Wiedervereint nach 30 Jahren - Neuer Küchenchef im Hotel Hafen Flensburg

| Personalien Personalien

Als Küchendirektor hat er vor 30 Jahren die ersten Karriereschritte der jungen Frau begleitet, mittlerweile ist sie Hoteldirektorin und hat ihn zum Abschluss seines Lebenswerks als Küchenchef eingestellt. Die Rede ist von Kirsten Herrmann, die seit der Eröffnung vor sieben Jahren an der Spitze des Hotel Hafen Flensburg steht, und Bodo Lööck, der seit wenigen Monaten das Zepter im hoteleigenen Restaurant Columbus führt. Das wiedervereinte Team hat dem Konzept des Restaurant Columbus eine nordische Brise verpasst.

Auf der Karte stehen norddeutsche Klassiker, denen ein moderner Twist verliehen würde. Etwa die Krabbensuppe, die mit einem Hauch Blutorangensaft abgeschmeckt wurde, oder das Labskaus mit Tafelspitz als Abwandlung, den es extra für Einsteiger zum Probieren als Vorspeise gibt. Auch der Hamburger, der seine nordische Herkunft ja schon im Namen trägt, ist besonders: vegetarisch mit einem Plantpatty, Guacomole und veganem Käse, figurbewusst ist nur eine Briochehälfte in der Mitte platziert.

Und das neue Konzept schließt auch eine Gastrolücke in Flensburg. Ein richtig gutes Stück Fleisch steht mit dem Tomahawk Steak auf der Karte. Rund 1,5 Kilo für zwei Personen und saisonale Beilagen machen Fleischgenießer satt und glücklich. Und da Vorfreude ja bekanntlich die schönste ist, muss die Entscheidung für das Steak am Vortag getroffen und dem Restaurant-Team durchgegeben werden.

„Uns ist es wichtig, unseren Hotelgästen und den Flensburgern etwas in die Zeit Passendes zu bieten. Wir spüren, dass traditionsreiche Gerichte gefragt sind, die viele kaum noch kennen und noch seltener zubereiten können. Kombiniert mit modernen Aromen und Zubereitungsmethoden sind sie einfach unwiderstehlich“, weiß Kirsten Herrmann, die alle Gerichte probiert und mitentwickelt hat.

Auch die junge Küchencrew stand der Zusammenarbeit und dem Austausch mit dem erfahrenen Küchenmeister sehr aufgeschlossen gegenüber. „Wir lernen voneinander, entwickeln alle Gerichte zusammen weiter und präsentieren Kochkunst für Jedermann“, freut sich Bodo Lööck.


 


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Der Ringhotels e.V. hat seine 56. Jahreshauptversammlung im Ringhotel Schorfheide, Tagungszentrum der Wirtschaft, in Joachimsthal abgehalten. Nachdem Bernd Kanzow sechs Jahre lang die Präsidentschaft innehatte, wählten die Mitglieder Volker Dürr, vom Ringhotel Hohenlohe in Schwäbisch Hall, einstimmig zu seinem Nachfolger.

Magnus Schwartze, der seit 2018 das Living Hotel Kanzler in Bonn als GM leitete, wechselt in die Welt der Kulinarik zur St.Ribs-Gruppe, um die beiden Gründer Max Schlereth und Moritz Haake. St-Ribs-Restaurants gibt es in Bonn und München. Die Eröffnung neuer Standorte ist geplant.

Die Arabella Hospitality SE erweitert ihr Team in München. Seit März 2024 ist Marc Wachal als Complex General Manager für die Hotels The Westin Grand München und Four Points by Sheraton München Arabellapark verantwortlich. Er folgt auf Paul Peters, der diese Position mehr als zehn Jahre lang innehatte.

Der DEHOGA-Ehrenpräsident feiert einen runden Geburtstag: Heute wird Ernst Fischer 80 Jahre alt. Fischer, der von 2001 bis 2016 DEHOGA-Präsident war, kann auf eine erfolgreiche politische Zeit verweisen und hat die Stadt Tübingen über Jahrzehnte kulinarisch geprägt.

L’Osteria beruft Linda Bornschier zur neuen COO. Die 47-Jährige übernimmt damit die Verantwortung für das gesamte operative Geschäft der über 170 Standorte. Sie bringt über 20 Jahren Erfahrung in der Gastronomie mit, zuletzt als Market Director KFC bei AmRest.

Uwe Henkenjohann, Eigentümer und Geschäftsführer des Logis-Hotels „Quartier 5“ in Gohrisch, freut sich, ab sofort Conrad Schröpel als neuen Hotelmanager begrüßen zu dürfen. Schröpel verfügt über 20 Jahre Erfahrung in der Hotellerie.

Die Oetker Collection gibt die Ernennung von Jean-Marie Le Gall zum General Manager des The Woodward bekannt. Mit über 30 Jahren Erfahrung in der Hotellerie in ganz Europa übernimmt er jetzt die Leitung des Genfer Hotels der Oetker Collection.

Die Achat Hotels besetzen drei Führungspositionen neu. Anja Weidner, Albert Rook sowie Jens Klingeberg übernehmen die Hotels in Suhl, Frankenthal und Heppenheim.

Chris Franzen übernimmt zum 1. April die Position als Managing Director im Bürgenstock Resort Lake Lucerne. Er folgt auf Acting General Manager Thomas Goval, der nach sechs Jahren ins Raffles Singapore als Hotel Manager wechselt.

Neuer Hauptgeschäftsführer des Deutschen Reiseverbandes (DRV)​​​​​​​ wird Achim Wehrmann. Er tritt zum 1. Juni 2024 die Nachfolge von Dirk Inger an, der den Branchenverband nach zehn Jahren zum gleichen Zeitpunkt auf eigenen Wunsch verlässt.