Marketing-Chefin Susan Schramm verlässt McDonald's

| Personalien Personalien

Nach über 20 Jahren im Unternehmen, sechs davon in der Funktion als CMO und Vorständin, wird Susan Schramm McDonald's auf eigenen Wunsch verlassen. Ihre Nachfolge wird die Fast-Food-Kette in Kürze bekanntgeben, teilt das Unternehmen mit. Die Entscheidung erfolgte auf eigenen Wunsch und in bestem Einvernehmen das Unternehmen.

Susan Schramm, eine der profiliertesten Marketing-Expertinnen in Deutschland, hat sich entschieden, ihren Job als Vorständin bei McDonald's aufzugeben und das Haus nach über 20 Jahren - davon sechs als Vorständin - auf eigenen Wunsch zu verlassen. 

Susan Schramm: "Ich habe diese Entscheidung getroffen, um beruflich noch einmal neue Wege einzuschlagen. Besonders dankbar bin ich, über viele Jahre hinweg so vertrauensvoll mit einem exzellenten Team und mit meinem nationalen und internationalen Board zusammengearbeitet zu haben. Meine Arbeit war immer geprägt von einem großen Gestaltungsspielraum. Ich konnte innovativ sein, egal ob es um die Marke, um Trends oder die Modernisierung der Organisation ging. Mein Team und ich konnten bei McDonald‘s Maßstäbe setzen, dafür danke ich allen Beteiligten von ganzem Herzen – jetzt freue ich mich darauf, neue Projekte anzugehen."

Mario Federico, CEO McDonald’s Deutschland und Luxemburg: "Mit Susan verlieren wir eine sehr geschätzte Führungspersönlichkeit, die über McDonald‘s hinaus aufgrund ihrer hohen Marketing-Expertise in der ganzen Branche sehr angesehen ist. Für die Marke McDonald‘s hat sie über viele Jahre in verantwortlicher Funktion großes Renommee aufgebaut. Unser Dank gilt Susan für alles, was sie erfolgreich erreicht und geschaffen hat. Im Namen des gesamten Boards wünsche ich ihr für die Zukunft nur das Beste."

Als erste Frau in der Unternehmensgeschichte verantwortete sie seit November 2016 als Vorständin und CMO das Marketing bei McDonald‘s Deutschland. Sie war zudem Mitglied des globalen Marketing Leadership Boards.


Zurück

Vielleicht auch interessant

Nach einem Jahrzehnt beim weltgrößten Reiseanbieter Tui tritt Konzernchef Fritz Joussen überraschend zurück. Der Manager werde zum 30. September sein Amt niederlegen, teilte das Unternehmen aus Hannover am Freitag mit. Nachfolger soll der bisherige Finanzchef Sebastian Ebel werden.

Nikolas von Olberg ist in der neu geschaffenen Position des Regional General Manager South verantwortlich für die Adina Hotels in Düsseldorf, Köln, Frankfurt, Stuttgart und Wien und leitet darüber hinaus das Adina Hotel in Nürnberg als General Manager.

Am 1. August 2022 startet in Frankfurt das neueste nhow Hotel und ist das achte Haus der Design-Lifestyle-Marke unter dem Dach der NH Hotel Group. Mit Hermann Spatt übernimmt eine erfahrene Führungskraft der Gruppe die Geschäfte der Dependance.

Zwei Schlüsselpositionen im Hoteldorf Schindlerhof in Nürnberg wurden neu besetzt: Tina Brunner übernimmt die Hotelleitung, Sebastian Bayer führt künftig den Tagungsbereich.

Carsten Alexander Kypke ist ab sofort als Executive Chef für die Kulinarik im The Chedi Andermatt verantwortlich. Dietmar Sawyere bleibt wie bis bisher Executive Chef des „The Japanese“ sowie des „The Japanese by The Chedi Andermatt“.

Mark Huber führt als neuer General Manager das Aiden by Best Western @ Stadtgut Hotel Steyr, das 2021 als erstes Haus der Marke der Best Western Hotels & Resorts in Österreich eröffnet hat.

Jeanette von Jouanne übernimmt zukünftig die Aufgaben der Direktorin Human Resources bei den Flemings Hotels. Sie trägt ab sofort die Verantwortung für sämtliche Personalangelegenheiten inklusive der Personalentwicklung. Auch die Einstellung von neuen Teammitgliedern gehört zu ihrem Aufgabenfeld.

Das Berliner TravelTech-Unternehmen GIATA stellt die Weichen für die künftige Unternehmensentwicklung und verstärkt das Vertriebsteam mit erfahrenen Branchenexperten.

Diego Bolognesi übernimmt die Restaurants Hide & Seek in beiden Hotels und zeichnet darüber hinaus für das gastronomische Angebot für Bar, Pool und den Room Service verantwortlich.

Die Fachabteilung Gemeinschaftsgastronomie im DEHOGA Bundesverband hat sich neu aufgestellt. Die  Mitgliederversammlung wählte Andreas W. Ehrich von der ZF Gastronomie Service GmbH an die Spitze des wichtigen Verbandsgremiums. Ehrich folgt auf Hans-Jürgen Fiedler, der sich nicht mehr zur Wahl stellte.