Torsten Richter verlässt Ritz Carlton-Hotel in Berlin

| Personalien Personalien

Nach Jahren als General Manager des Ritz-Carlton-Hotels und dann auch des Hotel am Steinplatz, verlässt Torsten Richter die Herbergen in der Hauptstadt. Das kündigte der Manger auf Linkedin an. Richter übergibt die „Schlüssel des Hauses“ an Leonard Cernko, zuletzt General Manager des St. Regis in Astana.

Richter schrieb in dem Sozialen Netzwerk: „Es war mir eine Ehre, an einem so einzigartigen Ort und Hotel zu arbeiten und Teil der Berliner Luxushotellerie zu sein. Der Eckpfeiler unseres Erfolges ist jedoch meine erstaunliche Auswahl an Damen und Herren, die jeden Tag zu Höchstleistungen auflaufen.“

Nun trete er voller Vorfreude und Tatendrang eine neue Herausforderung an. Worum es dabei geht, verrät Richter nicht.

Zusätzlich übernahm Richter, zusätzlich zu seiner Funktion als General Manager des Ritz-Carlton-Hotels in Berlin, auch noch die Direktion des Hotel am Steinplatz, das zu Marriotts Autograph Collection gehört. Der Langstrecken-Triathlet wurde damit Multi-Property-General-Manager des Konzerns.

Der gebürtige Baden-Badener war zuletzt für Marriott International als General Manager des The Jaffa, A Luxury Collection Hotel, in Tel Aviv tätig. Zu seinen weiteren Stationen als General Manager zählen unter anderem das SO Sofitel in Bangkok, mehrere Luxusresorts auf den Malediven sowie das Le Meridien Khao Lak in Thailand. Zuvor leitete er in diversen Hotels in Großbritannien, den USA und Indonesien die operativen oder gastronomischen Abteilungen. Den Grundstein für seine internationale Karriere legte Torsten Richter im damaligen Schlosshotel Bühlerhöhe, wo er seine Ausbildung zum Restaurantfachmann absolvierte. 


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Personelle Veränderungen auf Führungsebene bei der Lindner Hotel Group. Christoph Scherk wird Finanz-Vorstand, Stefanie Brandes verlässt die Gruppe. Evert Schuele, zuletzt als Vice President Sales & Marketing bei der Hurtigruten Group, wird Senior Vice President Commercial.

Die Gekko Group hat Vito Alesi als neuen Hotelmanager des Roomers Munich bekanntgegeben. Seine Ausbildung absolvierte Alesi im Bareiss in Baiersbronn. Weitere Berufserfahrung sammelte er im Hotel Althoff Überfahrt und im Ameron Neuschwanstein.

Ab 1. September 2024 ist die Geschäftsführung der DHI Dorint Hospitality & Innovation GmbH wieder vollständig. Stefanie Brandes wird die Position des Chief Operating Officer (COO) übernehmen. Sie tritt die Nachfolge von Bettina Schütt an. Brandes kommt von Lindner.

Das Hotel Taschenbergpalais Kempinski Dresden begrüßt Martin Schaumburg als neuen Food & Beverage Director. Während seiner Laufbahn sammelte er in Häusern wie dem Nassauer Hof, Hotel Claridge‘s in London sowie mit Kempinski und InterContinental Erfahrungen.

Personelle Veränderungen auf Führungsebene bei der Lindner Hotel Group Christoph Scherk wird Finanz-Vorstand, Stefanie Brandes verlässt die Gruppe. Evert Schuele, zuletzt als Vice President Sales & Marketing bei der Hurtigruten Group, wird Senior Vice President Commercial.

Yvonne von Eyb ist ab sofort neue Chief Marketing Officer (CMO) von Burger King Deutschland und verantwortet somit das Marketing, die Kommunikation und den Commercial-Bereich der Marke in Deutschland.

Das Restaurant Rutz in Berlin-Mitte hat eine schmerzliche Personalveränderung zu verzeichnen: Die langjährige Sommelière Nancy Großmann verlässt das Rutz auf eigenen Wunsch zum 15. September. An ihrer Nachfolge wird zurzeit gearbeitet.

Das traditionsreiche Restaurant „Zur historischen Mühle“ in Potsdam hat die neue Betriebsleitung bekanntgegeben: Hee-Sun Kim und Alexander Dressel werden künftig gemeinsam die Geschicke des Hauses lenken.

Der Hotelier und Unternehmer Marco Nussbaum ist jetzt auch Beiratspräsident der B&B-Hotels in Deutschland. In dieser Rolle folgt Nussbaum auf den Ex-Accor-Deutschland-Chef Michael Mücke, der nach mehreren Jahren im Amt nicht wieder antrat. Marco Nussbaum ist auch Aufsichtsrat der Romantik Hotels & Restaurants AG.

Am 1. Juli 2024 hat Bettina Schütt erneut als Generaldirektorin die Leitung des Dorint Sanssouci Berlin/Potsdam übernommen. Schütt war zuletzt Chief Operations Officer (COO) bei Dorint. Aus gesundheitlichen Gründen hat sich Bettina Schütt kürzlich dazu entschieden, beruflich kürzer zu treten.