Mirko Silz - Ex-L’Osteria-Boss geht zu Bona’me

| Personalien Personalien

Der ehmalige CEO von L’Osteria hat einen neuen Job. Mirko Silz arbeitet zukünftig für die kurdisch-türkische Systemgastronomie-Marke Bona’me. Zuerst hat dies das Fachmagazin Food-Service berichtet. Das Unternehmen zählt zehn Standorte in acht Städten und setzt auf Franchise.

bona’me kommt aus dem Kurdischen und heißt übersetzt „unser Haus“. In den bona’me Restaurants finden die Gäste ausgefallene Speisen aus besten Zutaten und mit viel gesundem Gemüse – stets frisch vor ihren Augen in einer offenen Küche zubereitet und mit feinen Kräutern und erlesenen Gewürzen abgeschmeckt. Die frischebasierte orientalische Küche in repräsentativem Ambiente von Bona´me bewegt sich in einem gastronomischen Segment, das in Deutschland derzeit kaum besetzt ist.

Mit der Spezialisierung auf orientalische Systemgastronomie strebt bona’me bundesweite Präsenz an. Es ist bisher an zwei Standorten in Nordrhein-Westfalen vertreten und sucht weitere geeignete Franchisenehmer*innen.

Mirko Silz hatte  nach sieben Jahren als CEO der L’Osteria SE das Unternehmen im letzten Herbst verlassen. L’Osteria war zuvor von McWin übernommen worden.

Mirko Silz ist seit 1991 in der Systemgastronomie tätig. Nach verschiedenen Managementpositionen bei McDonald’s wurde er 2006 CEO der Vapiano SE und entwickelte das Unternehmen bis 2011 weiter. Von 2014 bis 2016 fungierte er als CEO der Coa GmbH bei. Von 2014 bis 2017 führte er zusammen mit seinem Team als Franchisepartner der Marke L’Osteria zwei eigene Restaurants in Dresden. 2016 startete Silz als CEO bei L’Osteria. 2018 trat er in dieser Funktion seine zweite Amtsperiode als Präsidiumsmitglied im Bundesverband der Systemgastronomie an. 


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Das Gourmetrestaurant Marcobrunn by Tristan Brandt konnte mit Simone Kubitzek und Hella Eggers zwei Küchenchefinnen gewinnen, die zu den großen Nachwuchstalenten in Deutschland zählen. Die beiden Köchinnen wechseln aus dem mit drei Michelin-Sternen ausgezeichneten Restaurant Aqua in den Rheingau.

Personelle Veränderungen auf Führungsebene bei der Lindner Hotel Group. Christoph Scherk wird Finanz-Vorstand, Stefanie Brandes verlässt die Gruppe. Evert Schuele, zuletzt als Vice President Sales & Marketing bei der Hurtigruten Group, wird Senior Vice President Commercial.

Die Gekko Group hat Vito Alesi als neuen Hotelmanager des Roomers Munich bekanntgegeben. Seine Ausbildung absolvierte Alesi im Bareiss in Baiersbronn. Weitere Berufserfahrung sammelte er im Hotel Althoff Überfahrt und im Ameron Neuschwanstein.

Ab 1. September 2024 ist die Geschäftsführung der DHI Dorint Hospitality & Innovation GmbH wieder vollständig. Stefanie Brandes wird die Position des Chief Operating Officer (COO) übernehmen. Sie tritt die Nachfolge von Bettina Schütt an. Brandes kommt von Lindner.

Das Hotel Taschenbergpalais Kempinski Dresden begrüßt Martin Schaumburg als neuen Food & Beverage Director. Während seiner Laufbahn sammelte er in Häusern wie dem Nassauer Hof, Hotel Claridge‘s in London sowie mit Kempinski und InterContinental Erfahrungen.

Personelle Veränderungen auf Führungsebene bei der Lindner Hotel Group Christoph Scherk wird Finanz-Vorstand, Stefanie Brandes verlässt die Gruppe. Evert Schuele, zuletzt als Vice President Sales & Marketing bei der Hurtigruten Group, wird Senior Vice President Commercial.

Yvonne von Eyb ist ab sofort neue Chief Marketing Officer (CMO) von Burger King Deutschland und verantwortet somit das Marketing, die Kommunikation und den Commercial-Bereich der Marke in Deutschland.

Das Restaurant Rutz in Berlin-Mitte hat eine schmerzliche Personalveränderung zu verzeichnen: Die langjährige Sommelière Nancy Großmann verlässt das Rutz auf eigenen Wunsch zum 15. September. An ihrer Nachfolge wird zurzeit gearbeitet.

Das traditionsreiche Restaurant „Zur historischen Mühle“ in Potsdam hat die neue Betriebsleitung bekanntgegeben: Hee-Sun Kim und Alexander Dressel werden künftig gemeinsam die Geschicke des Hauses lenken.

Der Hotelier und Unternehmer Marco Nussbaum ist jetzt auch Beiratspräsident der B&B-Hotels in Deutschland. In dieser Rolle folgt Nussbaum auf den Ex-Accor-Deutschland-Chef Michael Mücke, der nach mehreren Jahren im Amt nicht wieder antrat. Marco Nussbaum ist auch Aufsichtsrat der Romantik Hotels & Restaurants AG.