Marriott ernennt Satya Anand zum Präsident Europa, Naher Osten und Afrika

| Personalien Personalien

Marriott International hat die Ernennung von Satya Anand zum neuen Präsident Europa, Naher Osten und Afrika (EMEA) bekanntgegeben – eine Region, die bei Marriott mehr als 75 Länder und Territorien umfasst. Satya Anand war zuletzt Chief Operations Officer, Luxury & Southern Europe and Global Design für EMEA. Er folgt auf Liam Brown, der zum Group President, U.S. & Canada ernannt wurde.

„Ich freue mich, dass Satya diese Rolle übernommen hat, um unser Unternehmen in Europa, dem Nahen Osten und Afrika in einer für die Hotellerie so wegweisenden Zeit zu führen", sagt Craig S. Smith, Group President, International, Marriott International. „Mit 32 Jahren Erfahrung bei Marriott verfügt Satya über ein bemerkenswertes Branchen-Knowhow, kennt unser Unternehmen bestens und verfügt über hervorragende Beziehungen zu Partnern, Gästen, Eigentümern und Franchisenehmern. Sein Engagement und seine Inspirationsfähigkeit werden ihm bei der Übernahme dieser wichtigen Position überaus zugutekommen.“

Mit seiner Ernennung wird Satya Anand bei Marriott International eine entscheidende Rolle in der Regenerationsphase nach der COVID-19-Pandemie in der gesamten Region übernehmen und gemeinsam mit seinem Team die Aufnahme der Reiseaktivitäten wieder anregen. Unter seiner Führung sollen die 998 Hotels in der Region ein verstärktes Maß an Sauberkeit und Hygiene bieten. Darüber hinaus soll er die Einführung einer Reihe von Initiativen und Kampagnen vorantreiben: Von der Einführung digitaler Technologien wie Mobile Key, mobiler Check-in und mobiler Chat zwischen Gästen und Hotelmitarbeitern, bis hin zu neuen Initiativen wie Day Pass, Stay Pass und Play Pass von Marriott Bonvoy.

Das Unternehmen ist derzeit mit 24 seiner 30 Marken in Europa, dem Nahen Osten und Afrika vertreten, darunter The Ritz-Carlton, St. Regis, The Luxury Collection, JW Marriott, W Hotels, Marriott Hotels, Le Méridien, Sheraton und AC Hotels by Marriott. Darüber hinaus wird Satya Anand in seiner neuen Funktion für die Design Hotels verantwortlich sein, eine Sammlung von Hotels in Privatbesitz und -betrieb, die Teil des Markenportfolios von Marriott International sind.

Satya Anand stammt ursprünglich aus Indien und kam 1988 als Night Auditor im Vienna Marriott Hotel zu Marriott. Im Laufe seiner Karriere bekleidete er eine Reihe von Führungspositionen bei Marriott, unter anderem als Area Vice President für West- und Mitteleuropa, als Chief Financial Officer für Europa, als Vorstandsmitglied des Joint Ventures mit AC Hotels und zuletzt als Chief Operations Officer, Luxury & Southern Europe and Global Design EMEA. Unter seiner Führung leitete er die mehrere Millionen umfassende Renovierung des The Ritz-Carlton, Berlin, die Eröffnung des St. Regis Venice sowie die jüngste Eröffnung von W Hotels & Resorts, das W Ibiza.

Satya Anand hat einen Bachelor-Abschluss in Rechnungswesen vom Bangalore MES College of Commerce. Im Jahr 1988 schloss er sein Diplom in Hotel- und Tourismusmanagement an der Internationalen Hochschule für Tourismus und Management in Semmering, Österreich, ab. Er lebt derzeit mit seiner Frau Lisa und seiner Tochter Savita sowohl in London als auch in Wien.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Hotelier Lars Schwarz neuer Arbeitgeberpräsident in Mecklenburg-Vorpommern

Die Vereinigung der Unternehmensverbände Mecklenburg-Vorpommerns hat eine neue Führung. Der Dachverband der Wirtschaft wählte am Donnerstag den Hotelier Lars Schwarz aus Gnoien (Landkreis Rostock) bei einer Videokonferenz zum Arbeitgeberpräsidenten.

Neuer CEO und regionaler Finanzdirektor für Choice Hotels Europe

Choice Hotels erweitert mit zwei neuen Positionen das europäische Führungsteam. Jonathan Mills wird als CEO für Choice Hotels Europa künftig die Geschäfte in Europa verantworten. Olivier Macpherson unterstützt ihn dabei als neuer regionaler Finanzdirektor.

Rainer Dulger neuer Arbeitgeberpräsident

Dr. Rainer Dulger ist heute zum Präsidenten der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) gewählt worden. Dulger folgt auf Ingo Kramer, der seit November 2013 Präsident der BDA war.

Falk Bartels wird General Manager des neuen Leonardo Royal Nürnberg

Trotz Krise wächst Leonardo Hotels weiter. In den kommenden Monaten ergänzt ein Neuzugang das Portfolio der Hotelgruppe auf insgesamt 14 Häuser in Bayern. General Manager des Leonardo Royal Nürnberg wird Falk Bartels.

Premier Inn baut mittleres Management aus

Für die weitere Expansion in Deutschland hat Premier Inn das Management seiner Hotels in vier Cluster unterteilt und jedem Gebiet einen Manager zugewiesen. Bei einem Ausbau des Portfolios sollen neue Hotels so effektiv in die Organisation integriert werden können.

Christof Keller neuer Direktor des Rheinhotel Dreesen in Bonn

Das Rheinhotel Dreesen hat mit Christof Keller seit dem 1. November 2020 einen neuen Direktor. Bereits im Mai dieses Jahres wurde Thomas Döbber-Rüther zum Interim-Manager berufen. Zum 1. November übernahm er nun offiziell die Geschäftsführung.

Metro mit vorläufiger Doppelspitze

Metro wird nach dem Ausscheiden von Vorstandschef Olaf Koch zum Jahreswechsel vorläufig eine Doppelspitze bekommen. Der bisherige Finanzvorstand Christian Baier und sein Vorstandskollege Rafael Gasset sollen den Handelskonzern gemeinsam führen.

Suitepad: Wachenfeld und Weil neue Vice Presidents

SuitePad investiert weiter in sein Führungspersonal: Ab sofort ist Matthias Weil Vice President Finance. Über einen neuen Titel darf sich auch Philipp Wachenfeld freuen, der nun als Vice President Marketing fungiert.

Deutsche Hospitality: Daniela Schade als Chief Commercial & Distribution Officer bestätigt

Daniela Schade, ehemalige Geschäftsführerin von AccorHotels Deutschland, übernimmt zum 1. Dezember 2020 die neu geschaffene Position Chief Commercial & Distribution Officer bei der Steigenberger Hotels AG/Deutsche Hospitality​​​​​​​.

Neues Präsidium: Sommelier Peer F. Holm erster deutscher Generalsekretär der ASI

Die ASI - Association de la Sommellerie Internationale hat ihr neues Executive Board gewählt. Der in Portugal lebende Belgier William Wouters ist der neue Präsident des Verbandes. Peer F. Holm, Präsident der Sommelier Union Deutschland, wird sein Generalsekretär.