Mads Wolff neuer General Manager des 25hours Hotel One Central in Dubai

| Personalien Personalien

Der neue General Manager des 25hours Hotel One Central, Mads Wolff, hat seinen Posten in dem 434-Zimmer-Haus in Dubai angetreten. Der Däne ist ein echter Globetrotter: In seiner 20-jährigen Karriere war er auf drei Kontinenten unterwegs und lernte in Dänemark, Katar, den Vereinigten Arabischen Emiraten, Saudi-Arabien, den Malediven, Japan und Indonesien die unterschiedlichen Perspektiven der Hotellerie kennen. 

Der gelernte Koch begann seine Laufbahn in verschiedenen Sternerestaurants in Mailand. Dort vertiefte er seine kulinarischen Kenntnisse und arbeitete an mehreren Adressen als Executive Chef. 2016 wurde Wolff Director of Restaurants and Bars bei der IHG-Gruppe. Hier kümmerte er sich um alle Aspekte rund um Food & Beverage - von der Konzeptentwicklung bis hin zum Management – bei den Hotels Indigo Bali, Indigo Dubai und anderen. 2019 stieg er als Hotel Manager bei 25hours in Dubai ein. 

Als Mitglied des Teams, das schon beim Start der Marke in Dubai dabei war, hatte Mads als Hotelmanager entscheidenden Anteil an der Konzeption des Hotels und an den F&B-Standorten der Gruppe. Sein Ziel war es, die Vision von 25hours in einer neuen Stadt zum Leben zu erwecken und dabei nicht nur in Dubai für Furore zu sorgen. Das Know-how des Hoteliers, der gern Sneakers trägt, war bei der Schaffung der Customer Journey und der Unternehmenskultur des 25hours Hotels One Central von entscheidender Bedeutung. Als General Manager wird Mads das faszinierende, von der Welt der Beduinen inspirierte Hotel-Erlebnis auf ein neues Level heben. 

Katherina Klimke, als VP Operations für alle General Manager bei 25hours verantwortlich, zeigt sich begeistert: "Wir freuen uns sehr, dass eine inspirierende Führungskraft wie Mads die Rolle des General Managers von 25hours Hotel One Central übernommen hat. Mads gestaltete bereits die erfolgreiche Eröffnung des Hotels im letzten Jahr und führte das Team durch alle Aspekte des Pre-Openings. Er ist einfühlsam und zugänglich mit einem ausgeprägten Geschäftssinn und legt großen Wert darauf, sein Team zu unterstützen und weiterzuentwickeln. Wir freuen uns auf das nächste Kapitel von 25hours in Dubai unter seiner Führung.“ 

Auf die Frage nach seinen Ambitionen im neuen Job antwortet er: “Ich möchte in dieser Position für das Haus und das Team einen echten Unterschied machen.   Ich will dafür sorgen, dass wir uns von allen anderen in dieser Stadt abheben. Wir wollen für die ständig wachsende Lifestyle-Hotel-Branche neue Standards setzen. Unser Zusammenhalt ist einer der wichtigsten Gründe für den Erfolg dieses Hotels. Priorität hat für mich, sicherzustellen, dass für das Team bei der Arbeit und nach der Arbeit die bestmögliche Lebensqualität gewährleistet ist. Ich will einfach, dass alle glücklich sind!” Und weiter: “Das Wichtigste ist für mich, dass ich den Leuten helfe, persönlich zu wachsen und ihre Ziele zu erreichen.”


Zurück

Vielleicht auch interessant

Deborah Rothe tritt die Nachfolge von David Ruetz als Exhibition Director der Reisemesse ITB Berlin an. Seit Dezember 2022 ist Ruetz als Senior Vice President für die Bereichsleitung Travel + Logistics bei der Messe Berlin tätig.

Für sie steht nicht das Wohlergehen der Gäste, sondern das Wohlergehen aller Mitarbeitenden im Hotel Vier Jahreszeiten Kempinski München im Fokus: Franziska Hörmann startete zum 1. Februar 2023 als "Feel Good"-Managerin im Luxushotel an der Maximilianstraße.

30 neue Hotels in der DACH-Region und den Niederlanden bis Ende 2025: Das ist das Ziel der Gorgeous Smiling Hotels. Um diesem Wachstumskurs auch personell Rechnung zu tragen, schafft und besetzt GSH-Schlüsselpositionen im regionalen Management neu.

Wachstum bei Leonardo Hotels Central Europe: Die Hotelgruppe hat mit Jahresbeginn ihr Management-Team um die Position eines COO erweitert. Stephan Löwel bekleidet nun das neu geschaffene Amt des Chief Operational Officer DACH.

Zwei neue Führungskräfte meldet die b’mine Gruppe: Das b’mine hotel in Frankfurt bekommt mit Thomas Wiedemann einen neuen Gastgeber. Im März folgt zudem die Eröffnung des Hauses in Düsseldorf; hier wird Patrick Rausch übernehmen.

Stefan Frank, der als Senior Director Operations bereits das Rhein-Main/Belgien-Cluster der Deutschen Hospitality mit 13 Hotels betreut, ist jetzt auch General Manager des Steigenberger Hotels Frankfurter Hof. Über den Verbleib des Vorgängers, Spiridon Sarantopoulos, verliert die Deutsche Hospitality in einer Pressemitteilung kein Wort.

Michael Schorm und Andreas Förster haben wie geplant die Geschäftsführung der casualfood GmbH zum 1. Januar übernommen. Gründer Stefan Weber und Michael Weigel sind zusammen mit ORIOR CEO Daniel Lutz und CFO Andreas Lindner in den neu gegründeten strategischen Beirat gewechselt.

In der Traube Tonbach endet eine Ära: Bernhard Stöhr wurde nach fast vier Jahrzehnten als Barchef von der Hotelierfamilie Finkbeiner und dem Traube-Team in den verdienten Ruhestand verabschiedet. Sein Nachfolger ist Ian MacBain.

Das privat geführte 5-Sterne-Superior Hotel Europäischer Hof Heidelberg hat einen neuen Küchenchef: Daniel Stelling leitet jetzt das Küchenteam des Traditionshauses. Er übernimmt die Position von Julien Schon, der in die Selbstständigkeit wechselt. Daniel Stelling ist seit 2017 im Europäischen Hof tätig.

Eigentlich sollte Jörg Arnold Anfang 2023 Leiter Betriebe Nord und Stellvertretender CEO bei The Living Circle werden. Berichten zufolge wird daraus jedoch nichts: Der Verwaltungsrat der Hotelgruppe hat das Arbeitsverhältnis per sofort aufgelöst, wie diverse Medien berichten.