Booking.com präsentiert die Top 10 der gastfreundlichsten Orte der Welt

| Tourismus Tourismus

Nach einer langen Reise geht nichts über eine herzliche Begrüßung, ein freundliches Lächeln oder eine helfende Hand. Das zweite Jahr in Folge gibt Booking.com neben den Traveller Review Awards 2020 die gastfreundlichsten Orte der Welt preis. Darunter finden sich die zehn gastfreundlichsten Reiseziele rund um die Welt, von Göreme (Türkei) über Phong Nha (Vietnam) bis zu Doolin (Irland).

Ermittelt wurden die Orte anhand der Gesamtzahl der Gewinner des Traveller Review Awards 2020 im Vergleich zur Gesamtzahl der in Frage kommenden Unterkünfte in dieser Stadt. Die Städte mussten zudem eine überdurchschnittliche Anzahl an Gewinnern (mindestens 90) haben, um auf dieser Liste zu erscheinen, und wurden nach geographischer Lage ausgewählt.

1. Göreme, Türkei
 

Es ist kein Wunder, dass eine türkische Stadt als der gastfreundlichste Ort der Welt ganz oben auf der Punktetafel steht, denn Besucher werden in der türkischen Gastfreundschaft als "Gast Gottes" behandelt. Zu entdecken gibt es hier die Schönheit der antiken Stadt Göreme in der berühmten Region Kappadokien, die bereits im zweiten Jahr in Folge als der gastfreundlichste Ort der Welt bezeichnet wird.

Bereit die Stadt zu erkunden, lockt das Abenteuer sowohl von oben als auch von unten. Entdeckt werden kann das Labyrinth der unterirdischen Stadt Kaymaklı und zudem zu bewundern ist der beeindruckende Himmel, der mit schwebenden Heißluftballons übersät ist. Des Weiteren ermöglicht ein Besuch das Erleben des Naturwunders der berühmten „Feenkamine“, den Genuss der türkischen Küche und des Weins sowie die Übernachtung in einer Höhle.


2. Tatranska Lomnica, Slowakei

Bei einer Reise in das Städtchen Tatranska Lomnica, eingebettet in die Hohe Tatra, kommt man in den Genuss frischer Bergluft. Tatranska Lomnica ist der ideale Urlaubsort für Ski- und Wanderbegeisterte aller Schwierigkeitsgrade und bietet eine Fülle von atemberaubenden Naturkulissen; von den glitzernden Gletscherseen Popradské Pleso Tarn und Morskie Oko bis hin zum Tatra-Nationalpark und dem Obrovsky-Wasserfall. In diesem malerischen Bergdorf befindet sich auch der Lomnický štít, einer der höchsten Gipfel in der Region der Hohen Tatra - perfekt für Adrenalinjunkies.


3. Phong Nha, Vietnam

Phong Nha in Vietnam ist die Heimat von sanften Hügeln mit Reisfeldern, einer vielfältigen Flora und Fauna und einer heimischen Tierwelt. Am bekanntesten ist die Gegend jedoch für ihre majestätische unterirdische Höhlenwelt, mit der berühmten Hang Son Doong, eine der größten Höhlen der Welt.

Reisende mit kleinem Budget können die öffentlichen Paradieshöhlen, die Phong-Nha-Höhle und die Dark Cave erkunden, wo sie unterirdische Flüsse, Dschungellandschaften und sogar einen Tempel entdecken können. Nach der Erkundung der Höhlen kann man mit einem traditionellen Drachenboot eine malerische Fahrt auf dem Son-Fluss machen, die Auffangstation für Wildtiere und den Botanischen Garten besuchen sowie auf dem auf dem Non Mooc Eco Trail wandern.


Kobarid, Slowenien

Die Stadt Kobarid mag zwar von Bergen umgeben sein, aber dank ihrer üppigen Vegetation, Wasserfälle, Schluchten und smaragdfarbenen Flüsse hat sie mehr mediterranes als alpines Flair. Für Reisende, die einen aktiven Urlaub anstreben, bietet Kobarid eine Reihe von Aktivitäten wie Rafting, Kajak fahren, Fliegenfischen, Mountainbike fahren, Gleitschirmfliegen und Wandern.

Aktivurlauber werden die malerische Landschaft von Kobarid lieben und können ihrem inneren Entdecker freien Lauf lassen, indem sie auf dem Geschichtslehrpfad von Kobarid, durch das Soča-Tal und durch die Julischen Alpen wandern oder den wunderschönen Fluss Soča entlangfahren. Für etwas mehr Entspannung kann ein Ausflug in das Kobarid-Museum gemacht und danach eines der vielen Restaurants besucht werden, um den traditionellen Tolminc-Käse probieren zu können.


Cochem, Deutschland

Cochem in Deutschland bietet Reisenden historische Architektur, hügelige Weinberge und das malerische Moseltal. Hier kann man die Altstadt mit ihren bunten Fachwerkhäusern, verwinkelten Gassen, Boutiquen und den Marktplatz erkunden. Bei einem Ausflug zu einer der mittelalterlichen Burgen können Reisende die Geschichte der Reichsburg Cochem erleben und in einem der vielen Restaurants am Flussufer köstliche Speisen und Wein genießen.


Doolin, Irland

Die irische Küstenstadt Doolin liegt nur drei Stunden von der Hauptstadt Dublin entfernt und bietet Reisenden einen Einblick in die traditionelle irische Kultur. Die Legende besagt, dass Doolin die Heimat der irischen Musik sei, also sollte man es nicht versäumen, in einen der vielen Pubs zu gehen, um ein Pint Guinness zu trinken und good craic zu haben (ein irischer Ausdruck für Spaß).

Reisende können die Naturlandschaften erkunden und auf dem Doolin Coastal Trail wandern, um die Cliffs of Moher zu sehen und die frische, salzige Meeresluft einzuatmen. Für noch mehr einheimischen Charme bietet sich ein Tagesausflug zu den drei benachbarten Aran-Inseln an, wo die Bewohner noch die irische Muttersprache sprechen.


Taitung, Taiwan

Reisende tauchen mit einer Reise nach Taitung in die reichhaltige Kultur und Geschichte Taiwans ein und besuchen die vielen taoistischen Tempel und Schreine. Outdoor-Enthusiasten können die archäologische Stätte Beinan und den Waldpark Taitung erkunden oder die Küste zwischen Taitung und Jialulan entlangwandern, um sich dann in den heißen Quellen von Zhaori zu entspannen und zu erholen. Hier kann man die reichhaltige Kultur von Taitung, der Heimat von sieben einheimischen Volksgruppen erleben und mehr über regionale Legenden und Folklore erfahren. Kulturinteressierte sollten ihren Reiseplan für das Kulturfestival Makapahay, das im Sommer stattfindet, verlängern, da die Volksgruppen die Besucher in das Dorf einladen, um mehr über ihre Kultur zu erfahren.


Schenna, Italien

Schenna ist mit seinen verschneiten Hängen und der nahegelegenen sonnigen Stadt Meran die perfekte Mischung aus italienischem Alpencharme und mediterraner Lebensweise. Schenna ist ein großartiges kulinarisches Reiseziel mit gemütlichen Berggasthöfen sowie luxuriösen Sterne-Restaurants, das Reisende mit traditioneller Südtiroler Küche und herzhaften italienischen Klassiker anzieht. Die ländliche Gegend um Schenna bietet mit ihren landwirtschaftlichen Erzeugnissen und ihren Bauernmärkten regionale kulinarische Köstlichkeiten. Nach dem Essen genießen Reisende den Wein aus den Weinbergen und besuchen das Museum des Castello Rametz, um mehr über den Wein aus dieser Region zu erfahren.


Monte Verde, Brasilien

Wenn Reisende an Brasilien denken, sind es meist Bilder von ganzjährigem Sonnenschein, weißen Sandstränden und tropischen Regenwäldern. Das kleine Bergdorf Monte Verde ist jedoch einer der wenigen Orte, an denen man in Brasilien eine kleine Chance hat, Schnee zu sehen. Monte Verde ist ein echter Geheimtipp, nicht weit von Stadt Sao Paulo entfernt. Der Ort bietet eine friedliche Atmosphäre und ist ein Paradies für Bergsteiger. Die beliebtesten Wanderwege in der Nähe sind Trilha da Pedra Redonda und Pedra Partida.


Lake Tekapo, Neuseeland

Wer Sterne beobachten möchte, sollte den Tekapo-See auf seine Wunschliste setzen, Teil der UNESCO Dark Sky Reserve (Lichtschutzgebiet) und das zweite Jahr in Folge einer der gastfreundlichsten Orte der Welt. Mit etwas Glück kann man einen Blick auf das Kreuz des Südens, die Satellitengalaxien der Milchstraße und die Südlichter erhaschen; das Gegenstück der Südhalbkugel zu den Nordlichtern. Die beste Zeit für dieses spektakuläre Naturschauspiel ist zwischen April und September. 


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Lufthansa-Konzern schickt zwei Drittel der Beschäftigten in Kurzarbeit

Der Lufthansa-Konzern will in der Corona-Krise rund zwei Drittel seiner weltweit Beschäftigten in die Kurzarbeit schicken. Ein Unternehmenssprecher bestätigte am Mittwoch in Frankfurt, dass die Sozialleistung in verschiedenen Ländern für insgesamt 87 000 Mitarbeiter beantragt worden ist.

Bahn spendet Lebensmittel an Tafeln

In den Bordbistros der Deutschen Bahn gibt es wegen der Coronakrise derzeit Speisen und Getränke nur in Einwegverpackungen und zum Mitnehmen. Damit Currywurst, Chili und andere Speisen nicht verderben, hat das Unternehmen 600 Kilogramm Lebensmittel an die Frankfurter Tafel gespendet.

DJH sieht Zukunft der Jugendherbergen aufgrund Corona-Pandemie stark gefährdet

Im August 2020 feiert die Jugendherbergsidee ihren 111. Geburtstag: Ob es mit den Jugendherbergen auch in den nächsten Jahren weiter kann, darüber vermag das Deutsche Jugendherbergswerk derzeit keine verlässliche Prognose abzugeben.

Auch Taxi-Unternehmen kämpfen in der Corona-Krise ums Überleben

Menschen am Bahnhof, Messebesucher, Geschäftsleute, Touristen - sie alle sind wichtige Kunden für Taxifahrer. Aufgrund der Corona-Pandemie fallen die meisten dieser Kundenfahrten aber aus. Die Unternehmen melden massive Umsatzeinbußen.

Frankreichs Innenminister: Keine Oster-Reisen während Ausgangssperre

Frankreichs Innenminister hat vor den Oster-Feiertagen betont, dass angesichts der Coronavirus-Pandemie nicht verreist werden sollte. In Frankreich gilt seit gut zwei Wochen eine strenge Ausgangsbeschränkung, die polizeilich überwacht wird.

EU-Staaten setzen Gutschein-Lösungen um

Verschiedene EU-Staaten stützen ihre Reisebüros und Reiseveranstalter bereits durch eine Gutschein-Regelung, wie sie der Deutsche Reiseverband (DRV) fordert. In Frankreich hat die Gutschein-Lösung bereits Gesetzeskraft.

Weitere Corona-Fälle auf Kreuzfahrtschiff - Warnung vor Toten

Das Drama um zwei Kreuzfahrtschiffe in der Karibik mit rund 2.500 Besatzungsmitgliedern und Passagieren an Bord - darunter rund 80 Deutsche - spitzt sich zu. 193 Personen haben Grippe-Symptome, vier Passagiere sind inzwischen verstorben.

GNV wandelt Fähre in Krankenhausschiff um

Die Fährgesellschaft GNV aus Genua hat das Passagierschiff M/n Splendid zum schwimmenden Krankenhaus umgebaut und es der Region Ligurien zum symbolischen Wert von einem Euro übergeben. Die ersten Patienten sind seit letzter Woche an Bord.

Airbnb lässt Unterkünfte nun bis Ende Mai kostenlos stornieren

Airbnb kommt von der Corona-Krise betroffenen Reisenden weiter entgegen: Bis Ende Mai gebuchte Unterkünfte können kostenlos storniert werden. Zugleich macht die Bettenbörse 250 Millionen Dollar locker, um Vermieter zumindest teilweise zu entschädigen.

300 Deutsche aus Österreichs Quarantänegebieten zur Grenze eskortiert

In einer ungewöhnlichen Rückholaktion hat die deutsche Botschaft in Wien mehr als 300 Deutschen die Heimreise aus österreichischen Quarantänegebieten ermöglicht. Die Menschen, meist in der Tourismusbranche am Arlberg oder im Paznauntal tätig, harrten seit dem 13. März dort aus.