COO-Wechsel bei Kempinski Hotels

| Personalien Personalien

Xavier Destribats, in den vergangenen sieben Jahren Chief Operations Officer, The Americas, kehrt von Kuba nach Genf zurück und übernimmt zusätzlich die Region Europa. Timur Sentuerk, der zuletzt für Europa, den Mittleren Osten und Afrika zuständig war, wechselt nach Dubai, um sich ganz auf den Mittleren Osten und Afrika zu konzentrieren. Beide Manager sind Mitglieder des Vorstands von Kempinski Hotels.

"Mit ihrer großen Erfahrung in unterschiedlichen Arbeits- und Kulturkreisen steht der Regionenwechsel dieser beiden Führungskräfte für einen inspirierenden Wissenstransfer", so René Nijhof, Vorsitzender des Verwaltungsrats der Kempinski Hotels. 

"Angesichts der umfangreichen Entwicklungspipeline im Mittleren Osten und in Afrika, beide für die Gästezahlen und die Bekanntheit als weltweit führende Luxusmarke von großer strategischer Bedeutung, wurde es zudem im Laufe der Zeit notwendig, die Zuständigkeiten für die Regionen neu aufzuteilen. Mit insgesamt 27 neuen Entwick-lungsprojekten rund um den Globus sind wir stolz darauf, dass wir so erfahrene Spitzen-kräfte haben, die das operative Geschäft in diesen für uns sehr wichtigen Regionen leiten und steuern."

Xavier Destribats kam 2011 zu Kempinski, nachdem er zuvor bei Morgan Stanley Capital und Hyatt Hotels Corporation tätig war. Zunächst wurde er zum Senior Vice President of Operations ernannt; 2014 übernahm er die Rolle des President Europe. Im Einklang mit den strategischen Expansionsplänen des Unternehmens und dem unmittel-baren Bedarf an einer starken Führungspräsenz in der Region wurde Xavier Destribats 2017 zum Chief Operating Officer The Americas ernannt.

Timur Sentuerk kam 2022 zu Kempinski. Zuvor sammelte er Führungserfahrung bei renommierten Hotelmarken wie The Ritz-Carlton Hotel Company, Mandarin Oriental Hotel Group, Oberoi Hotels und Langham Hospitality Group. Als Chief Operating Officer, Europe, Middle East & Africa, hat er in den letzten zwei Jahren maßgeblich zum operativen Erfolg in den beiden Regionen beigetragen und die regionalen Büros in Europa und MEA geleitet.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Magnus Schwartze, der seit 2018 das Living Hotel Kanzler in Bonn als GM leitete, wechselt in die Welt der Kulinarik zur St.Ribs-Gruppe, um die beiden Gründer Max Schlereth und Moritz Haake. St-Ribs-Restaurants gibt es in Bonn und München. Die Eröffnung neuer Standorte ist geplant.

Die Arabella Hospitality SE erweitert ihr Team in München. Seit März 2024 ist Marc Wachal als Complex General Manager für die Hotels The Westin Grand München und Four Points by Sheraton München Arabellapark verantwortlich. Er folgt auf Paul Peters, der diese Position mehr als zehn Jahre lang innehatte.

Der DEHOGA-Ehrenpräsident feiert einen runden Geburtstag: Heute wird Ernst Fischer 80 Jahre alt. Fischer, der von 2001 bis 2016 DEHOGA-Präsident war, kann auf eine erfolgreiche politische Zeit verweisen und hat die Stadt Tübingen über Jahrzehnte kulinarisch geprägt.

L’Osteria beruft Linda Bornschier zur neuen COO. Die 47-Jährige übernimmt damit die Verantwortung für das gesamte operative Geschäft der über 170 Standorte. Sie bringt über 20 Jahren Erfahrung in der Gastronomie mit, zuletzt als Market Director KFC bei AmRest.

Uwe Henkenjohann, Eigentümer und Geschäftsführer des Logis-Hotels „Quartier 5“ in Gohrisch, freut sich, ab sofort Conrad Schröpel als neuen Hotelmanager begrüßen zu dürfen. Schröpel verfügt über 20 Jahre Erfahrung in der Hotellerie.

Die Oetker Collection gibt die Ernennung von Jean-Marie Le Gall zum General Manager des The Woodward bekannt. Mit über 30 Jahren Erfahrung in der Hotellerie in ganz Europa übernimmt er jetzt die Leitung des Genfer Hotels der Oetker Collection.

Die Achat Hotels besetzen drei Führungspositionen neu. Anja Weidner, Albert Rook sowie Jens Klingeberg übernehmen die Hotels in Suhl, Frankenthal und Heppenheim.

Chris Franzen übernimmt zum 1. April die Position als Managing Director im Bürgenstock Resort Lake Lucerne. Er folgt auf Acting General Manager Thomas Goval, der nach sechs Jahren ins Raffles Singapore als Hotel Manager wechselt.

Neuer Hauptgeschäftsführer des Deutschen Reiseverbandes (DRV)​​​​​​​ wird Achim Wehrmann. Er tritt zum 1. Juni 2024 die Nachfolge von Dirk Inger an, der den Branchenverband nach zehn Jahren zum gleichen Zeitpunkt auf eigenen Wunsch verlässt.

Hermann Bareiss, der Seniorchef des Baiersbronner Ferienresorts Bareiss im Schwarzwald, feiert am 27. März 2024 seinen 80. Geburtstag. Bareiss gilt heute bei Kollegen wie Gästen als Grandseigneur der deutschen Spitzenhotellerie.