Aida eröffnet weltweit ersten Lego-Store an Bord eines Kreuzfahrtschiffes

| Tourismus Tourismus

Aida Cruises kooperiert mit dem dänischen Spielzeughersteller und bietet damit weltweit erstmalig ein Lego-Geschäft auf einem Kreuzfahrtschiff an.

Am Wochenende wurde der Store an Bord von Aidaprima durch Annette Rosendahl, Sales Director bei der Lego Gruppe, Travel Retail Europe und Steffi Heinicke, Senior Vice President Guest Experience Aida Cruises, offiziell eröffnet. Auf 75 Quadratemtern können die Passagiere nun die bunten Steinchen kaufen: Von den klassischen Lego Welten wie Lego Duplo und Lego City über Neuheiten wie den Lego Volkswagen T2 Camper Van bis hin zum 6.000 Steine großen Lego Harry Potter Hogwarts Schloss wird jeder Kindheitstraum erfüllt. Das offizielle Lego Maskottchen, ein zwei Meter großer Matrose, wird die Aida Clubbies zukünftig an Bord unterstützen.

"Mit dieser Kooperation unterstreichen wir einmal mehr unsere Familienfreundlichkeit und unser Engagement für die Bedürfnisse unserer Gäste mit einem Angebot an zeitlosen Produkten für alle Generationen", sagt Heinicke und freut sich, "dass wir mit dem Lego Store unserer Erlebnis- und Shoppingwelt für kleine und große Gäste ein zusätzliches Highlight hinzufügen sowie mit der Lego Gruppe eine weitere Qualitätsmarke an Bord bringen."

Das dänische Traditionsunternehmen ist mit seiner Produktpalette einer der größten Spielzeughersteller der Welt. Die Lego Gruppe wurde bereits zweimal zum "Spielzeug des Jahrhunderts" ernannt.

"Wir sind begeistert, dass wir auf Aidaprima unseren ersten Lego Store auf einem Kreuzfahrtschiff eröffnen. Dieser bietet ein intensives Markenerlebnis, das es Kindern und Erwachsenen ermöglicht, sich mit unserer Marke auseinanderzusetzen, und wir freuen uns darauf, dieses Erlebnis den Aida Gästen zu vermitteln", kommentiert Annette Rosendahl, Sales Director der Lego Group, Travel Retail Europe.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Neue Virusvariante: Lufthansa fliegt vorerst weiter nach Südafrika

Die Lufthansa hält die Flugverbindungen in das Virusvariantengebiet Südafrika vorerst aufrecht. Nach Angaben des Reiseverbands DRV werden Veranstalter Reisen ins südliches Afrika jedoch stornieren oder umbuchen.

Die Busreisen kehren zurück

Mit einer Vollbremsung kamen sie zum Stillstand. Niemand wusste, wann und wie es weitergehen würde. Nun rollen die Reisebusse wieder und finden seit dem Sommer allmählich in die Erfolgsspur zurück.

Reisekonzerne hoffen trotz Corona auf den Sommer

Die Hoffnungen der hart von der Corona-Krise getroffenen Reisebranche für das laufende Tourismusjahr sind groß. Doch dramatisch gestiegene Infektionszahlen hinterlassen Spuren. Urlauber zögern mit Buchungen.

Qatar Airways fliegt Siegerpokal über alle Stadien der Fußball-Weltmeisterschaft

Qatar Airways, die offizielle Fluggesellschaft der FIFA, überflog im Rahmen der eintägigen Feierlichkeiten ein Jahr vor dem Turnier alle acht Stadien der FIFA Fußball-Weltmeisterschaft Qatar 2022. An Bord des Flugzeugs befand sich die Siegertrophäe sowie eine besondere FIFA-Legende.  

Sommer 2022: Griechenland, Mallorca und Türkei bei Tui-Buchungen vorn

Die Buchungen für den Reisesommer 2022 ziehen weiter an. Ziele wie die Balearen, Griechenland und die Türkei zeigen aktuell die höchsten Vorausbuchungen, erklärte Stefan Baumert, Vorsitzender der TUI Deutschland Geschäftsführung anlässlich der Vorstellung des Sommerprogramms 2022.

Ruhiger Saisonstart an der Zugspitze

Strahlende Sonne, gut präparierte Pisten - erstmals seit anderthalb Jahren konnten Skifahrer an der Zugspitze wieder in Lifte steigen und ihre Schwünge ziehen. Dennoch blieb es am ersten langen Saison-Wochenende vergleichsweise ruhig.

Was die Reisewarnungen für Urlauber bedeuten

Immer mehr Länder in Europa werden zu Corona-Hochrisikogebieten. Außerdem gibt es teils neue Einschränkungen - bis zum Lockdown in Österreich. Drohen jetzt hohe Stornogebühren? Die Rechtslage.

Tui: Reiselust der Deutschen trotz Corona ungebrochen

Trotz steigender Infektionszahlen, strengeren Corona-Vorgaben und Länder-Warnhinweisen des Auswärtigen Amts sieht Tui eine «neue Normalität» in der Touristikbranche.

Wieder mehr Touristen in Hamburg

Der Hamburg-Tourismus hat auch im September deutlich zugelegt. Im Vergleich zum Vorjahr stieg die Zahl der Gäste um fast 19 Prozent auf 459.533. Vom alten Niveau ist der für die Hamburger Wirtschaft wichtige Fremdenverkehr aber noch immer weit entfernt.

National Geographic kürt Ruhrgebiet als eines von 25 Top-Reisezielen weltweit

Das Ruhrgebiet ist vom renommierten Reisemagazin «National Geographic» als eines von 25 Top-Reisezielen weltweit ausgezeichnet worden. Deutschlands größter Industrie-Ballungsraum wurde unter der Rubrik «Nachhaltigkeit» gewürdigt.