Abgang bei Steigenberger: Thomas Willms nicht mehr Deutsche Hospitality-Chef

| Personalien Personalien

Mit Wirkung zum 30. September hat Thomas Willms heute in Frankfurt seinen Rückzug als CEO der Steigenberger Hotels AG und der Deutsche Hospitality bekanntgegeben. „Gemeinsam mit dem Aufsichtsrat, meinem geschätzten Kollegen Matthias Heck im Vorstand und insbesondere mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Deutschen Hospitality hatte ich in den vergangenen drei Jahren das Privileg, ein neues Kapitel in der Geschichte der Deutschen Hospitality zu schreiben“, sagte Thomas Willms. „Meine Aufgabe bei der Deutschen Hospitality ist nun erfüllt. Ich freue mich jetzt, zu sehen, wie die DHfamily mit Vision, Perfektion und Passion ihren Transformationsprozess weiter gestaltet.“

Eine neue Markenwelt

Unter Thomas Willms hat die Deutsche Hospitality ihre Markenwelt mit insgesamt fünf Marken für jedes Reisesegment aufgestellt. Dazu gehörte die Einführung der Marke MAXX by Steigenberger und die Übernahme der dänischen Economy-Brand Zleep Hotels, deren Hotels derzeit in Europa eingeführt werden. Willms verantwortete zudem die Steigenberger Hotels & Resorts, die in diesem Jahr ihr 90jähriges Jubiläum feiern. Auch IntercityHotel und Jaz in the City standen unter seiner Leitung.

„Die Einführung des neuen markenübergreifenden Loyalty-Programms H Rewards“, so Thomas Willms, „ist das sichtbare Zeichen, dass aus den Marken der Deutschen Hospitality eine Markenfamilie geworden ist. Nun ist es für mich an der Zeit, dass ich mich neuen Aufgaben zuwende.“

„Thomas Willms ist seit vielen Jahrzehnten ein international bekannter und geschätzter Hotelier“, so der Aufsichtsratsvorsitzende André Witschi. „Auch bei der Deutschen Hospitality hat es Thomas Willms in den drei vergangenen Jahren verstanden, die Hotels und die Marken der Deutschen Hospitality zu führen und weiterzuentwickeln. Seine Entscheidung, das Unternehmen nun zu verlassen, respektieren wir. Die Entscheidung über eine Nachfolge werden wir in den nächsten Wochen bekanntgeben. Um einen reibungslosen Übergang zu gewähren, wird Matthias Heck, der das Unternehmen als Chief Financial Officer und Arbeitsdirektor leitet, kommissarisch auch die Geschäfte des CEO übernehmen. Unser Dank gilt Thomas Willms für die Leistungen der vergangenen drei Jahre für die Deutsche Hospitality.“

Den Grund für das Ausscheiden von Willms nennt der Presstext des Unternehmens nicht. Die Deutsche Hospitality  ist im letzten November von China Lodging Holding Singapore Tochter, einer Rochter der Huazhu Group, eine an der Nasdaq notierten chinesischen Hotelgesellschaft, übernommen worden. Die Huazhu Group  ist eine führende Hotelgruppe in China, die mehr als 4.000 Hotels in über 400 Städten mit mehr als 80.000 Mitarbeitern betreibt und im Jahr 2005 geründet wurde. 

Im April 2020 wurde dann Steigenbergers ehemaliger Vorstandsvorsitzender André Witschi als Aufsichtsratschef Steigenberger Hotels AG inthronisiert. Witschi übernahm die Führung des Kontrollgremiums von Ralf Corsten. Witschi verfügt über gute Kontakte nach China, wo der neue Steigenberger-Eigentümer Huazhu sitzt und zieht dem mit an den Steigenberger-Fäden.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Apeiron erweitert Führungsmannschaft

Die Apeiron Restaurant & Retail Management GmbH, Inhaberin der Restaurantkette The ASH und größter Franchisenehmer der L’Osteria, erweitert Ihr Führungsteam. Neu an Bord sind Patrick Selbach, Benjamin Walter und Kataneh Shakouhi.

Sarah Bartel wird Managerin des me and all hotel in Ulm

Sarah Bartel übernimmt die Leitung des me and all hotel am Ulmer Bahnhofsvorplatz. Die 33-Jährige blickt auf viele Jahre Führungserfahrung in der Hotellerie zurück. Dabei hatte Bartel zunächst ganz andere berufliche Pläne.

Sascha Wagner übernimmt Pre-Opening und Direktion des IntercityHotel Wiesbaden

Sascha Wagner wird General Manager des neuen IntercityHotel in Hessens Hauptstadt: Zum 1. November 2020 übernimmt er in Wiesbaden zunächst das Pre-Opening und später das General Management. Die Eröffnung ist für das zweite Quartal 2021 geplant.

Peter Fiedler neuer Chief Financial Officer (CFO) der Kempinski Hotels

Kempinski Hotels hat Dr. Peter Fiedler zum Chief Financial Officer (CFO) und Mitglied des Vorstands ernannt. In dieser zentralen Position zeichnet er für sämtliche Finanzfunktionen und die Finanz-Performance der internationalen Luxus Hotelgruppe verantwortlich.

Ralf Ole Leidner neuer Direktor im Weinromantikhotel Richtershof

Ralf Ole Leidner ist neuer Direktor im Weinromantikhotel Richtershof in Mülheim an der Mosel. Elisabeth und Manfred Brennfleck übernahmen das Hotel vor wenigen Wochen von der Familie Preuß.

Führungswechsel bei Steigenberger in Bad Neuenahr und Konstanz

Thomas Swieca übernimmt zum 15. Oktober die Funktion des General Managers im Steigenberger Inselhotel Konstanz. Er folgt auf Peter Martin, der zum 21. Oktober als General Manager im Steigenberger Hotel Bad Neuenahr übernimmt.

Neuer Küchenchef auf Burg Schlitz

Sabine Teubler ist eine feste Größe im Relais & Châteaux Schlosshotel Burg Schlitz​​​​​​​. Anlässlich ihres 20-jährigen Dienstjubiläums sie nun Küchendirektorin des Landpalais befördert. Im „Wappen-Saal“, dem Herzstück der Gastronomie auf Burg Schlitz, ist nun Maik Albrecht als neuer Küchenchef verantwortlich.

i31-Hotel in Berlin und Zeèv Rosenberg trennen sich

Die Geschäftsleitung des i31-Hotels in Berlin Mitte trennt sich von ihrem langjährigen Hoteldirektor Zeèv Rosenberg. Das Vorstandsmitglied der HSMA machte den Vorgang über Facebook öffentlich.

Romantik Hotel Zum Stern mit neuen Küchenchefs

In der Küche des Romantik Hotels Zum Stern wird es künftig eine Aufgabenteilung geben: Im Gourmetrestaurants L’étable übernimmt Souschef Constantin Kaiser die Leitung. Die Hauptküche mit Sterns Restaurant wird mit Toni Schoch ebenfalls ein langjähriger Mitarbeiter leiten.

Markus Prinz neuer Küchenchef im Erfurter „Clara – Restaurant im Kaisersaal“

Markus Prinz heißt der neue Küchenchef im Sterne-Restaurant Clara. Nach zweimonatiger Pause zur Team-Neuaufstellung öffnet dieses unter seiner Regie und an der Spitze eines ebenfalls neuen Küchenteams am 3. November 2020 wieder seine Pforten in Erfurt.