Mahmoud Karim neuer General Direktor im Living Hotel Kanzler in Bonn

| Personalien Personalien

Mahmoud Karim schon früh um seine Begeisterung für die Welt der Hotellerie wusste, studierte der gebürtige Ägypter an der Heluan Universität seiner Heimatstadt Kairo Hotel Management und sammelte bereits während des Studiums erste Berufserfahrungen im Front Office des Cairo Sheraton Hotel & Casino, bevor er nach seinem Abschluss von dem Fünf Sterne Haus mit 440 Zimmern übernommen wurde. 1985 bot sich ihm dann die Chance bei Xerox in die Domäne Sales & Marketing einzusteigen und zum Start-Team rund um den Markteintritt in Saudi Arabien zu gehören, „eine Gelegenheit, die mich damals ungemein gereizt hat, weil ich zum einen mein Wissen im Bereich Marke erweitern konnte und es mich zum anderen schon immer ins Ausland gezogen hat“, sagt Mahmoud Karim.

Ein Wunsch, der sich in seiner nächsten Lebens- und Karrierestation erneut verwirklichen sollte: 1987 zog Mahmoud Karim mit seiner Frau zurück in deren Bonner Heimat und das, ohne auch nur ein Wort Deutsch zu sprechen – ein Status Quo, den Karim im Schnelltempo änderte und bereits ein Jahr später so gut Deutsch verstand, dass er zur weiteren Sprachvertiefung BWL in Bochum studierte und ab 1990 im Günnewig Hotel Residence in Bonn seine berufliche Laufbahn in Deutschland begann: erst als Empfangsmitarbeiter, dann als Direktionsassistent, weiter als stellvertretender Direktor und ab 1997 verantwortete er seine erste Hoteldirektorenstelle. 2013 übernahm Mahmoud Karim dann als Direktor das Günnewig Hotel Bristol & Residence in Bonn und folgte nun, im April 2024 dem Ruf der Living Hotels.

Dazu Mahmoud Karim: „Über meine künftige Aufgabe bei den Living Hotels der Derag Gruppe freue ich mich wirklich sehr. Es ist, als ob sich für mich hier der Kreis schließt. Das Unternehmen ist mir während meiner Laufbahn stets ein Begriff gewesen. Ich kenne das Kanzler-Gebäude noch aus der Zeit als Hauptsitz der DIHK und auch vom Premierentag als Hotel. Bereits bei der ersten Besichtigung mit weiteren Bonner Hoteldirektoren durch den damaligen Direktor Lars Dünker (heute CIO der Living Hotels) hatte ich einen enorm gewinnenden Eindruck von diesem Haus. Das Image des Hotels in den Jahren danach, gerade was die Bereiche Mitarbeiter-Umgang und Ausbildungs-Qualität betrifft war ausnahmslos positiv. Daher fiel mir die Entscheidung künftig ein Teil der so besonderen Living Hotels-Philosophie zu sein sehr leicht.“

Karim ist in seiner Freizeit meistens sportlich unterwegs und läuft am liebsten Halbmarathon oder sitzt selbst am Steuer eines einmotorigen Flugzeugs.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Das Gourmetrestaurant Marcobrunn by Tristan Brandt konnte mit Simone Kubitzek und Hella Eggers zwei Küchenchefinnen gewinnen, die zu den großen Nachwuchstalenten in Deutschland zählen. Die beiden Köchinnen wechseln aus dem mit drei Michelin-Sternen ausgezeichneten Restaurant Aqua in den Rheingau.

Personelle Veränderungen auf Führungsebene bei der Lindner Hotel Group. Christoph Scherk wird Finanz-Vorstand, Stefanie Brandes verlässt die Gruppe. Evert Schuele, zuletzt als Vice President Sales & Marketing bei der Hurtigruten Group, wird Senior Vice President Commercial.

Die Gekko Group hat Vito Alesi als neuen Hotelmanager des Roomers Munich bekanntgegeben. Seine Ausbildung absolvierte Alesi im Bareiss in Baiersbronn. Weitere Berufserfahrung sammelte er im Hotel Althoff Überfahrt und im Ameron Neuschwanstein.

Ab 1. September 2024 ist die Geschäftsführung der DHI Dorint Hospitality & Innovation GmbH wieder vollständig. Stefanie Brandes wird die Position des Chief Operating Officer (COO) übernehmen. Sie tritt die Nachfolge von Bettina Schütt an. Brandes kommt von Lindner.

Das Hotel Taschenbergpalais Kempinski Dresden begrüßt Martin Schaumburg als neuen Food & Beverage Director. Während seiner Laufbahn sammelte er in Häusern wie dem Nassauer Hof, Hotel Claridge‘s in London sowie mit Kempinski und InterContinental Erfahrungen.

Personelle Veränderungen auf Führungsebene bei der Lindner Hotel Group Christoph Scherk wird Finanz-Vorstand, Stefanie Brandes verlässt die Gruppe. Evert Schuele, zuletzt als Vice President Sales & Marketing bei der Hurtigruten Group, wird Senior Vice President Commercial.

Yvonne von Eyb ist ab sofort neue Chief Marketing Officer (CMO) von Burger King Deutschland und verantwortet somit das Marketing, die Kommunikation und den Commercial-Bereich der Marke in Deutschland.

Das Restaurant Rutz in Berlin-Mitte hat eine schmerzliche Personalveränderung zu verzeichnen: Die langjährige Sommelière Nancy Großmann verlässt das Rutz auf eigenen Wunsch zum 15. September. An ihrer Nachfolge wird zurzeit gearbeitet.

Das traditionsreiche Restaurant „Zur historischen Mühle“ in Potsdam hat die neue Betriebsleitung bekanntgegeben: Hee-Sun Kim und Alexander Dressel werden künftig gemeinsam die Geschicke des Hauses lenken.

Der Hotelier und Unternehmer Marco Nussbaum ist jetzt auch Beiratspräsident der B&B-Hotels in Deutschland. In dieser Rolle folgt Nussbaum auf den Ex-Accor-Deutschland-Chef Michael Mücke, der nach mehreren Jahren im Amt nicht wieder antrat. Marco Nussbaum ist auch Aufsichtsrat der Romantik Hotels & Restaurants AG.