Giata-internen und europäischen Reiseunternehmensstandards verfasst werden. Erhältlich sind diese Hotelbeschreibungen in aktuell 24 Sprachen und können automatisch in alle Vertriebskanäle eingespielt werden. So sind die Hotelinformationen überall online abrufbar. Dazu werden Fotos von den Hotels bei Giata qualitativ geprüft und schnell aufbereitet in die Systeme vieler Veranstalter gestellt. Die Hotelbilder werden also aktiv „gepushed“, teilweise binnen weniger Stunden.

Aktuell sind ca. 120.000 verschiedene touristische Vertriebskanäle weltweit verfügbar, davon werden ca. 21.500 von Giata mit Informationen wie Texten, Fakten und Bildern beliefert. Um eine hohe Qualität der Hotelinformationen sicherzustellen, wurde von Giata nun ein Werkzeug für die Hotellerie entwickelt.

Nachdem Giata in der Touristikwelt als langjähriger Partner und Lieferant verlässlicher Daten bereits einen hohen Stellenwert genießt, sei der nächste logische Schritt die Erhebung von Hoteldaten an der ursprünglichen Quelle – direkt bei den Hotels. Mit dem von Giata entwickelten Tool können Hotels selbstständig und zu jeder Zeit auf einer Plattform alle Inhalte, Fakten und Bilder bei aktuellen Veränderungen leicht und automatisch in Reisebüro und Onlinesystemen zeitnah und gleichzeitig aktualisieren.

„Giata bietet den Sales-Teams in den Hotels eine enorme Arbeitserleichterung und Zeitersparnis. Das Tool erlaubt dem Hotelier, die Bilder auf den GiataServer hochzuladen. Diese werden automatisch getaggt und anschließend vielen Veranstalterdaten automatisiert beigemischt. Außerdem werden sie den Vertriebssystemen der Veranstalter, OTAs, Suchmaschinen und Reiseunternehmen per „Pull“ Modus zur Verfügung gestellt.

„Dabei sehen wir uns von Giata als unterstützender Dienstleister für die Hotellerie und schaffen in den Hotels durch den Wegfall von wiederkehrenden Aufgaben zusätzliche Freiräume für die Betreuung des Gastes“, so Jana Friedel, Business Development Hotel Produkte bei Giata.

Zusätzlich wird den Hotels ein Weblink zur Verfügung gestellt, der alle Inhalte, die mehrsprachigen Texte, Fakten und Bilder des Hotels enthält. Diese sind dort ebenfalls in den Formaten XML, JSON und .zip abrufbar. Der Link kann somit vom Hotel jedem weiteren, weltweiten Vertriebspartner unabhängig von Giata direkt zur Verfügung gestellt werden – in bis zu 24 wählbaren Sprachen. Dies erhöhe und verbessere, laut Giata die Onlinepräsenz und die Buchungsrate wird gesteigert. Pro Hotel bietet Giata diese Technologie für einen Preis an, der mit einer zusätzlichen Übernachtung pro Monat vergleichbar. ist.

Zurück

Vielleicht auch interessant

CWT mit Podcast für Geschäftsreisende

Die Reisemanagementplattform CWT startet den monatlichen Podcast, Business Travel On the Fly, der sich mit Themen und Fragen aus der Wirtschaft, die Auswirkungen auf Geschäftsreisende haben, beschäftigt.

Miezen-Marketing: Wie das Brenners Park-Hotel eine Katze zum Star macht

Seit drei Jahren wohnt die Birmakatze Kléopatre im Brenners Park-Hotel in Baden-Baden. Die flauschige Dame, einst aus Paris angereist, führt ein Luxusleben im 5-Sterne-Hotel und ist bei Instagram schon ein kleiner Star, mit eigenem Hashtag.

Logo-Relaunch: H-Hotels.com mit neuem „H“

Mit einem neuen Dachmarkenlogo will die H-Hotels.com ihr gewachsenes Markenportfolio visualisieren. Die familiengeführte Hotelgruppe vereint inzwischen sechs Marken unter dem „H“ und beschäftigt rund 3.000 Mitarbeiter.

Job-Angebot: Prinz Harry soll Burger King werden

Obwohl Prinz Harry sich eigentlich aus dem royalen Leben zurückziehen will, könnte er jetzt doch noch König werden. Zumindest, wenn es nach der Fast-Food-Kette „Burger King“ geht. Der Burger-Riese ließ nämlich medienwirksam verlauten, dass er einen neuen Job für den britischen Prinzen hätte.

Imageanalyse: Deutsche erkennen bei Biermarken kaum Unterschiede

Einer aktuellen repräsentativen Studie​​​​​​​ zufolge offenbaren die Deutschen mehrheitlich traditionelle Einstellungen und Konsumpräferenzen in Bezug auf Bier. Die Imageanalyse deckt darüber hinaus Nachholbedarf bei der Markenbildung zahlreicher Brauereien auf.

Jubiläum: Kempinski feiert „Lady in Red“

Seit zehn Jahren gibt es bei Kempinski die rot-gekleideten Markenbotschafterinnen, die in jedem Hotel der Luxus-Hotelgruppe anzutreffen sind. Die „Lady in Red“ ist eine lokale Expertin, die sich im Hotel und der Destination besonders gut auskennt Ansprechpartnerin für Gäste ist.

DEHOGA Shop: Der Azubi-Bewerber-Knigge gibt Tipps für die Ausbildungsplatzsuche

Der Azubi-Bewerber-Knigge ist ein praktisches Nachschlagewerk für alle Fragen rund um die gastgewerblichen Ausbildungsberufe, das hilfreiche Tipps für die einzelnen Phasen einer Bewerbung bereithält.

McDonald’s weckt Deutschland mit neuer Kaffe-Kampagne

Mit einer neuen Werbekampagne rund um das Thema Kaffee, startet McDonald’s Deutschland ins neue Jahr. In TV, Online sowie den sozialen Netzwerken stellt das Unternehmen die Vielfalt seiner Kaffeeprodukte in den Mittelpunkt.

Neue Marke: Bellevue Hotel Dresden zeigt „Bilderberg“ über dem Hoteleingang

Das Dresdner Bellevue Hotel tritt seit 1. Januar 2020 unter einer neuen Marke auf und heißt nun „Bilderberg Bellevue Hotel Dresden​​​​​​​“. Von 2000 bis 2019 trat das Bellevue Hotel Dresden unter der Marriott-Marke „Westin“ auf. Der Franchise-Vertrag mit Marriott lief jedoch zum Jahresende aus.

Bürgenstock Resort mit eigener Swatch-Uhr

Die Schweizer Uhrenmarke „Swatch“ widmet dem Bürgenstock Resort eine eigene Uhr und erweitert damit ihre Kollektion der „Swatch Destination Watches.“ Die Uhr soll die Anreise auf den Berg oberhalb des Vierwaldstätter Sees darstellen.