Deutsche Hospitality: Daniela Schade als Chief Commercial & Distribution Officer bestätigt

| Personalien Personalien

Daniela Schade, ehemalige Geschäftsführerin von AccorHotels Deutschland, übernimmt zum 1. Dezember 2020 die neu geschaffene Position Chief Commercial & Distribution Officer bei der Steigenberger Hotels AG/Deutsche Hospitality. Daniela Schade verantwortet bei der Deutschen Hospitality die Bereiche Franchise, Group Sales, E-Business, Revenue Management, CRM & Loyalty und Group Marketing. Hasan Yigit berichtet weiterhin als Geschäftsführer Jaz in the City und Vice President Brand Strategy & Innovations an den CEO. 

Für Daniela Schade ist die Deutsche Hospitality kein Neuland: Nach ihrer Ausbildung zur Hotelfachfrau startete sie ihre internationale Karriere mit der VIP-Gästebetreuung im Steigenberger Hotel Graf Zeppelin in Stuttgart. 

„Mit Daniela Schade ist es uns gelungen, eine der profiliertesten und erfolgreichsten Führungspersönlichkeiten in den  Bereichen Vertrieb, Wachstum und Marketing von unserer Vision, eine der führenden Hotelgesellschaften Europas zu werden, zu überzeugen“, so Marcus Bernhardt, CEO und Vorsitzender des Vorstandes, Deutsche Hospitality. „Gemeinsam werden wir die Weichen für die Neustrukturierung und das weitere Wachstum der Deutschen Hospitality stellen.“

Von 2006 bis 2020 hatte Daniela Schade bei AccorHotels verschiedene Positionen inne. Neben ihrer Tätigkeit als Geschäftsführerin verantwortete Schade zuletzt zusätzlich als Senior Vice President den Bereich Commercial Development für Deutschland, Österreich und die Schweiz. Dieser umfasste neben Distribution/E-Commerce und Sales auch das Revenue- und Brand-Management inklusive des Bonusprogramms. Im Jahr 2013 wurde sie durch den Travel Industry Club als Sales & Marketing Managerin of the Year ausgezeichnet. Vor Ihrer Zeit bei Accor war sie von 1988 bis 2005 bei der AVIS Autovermietung tätig, zuletzt verantwortete sie dort als Director Sales den Corporate-Bereich sowie das touristische Geschäft. Parallel absolvierte Schade ein berufsbegleitendes Studium mit Schwerpunkt Marketing an der Wirtschafts- und Verwaltungsakademie in Stuttgart.

Neben ihren Tätigkeiten in den Präsidien der Branchenverbände VDR (Verband Deutsches Reisemanagement), BTW (Bundesverband der deutschen Tourismuswirtschaft) und CGB (German Convention Bureau) setzt sich Schade immer wieder in verschiedenen Ehrenämtern für Gleichberechtigung und Diversität ein.

„Ich freue mich sehr auf die Kolleginnen und Kollegen bei der Deutschen Hospitality“, so Daniela Schade. „Das Unternehmen hat das einzigartige Potenzial, mit Luxus, Lifestyle und Economy einen nächsten großen Schritt in seiner beeindruckenden Geschichte zu gehen. Dies zu begleiten und mitzugestalten ist eine einmalige Chance.“


Zurück

Vielleicht auch interessant

Drei neue General Manager bei Leonardo

Die Leonardo Hotels besetzen drei Führungspositionen in Deutschland neu. Während Jacolien Benes vom NYX Hotel Munich als neue General Managerin ins Leonardo Royal Munich wechselt, werden Fabian Falzboden und Marko Blaskovic die neuen Häuser in Augsburg und Eschborn leiten.

Milliardärsfamilie Reimann stellt Weichen für die Zukunft

Die deutsche Milliardärsfamilie Reimann, die große Anteile an Getränke- und Kaffee-Konzernen sowie Pret-A-Manger hält, hat die Weichen für die Zukunft ihrer Investmentholding JAB gestellt. Der langjährige JAB-Partner Joachim Creus ist zum designierten Nachfolger des JAB-Chairmans Peter Harf ernannt worden.

Achat Hotels: Neue Leitung im Achat Hotel Regensburg im Park

Katja Dietz ist die neue Direktorin im Achat Hotel Regensburg im Park. Die 59-jährige hat zuletzt die Pre-Opening-Phase des Novotel und ibis Regensburg Zentrum als Direktorin begleitet, kennt die Unesco-Welterbe-Stadt also bereits.

Julia Neuhold neue General Managerin im JO&JOE Vienna

Die Eröffnung des neuen JO&JOE, einer Marke von Accor, am Wiener Westbahnhof ist für Herbst 2021 geplant. Seit kurzem steht die Leitung des Hauses fest: Zum 3. Mai wird Julia Neuhold ihre Position als General Managerin antreten.

Tanja Rühmann startet bei Odyssey

Die niederländische Hotelmanagementgesellschaft Odyssey Hotel Group erweitert ihr Team: Tanja Rühmann wird die Gruppe ab sofort im Bereich PR und New Business-Hoteldevelopment unterstützen.

Accor: Stephen Alden neuer CEO Raffles & Orient Express

Accor hat die Ernennung von Stephen Alden zum Chief Executive Officer Raffles & Orient Express mit Wirkung zum 3. Mai bekanntgegeben. Stephen Alden wird direkt an Sébastien Bazin berichten und Mitglied des globalen Executive Committee werden.

Zürich Bellerive au Lac: Ameron expandiert und stellt Führungsteam vor

Mit der Eröffnung des neuen Ameron Hotels in Zürich verstärkt die Marke der Althoff Hotels ihre Präsenz in der Schweiz. Das Team des Ameron Zürich Bellerive au Lac rund um General Manager Mattias Larsson steht für das Soft-Opening am 1. Mai in den Startlöchern.

Nachhaltigkeit: Brune Poirson wird Chief Sustainability Officer bei Accor

Accor gibt die Ernennung von Brune Poirson zur Chief Sustainability Officer bekannt. Zu ihren Aufgaben zählen unter anderem die konzernweiten Handlungspläne im Bereich der nachhaltigen Entwicklung. Bis vor kurzem war sie Mitglied des französischen Parlaments.

HR Group erweitert Geschäftsführung

Die HR Group baut die Führungsebene aus. Zum 1. April 2021 ernennt sie Markus Lewe zum CEO Lodging Division, der in seiner Position die operative Gesamtverantwortung für alle Hotelbetriebsgesellschaften der Gruppe trägt.

Paul Dreykluft übernimmt Geschäftsführung der Classik Hotel Collection

Nach einem Jahr im Betrieb übernimmt Paul Dreykluft jetzt die Geschäftsführung Classik Hotel Collection. Dreykluft unterstützt Simone Graebner, die der Gesellschaft erhalten bleibt. Zu der Gesellschaft gehören vier Hotels.