Nachhaltigkeit: Brune Poirson wird Chief Sustainability Officer bei Accor

| Personalien Personalien

Accor gibt die Ernennung von Brune Poirson zur Chief Sustainability Officer bekannt. Brune Poirson wird direkt an Sébastien Bazin, Chairman und CEO, berichten und auch Teil der globalen Führungsebene sein. Zu ihren Aufgaben zählen die Maßnahmen, die Strategie und die Umsetzung der konzernweiten Handlungspläne im Bereich der nachhaltigen Entwicklung sowie die Accor Solidarity Foundation und die Verwaltung des ALL Heartists Fund. Poirson wird ihre Position am 5. Mai 2021 antreten.

„Seit mehr als 25 Jahren steht Accor an vorderster Front, wenn es darum geht, die ökologischen und menschlichen Herausforderungen im Zusammenhang mit der Entwicklung von Reisen und Tourismus anzupacken“, so Sébastien Bazin, Chairman und CEO von Accor. „Mit der Ernennung von Brune Poirson möchte ich unsere Verpflichtungen in Bezug auf den Umweltschutz ausweiten, unseren Bemühungen zur Unterstützung der lokalen Communities neuen Schwung verleihen und überall, wo Accor tätig ist, unsere starken Überzeugungen und unser Handeln weiterhin danach ausrichten. Es ist ein Muss, positive Maßnahmen zu ergreifen, um die Umwelt und alle diejenigen zu unterstützen, die unsere Industrie tagtäglich antreiben. Ich möchte, dass wir auch in diesem Bereich mit gutem Beispiel vorangehen, indem wir mutig und wegweisend sind.“

„Ich freue mich sehr, Teil eines der weltweit führenden Unternehmen der Hotellerie zu werden und meine Erfahrungen und Überzeugungen einzubringen und aktiv zu werden“, so Brune Poirson, Accor Chief Sustainability Officer. „Durch mehr als 5.100 Hotels weltweit, hunderte von Eigentümern und Partnern, mehrere hundert Millionen Gäste und die erfahrenen Teams vor Ort haben wir eine wunderbare Möglichkeit, täglich konkrete und entscheidende Maßnahmen zu ergreifen. In dieser neuen Rolle möchte ich dazu beitragen, die Vision voranzutreiben, die Accor seit seiner Gründung hat – positive, zeitgemäße und verantwortungsvolle Gastfreundschaft zu leben.“

Brune Poirson verfügt über Erfahrung im privaten und öffentlichen Sektor. Innerhalb der französischen Regierung war sie eine Verfechterin des Anti-Abfall-Gesetzes, das sich unter anderem gegen die Umweltverschmutzung durch Plastik richtete. Bis vor kurzem war Poirson Mitglied des französischen Parlaments und bekleidete drei Jahre lang das Amt der Staatssekretärin für den ökologischen Wandel. Sie war die erste Französin, die zur Vizepräsidentin der Umweltversammlung der Vereinten Nationen gewählt wurde.

Brune Poirson begann ihre Karriere in London bei NESTA, der britischen Innovationsstiftung, wechselte dann zur französischen Entwicklungsagentur und zur Veolia-Gruppe in Indien, bevor sie in einem grünen Start-up-Inkubator in Boston arbeitete. Brune Poirson, 38, ist Absolventin der London School of Economics, der Sciences Po Aix und der Harvard Kennedy School of Government.


Zurück

Vielleicht auch interessant

Daan Bakkenes neuer "Head of Hotels" bei Colliers Österreich

Um die Frage zu beantworten, wie sich der Hotelmarkt nach der Corona-Krise entwickeln wird, hat sich Colliers Österreich Daan Bakkenes ins Boot geholt. Nach seinem Abschluss an der University of South Wales arbeitete er für Hilton, Marriott und in den letzten drei Jahren für Novum Hospitality.

Frank Graichen wird Direktor im Best Western Hotel Arabellapark München

In München entsteht derzeit das Best Western Hotel Arabellapark. Nun wurde Frank Graichen als Direktor des 220-Zimmer-Hotels benannt. Die Eröffnung des Hotels ist für September 2021 geplant.

The Liberty Bremerhaven: Christian von Rumohr neuer Direktor

Christian von Rumohr ist der neue Direktor des Designhotel The Liberty in Bremerhaven. Der erfahrene Hotel-Manager leitete zuvor zehn Jahre lang das Hotel Mondial Berlin. Das The Liberty liegt im Herzen der Havenwelten.

 

Drei neue General Manager bei Leonardo

Die Leonardo Hotels besetzen drei Führungspositionen in Deutschland neu. Während Jacolien Benes vom NYX Hotel Munich als neue General Managerin ins Leonardo Royal Munich wechselt, werden Fabian Falzboden und Marko Blaskovic die neuen Häuser in Augsburg und Eschborn leiten.

Milliardärsfamilie Reimann stellt Weichen für die Zukunft

Die deutsche Milliardärsfamilie Reimann, die große Anteile an Getränke- und Kaffee-Konzernen sowie Pret-A-Manger hält, hat die Weichen für die Zukunft ihrer Investmentholding JAB gestellt. Der langjährige JAB-Partner Joachim Creus ist zum designierten Nachfolger des JAB-Chairmans Peter Harf ernannt worden.

Achat Hotels: Neue Leitung im Achat Hotel Regensburg im Park

Katja Dietz ist die neue Direktorin im Achat Hotel Regensburg im Park. Die 59-jährige hat zuletzt die Pre-Opening-Phase des Novotel und ibis Regensburg Zentrum als Direktorin begleitet, kennt die Unesco-Welterbe-Stadt also bereits.

Julia Neuhold neue General Managerin im JO&JOE Vienna

Die Eröffnung des neuen JO&JOE, einer Marke von Accor, am Wiener Westbahnhof ist für Herbst 2021 geplant. Seit kurzem steht die Leitung des Hauses fest: Zum 3. Mai wird Julia Neuhold ihre Position als General Managerin antreten.

Tanja Rühmann startet bei Odyssey

Die niederländische Hotelmanagementgesellschaft Odyssey Hotel Group erweitert ihr Team: Tanja Rühmann wird die Gruppe ab sofort im Bereich PR und New Business-Hoteldevelopment unterstützen.

Accor: Stephen Alden neuer CEO Raffles & Orient Express

Accor hat die Ernennung von Stephen Alden zum Chief Executive Officer Raffles & Orient Express mit Wirkung zum 3. Mai bekanntgegeben. Stephen Alden wird direkt an Sébastien Bazin berichten und Mitglied des globalen Executive Committee werden.

Zürich Bellerive au Lac: Ameron expandiert und stellt Führungsteam vor

Mit der Eröffnung des neuen Ameron Hotels in Zürich verstärkt die Marke der Althoff Hotels ihre Präsenz in der Schweiz. Das Team des Ameron Zürich Bellerive au Lac rund um General Manager Mattias Larsson steht für das Soft-Opening am 1. Mai in den Startlöchern.