Deutsche Thomas Cook sagt Reisen für 2020 ab

| Tourismus Tourismus

Der insolvente deutsche Reisekonzern Thomas Cook steht vor dem Aus. Der Veranstalter sagte am Dienstag Reisen für das kommende Jahr ab, auch wenn sie bereits ganz oder teilweise bezahlt sind. Reisen ab 1. Januar 2020 könnten aus insolvenzrechtlichen Gründen nicht angetreten werden, teilte das Unternehmen mit. Bislang galt der Reisestopp bis Ende Dezember 2019.

Abgesagt sind Pauschalreisen der Veranstaltermarken Thomas Cook Signature, Thomas Cook Signature Finest Selection, Neckermann Reisen, Öger Tours, Bucher Reisen und Air Marin sowie über Thomas Cook International gebuchte Trips. Für den Zeitraum bis September 2020 hatten früheren Angaben zufolge etwa 660 000 Urlauber gebucht.

„Es tut uns unendlich leid, dass wir nun auch unseren Kunden mit Abreise im neuen Jahr endgültig diese Nachricht überbringen müssen,“ erklärt Stefanie Berk, Vorsitzende der Geschäftsführung der Thomas Cook GmbH. „Wir hoffen aber, unseren Kunden und Vertriebspartnern damit die notwendige Planungssicherheit geben zu können. Wir danken für die Geduld, die vor allem unsere Partner in den Reisebüros und Hotels in den letzten so unsicheren Wochen mit uns hatten, und bitten sie und natürlich auch unsere Kunden noch einmal von Herzen um Entschuldigung.“

Den Angaben zufolge gibt es bislang kein belastbares Angebot für die Fortführung des Unternehmens als Ganzes oder für das Veranstaltergeschäft der Thomas Cook Touristik GmbH. Aus rechtlichen Gründen wird daher die Einstellung des operativen Geschäftsbetriebs der Thomas Cook Touristik GmbH, zu der Neckermann Reisen, Air Marin und Thomas Cook Signature gehören, zum 1. Dezember 2019 vorbereitet, wie das Unternehmen bereits mitgeteilt hatte.

Die Geschäftsleitung und die vorläufigen Insolvenzverwalter versuchten dennoch unter Hochdruck, noch bis zum Monatsende jede sich bietende Chance für den Erhalt des Traditionsunternehmens zu nutzen. Konkrete Angebote gebe es für die Bucher Reisen & Öger Tours GmbH, trotzdem könne die Durchführung der gebuchten Reisen nicht gewährleistet werden. Konkurrent DER Touristik wiederum strebt die Übernahme der Hotelmarke Sentido und den Kauf der Reisebüro-Franchisemarke Holiday Land an.

Die von der Insolvenz betroffenen Feriengäste sollen von Dezember an entschädigt werden. Klar ist allerdings, dass die versicherte Summe bei weitem nicht ausreicht, und dass Geschädigte nur einen Teil ihrer Auslagen zurückbekommen. Die deutsche Thomas Cook war nur bis 110 Millionen Euro beim Versicherer Zurich versichert. Zum Zeitpunkt der Insolvenz waren 140 000 Reisende unterwegs, die ihren Urlaub teils abbrechen mussten. Dazu kommen Gäste, die wegen des Reisestopps nicht starten können, ihren Urlaub aber schon an- oder voll gezahlt haben.

Der Reisekonzern war in den Sog der Pleite der britischen Mutter geraten. Die deutsche Thomas Cook hatte am 25. September Insolvenzantrag gestellt. (dpa)


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Tourismusförderung im Zeichen der deutschen Einheit

30 Jahre nach dem Mauerfall soll die deutsch-deutsche Geschichte nach dem Willen des Bundestags eine größere Rolle bei der Tourismusförderung spielen. Einen entsprechenden Koalitionsantrag verabschiedete das Parlament am Mittwochabend mit den Stimmen von CDU/CSU, SPD und AfD.

Deutscher Reiseverband: Norbert Fiebig erneut zum Präsidenten gewählt

Auf der 69. DRV-Jahrestagung in Hamburg fanden turnusmäßig die Neuwahlen des gesamten Vorstandes des Deutschen Reiseverbandes (DRV) statt. Norbert Fiebig wurde mit einem Ergebnis von 98,15 Prozent aller abgegebenen Stimmen von der Mitgliederversammlung als Präsident bestätigt.

Ötztaler Schaftrieb ist Immaterielles Kulturerbe der Menschheit

Die Transhumanz, also der Schaftrieb vom Schnalstal ins Ötztal und zurück, hat es als Teil einer multinationalen Einreichung auf die UNESCO-Liste des Immateriellen Kulturerbes der Menschheit geschafft. Österreich, Italien und Griechenland hatten den Antrag zur Aufnahme gemeinsam eingereicht.

Tui-Gewinn bricht um fast die Hälfte ein

Der weltgrößte Reisekonzern Tui hat im Geschäftsjahr 2019 deutlich weniger Gewinn gemacht als im Vorjahr. Belastet vom Flugverbot für den Mittelstreckenjet Boeing 737 Max sackte der Nettogewinn von 727,2 Millionen Euro auf 416,2 Millionen Euro - ein Minus von 42,8 Prozent.

Mallorca will Sauftourismus trocken legen

Mallorca schmiedet neue Pläne gegen den Alkoholtourismus auf der Insel. Verkauf und Konsum von Alkohol in einigen Gegenden soll künftig streng reglementiert werden. Dazu gehört, neben dem Bereich rund um die Schinkenstraße am Ballermann, auch die bei Briten beliebte Ausgehmeile Punta Ballena in Magaluf.

Robinson Club Fleesensee nach Renovierung wiedereröffnet

Innerhalb von drei Monaten wurde der Robinson Club Fleesensee an der Mecklenburgischen Seenplatte umfangreich renoviert. Jetzt empfängt die Anlage der Premium-Clubmarke der TUI Group wieder Gäste. Der Immobilie des Clubs gehört der 12.18. Investment-Gesellschaft.

Pauschalreise genießt Vertrauen, Klimaschutz kein starkes Buchungskriterium

Eine Forsa-Umfrage setzt sich mit dem Image der Reisewirtschaft und dem Vertrauen in die Pauschalreise auseinander und zieht positive Schlüsse. Weiteres Ergebnis: Klima- und Umweltschutz spielen eine untergeordnete Rolle bei der Buchungsentscheidung.

Airbnb for Work: Die beliebtesten deutschen Städte für Geschäftsreisende 2019

Pünktlich zum Jahresende veröffentlicht Airbnb die Top-Geschäftsreiseziele für Deutschland im Jahr 2019. Reisen in Messestädte und typische Mittelstandsregionen werden dabei sowohl von deutschen als auch von internationalen Geschäftsreisenden am häufigsten gebucht.

Reisen bleibt bei den Deutschen hoch im Kurs – Türkei und Fernreisen legen deutlich zu

Die deutsche Reisebranche zieht Bilanz für das Reisejahr 2019 und knüpft nahtlos an ein wachstumsstarkes Vorjahr an: Die Nachfrage der Deutschen für ihren Urlaub war ungebrochen. Besonders Badeferien am Mittelmeer und Fernreisen waren gefragt.

Mit dem Hund ins Hotel

Fast die Hälfte der deutschen Tierbesitzer würde ihren Urlaub laut Booking.com mehr genießen, wenn sie ihr Haustier mitführen könnten. 38 Prozent wollen im kommenden Jahr sogar ihr Reiseziel danach wählen, ob sie ihre Haustiere mitnehmen können oder nicht.

Naturmonument: Naturschützer fordern Nachbesserungen beim Projekt Grünes Band

Die Grenze zwischen Bundesrepublik und DDR war Sperrgebiet. Tödlich für Hunderte Menschen, aber ein Paradies für Tiere und Pflanzen. Eine Erinnerungslandschaft, die Naturschützer erhalten wollen. Das Grüne Band müsse in seiner Gesamtheit als Nationales Naturmonument ausgezeichnet werden.

Preisgekrönt: Bau von Feriendorf auf Wasserkuppe auf der Zielgeraden

Große Neueröffnungen von Übernachtungsmöglichkeiten sind rar in der hessischen Rhön. Das bereits preisgekrönte Feriendorf auf der Wasserkuppe ist da eine Ausnahme und ein Leuchtturmprojekt. Es dauert nicht mehr lange, bis alle Unterkünfte fertig sind.

Bahn will auf mehr Strecken Zugverspätungen vermeiden

Die Deutsche Bahn (DB) will Zugverspätungen mit engerer Zusammenarbeit ihrer Mitarbeiter auf mehr Strecken eindämmen, kündigte das Unternehmen an. Die Bahn verfehlt allerdings auch in diesem Jahr ihr Pünktlichkeitsziel.

Unruhen und Demonstrationen stören Reisen

Wenn die Menschen in einem Land auf die Straße gehen, kann es für Urlauber ungemütlich werden. Eine Auswertung des Tübinger Unternehmen A3M zeigt: In diesem Jahr ist die Zahl der Unruhen weltweit gestiegen. Die Zahl der Naturkatastrophen, die Reisen beeinflusst haben, ist hingegen zurückgegangen.

Tui erwartet Rekordjahr in den Alpen

Als größter Wintersport-Veranstalter Deutschlands sieht sich Tui bestens für diese Wintersaison vorbereitet und erwartet ein weiteres Rekordjahr für Wintersport in den Alpen. Die Buchungszahlen für die Alpenregionen liegen bereits über den Vorjahreszahlen.

Globale Veränderungen im internationalen Reiseverkehr und Tourismus bis 2040

Bis zum Jahr 2040 werden Reisen schneller, einfacher und nachhaltiger sein als je zuvor. Die Anzahl der Flugreisenden wird sich verdoppeln, Gesichtserkennungssysteme und virtuelle Reiseberichte gang und gäbe sein. Zu diesem Schluss kommt ein neuer Bericht von Allianz Partners.

Stoppt die Plastikflut: WWF-Studie zeigt Maßnahmen zu Vermeidung von Plastikmüll

310 Millionen Tonnen Plastikmüll fallen weltweit jährlich an. Tourismusbranche und Urlauber sind Opfer und Verursacher. Die aktuelle WWF-Studie "Stoppt die Plastikflut" zeigt die zehn effektivsten Maßnahmen zur Vermeidung von Plastikmüll.

Kreuzfahrttourismus boomt: Zweistelliges Wachstum im 1. Halbjahr

Der Kreuzfahrttourismus in Deutschland ist auf kräftigem Wachstumskurs. Das Passagieraufkommen sei in der ersten Jahreshälfte um 17 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum auf rund 1,08 Millionen Passagiere gestiegen, teilte der Verband Clia Deutschland​​​​​​​ mit.

Airbus startet Testflüge mit neuem Lufttaxi

 Airbus will im kommenden Jahr das erste Modell eines Lufttaxis bei Testflügen auf die Probe stellen. Der CityAirbus sei in den vergangenen Monaten bereits mehrfach im Hubschrauberwerk im schwäbischen Donauwörth erfolgreich abgehoben, sagte ein Sprecher.

Umfrage: Jeder fünfte Tiroler wünscht sich weniger Touristen

Fast jeder fünfte Tiroler wünscht sich laut einer Umfrage weniger Touristen. Im Vergleich zu 1997 sei der Anteil dieser Gruppe von sieben auf nun 18 Prozent gestiegen, teilte die Landesregierung mit. 74 Prozent finden das aktuelle Niveau jedoch in Ordnung.

Urlaub ohne Plastik: Mallorcas Kampf gegen den Müll

Der Massentourismus auf Mallorca hinterlässt viel Müll, auch an den Stränden. Um der Flut an Plastik und Einwegverpackungen Herr zu werden, haben die Balearen seit Anfang des Jahres ein neues Gesetz. Bei der Umsetzung hilft auch eine deutsche Initiative.

Hamburg wird als Reiseziel immer beliebter

Allein aus Deutschland kommen jedes Jahr mehr als 5 Millionen Besucher nach Hamburg. Da ein Großteil der Gäste nur für 2-3 Tage in der Stadt bleibt, hat sich eine neue Generation von Tourguides entwickelt, die auf Erleben und Mitmachen setzen. So zum Beispiel bei Röstmeister Erik Brockholz in der Speicherstadt.

Qatar Airways macht Lufthansa Avancen - Beteiligung angestrebt

Die Staatslinie von Katar gehört neben den Konkurrenten Etihad und Emirates zu den Luftverkehrsriesen vom Persischen Golf. Mehr Nähe zu den Deutschen wäre ganz im Sinne des Qatar-Airways-Chefs - ebenso wie ein möglicher neuer Standort in Niedersachsen.

Condor auf Sanierungskurs - Amtsgericht eröffnet Hauptverfahren

Der Ferienflieger Condor kann die weitere Sanierung des Unternehmens vorantreiben. Das Amtsgericht Frankfurt eröffnete nach einem vorläufigen Schutzschirmverfahren das offizielle Hauptverfahren.

Women in Hospitality and Travel-Tech

Women in Hospitality & Travel Tech​​​​​​​ organisiert eine Veranstaltung in Berlin, die die Situation von Frauen im Tourismus thematisiert. WHTT wurde vor wenigen Monaten von Rita Varga als kleine Gruppe auf LinkedIn ins Leben gerufen, um die Rolle der Frauen in der Branche zu stärken.

ITB Berlin und IPK International: Auslandsreisen der Europäer im Plus

In den ersten acht Monaten 2019 sind die Auslandsreisen der Europäer insgesamt um 2,5 Prozent angestiegen und somit schwächer als im Vorjahr. Auslandsreisen der Ost-Europäer verzeichnen eine höhere Wachstumsrate als die der West-Europäer, so der World Travel Monitor von IPK International.

Kunden halten Pauschalreise trotz Megapleite bislang die Treue

Die Insolvenz des zweitgrößten deutschen Reisekonzerns Thomas Cook trifft die Branche ins Mark. Hunderttausende Urlauber sind betroffen, die Zukunft von Condor noch nicht endgültig gesichert. Doch bislang scheint das Vertrauen Sonnenhungriger nicht nachhaltig gelitten zu haben.

Weltkulturerbe-Ort Hallstatt entgeht knapp einer Brandkatastrophe

Mehr als eine Million Tagesgäste schlängeln sich jährlich durch das pittoreske Hallstatt in Österreich. Am Samstag wütete ein Feuer in dem kleinen Örtchen und zerstört mehrere Gebäude. Doch eine größere Katastrophe konnte verhindert werden. (Mit Video)

Starterlaubnis beantragt - Endet wirklich das Warten am Flughafen BER?

Vom Hotelier bis zum Zahnarzt: Am neuen Hauptstadtflughafen BER gibt es einige, die schon seit Jahren bereit sind - und ständig vertröstet wurden. Nun gibt es einen Eröffnungstermin. Doch es ist nicht der erste.

Kartellamt: Karstadt und Anex dürfen Teile von Thomas Cook übernehmen

Das Bundeskartellamt hat grünes Licht für die Übernahme von 106 Thomas-Cook-Reisebüros durch den Karstadt-Kaufhof-Mutterkonzern Signa gegeben. Außerdem erlaubte die Behörde dem türkischen Reiseveranstalter Anex Tour den Erwerb der Thomas-Cook-Töchter Bucher Reisen und Öger Tours.

Reiserecht: Stornogebühr für Pauschalurlaub darf nicht zu hoch sein

Wenn Pauschalurlauber doch nicht verreisen können, müssen sie dem Veranstalter eine Stornogebühr zahlen. Die Pauschale darf aber nicht zu hoch sein. Verlangt ein Reiseveranstalter die Hälfte des Reisepreises als Stornogebühr, müssen Urlauber das nicht hinnehmen.

Von Tatooine bis Ahch-To: Reisen an die Drehorte von „Star Wars"

In wenigen Wochen kommt der finale Teil der dritten „Star Wars"-Trilogie ins Kino. Viele Fans können es kaum noch erwarten - für sie hat Travelzoo nun die schönsten "Star Wars"-Drehorte zusammengestellt. Und das von Tunesien über Kroatien bis nach Irland.

Hauptstädter reisen zum Jahreswechsel am liebsten aufs Land

Reisen über Weihnachten und den Jahreswechsel haben Hochkonjunktur. Die meisten Festtags-oder Silvester-Flüchtlinge zieht es dazu in die Sonne und die Berge, wie ein Blick in die Buchungsstatistik der TUI verrät. Aber auch Mecklenburg-Vorpommern steht besonders hoch im Kurs.

Geschäftsreisen: Auch Vielreisende sorgen sich um ihre Sicherheit

44 Prozent der Befragten machen sich Sorgen um ihre Sicherheit, wenn sie auf Geschäftsreisen sind. Insbesondere Vielreisende, Reisende unter 40 und Frauen sind häufig mit einem unguten Gefühl unterwegs. Das sind Ergebnisse der aktuellen Umfrage "Chefsache Business Travel 2019".

Green Tourism Camp: Nachhaltigkeit und Digitalisierung im Tourismus

Nach fünfjähriger Pause fand nun erneut ein Barcamp zur Nachhaltigkeit und Digitalisierung im Tourismus statt. Zu den Schwerpunkten zählten unter anderem Ideen, wie Kunden und Mitarbeiter für Nachhaltigkeit sensibilisiert werden können und wie Kommunikation nachhaltiges Engagement interessanter wirken lässt.

Reisebüros blicken nach Cook-Pleite pessimistisch in die Zukunft

Die Pleite des Reisekonzerns Thomas Cook führt bei den niedersächsischen Reiseveranstaltern zu Unsicherheit. Fast ein Drittel der Reiseunternehmen erwartet, dass sich ihre Geschäftslage verschlechtern wird, wie aus einer Umfrage der Industrie- und Handelskammer Niedersachsen hervorgeht.

DTV stellt Maßnahmenkatalog für die Nationale Tourismusstrategie vor

Welche Maßnahmen muss die Nationale Tourismusstrategie der Bundesregierung enthalten, um zukunftsfähige Bedingungen für den Tourismus in Deutschland zu schaffen? Der DTV hat dazu nun einen Katalog konkreter Maßnahmen vorgestellt.

Viele Skifahrer, kaum Köche: Winterparadiese vor großen Problemen

Am Schnee hat es in den Alpen im November nicht gemangelt. Viel größere Sorgen bereitet Jahr für Jahr der Personalmangel in Hotels und in der Gastronomie. Die vielen Touristen auch aus Deutschland könnten das immer öfter zu spüren bekommen.

Insolvenzverfahren für deutsche Thomas Cook

Das Amtsgericht Bad Homburg hat das förmliche Insolvenzverfahren für das Reiseunternehmen Thomas Cook eröffnet. Insgesamt sind sechs Gesellschaften des Konzerns betroffen. Für Teile der Gruppe gibt es Käufer, dadurch soll gut die Hälfte der einst etwa 2100 Jobs gesichert werden.

Europa-Park startet neue Wasserwelt «Rulantica»

Nach rund 26 Monaten Bauzeit eröffnet Deutschlands größter Freizeitpark, der Europa-Park in Rust bei Freiburg, die neue Wasserwelt «Rulantica». In einem der größten Wasserparks Europas werden jährlich rund 700 000 Besucher erwartet.

Heiße Phase zur Rettung des Ferienfliegers Condor beginnt

Der Ferienflieger Condor konnte sich aus dem Insolvenzstrudel der Mutter Thomas Cook retten. Doch Schutzschirm und Überbrückungskredit reichen nur bis zum Frühjahr. Ein Investor muss dringend her.

Karibikinsel Aruba verbietet bestimmte Sonnencremes und Einwegplastik

Auf Aruba dürfen Urlauber ab 2020 nicht mehr mit jeder Sonnencreme ins Wasser. Die Karibikinsel verbietet per Gesetz alle Sonnenschutzmittel mit dem Wirkstoff Oxybenzon, wie das Fremdenverkehrsamt mitteilt. Der Grund: Die Substanz steht im Verdacht, die Korallen zu schädigen.

Neue Kategorie: Kochen mit Airbnb

Von Omas Rezepten bis hin zur traditionellen usbekischen Hausmannskost: Mit der neuen Kategorie „Kochen“ bei Entdeckungen auf Airbnb sollen Gäste nun kulinarische Traditionen von Familien auf der ganzen Welt kennenlernen können. 3.000 Rezepte aus über 75 Ländern stehen dabei zur Auswahl.

Aida-Schiffe erhalten Fahrräder aus Bambus

Auf der 3. Aida Weltreise reisen 70 ganz besondere Fahrräder der Marke my Boo​​​​​​​ an Bord der AIDAaura mit. Das Besondere an ihnen ist das Material, aus denen der Rahmen gefertigt ist: Bambus ist stabil wie Stahl und leicht wie Aluminium. Durch die federnden Eigenschaften soll er für ein angenehmes Fahrgefühl für die Gäste sorgen.

Größtes Legoland der Welt in Shanghai geplant

Shanghai erhält einen neuen Themen-Freizeitpark. Im Jahr 2020 wird im Distrikt Jinshan mit dem Bau des Shanghai Legoland Theme Park begonnen. Die neue Attraktion wird sich über eine Fläche von circa 80 Hektar erstrecken und damit das zum Eröffnungszeitpunkt im Jahr 2022 größte Legoland der Welt darstellen.

Umfrage: Kunden benoten Deutsche Bahn nur mit «Befriedigend»

Zu dem bundeseigenen Bahn-Konzern hat eigentlich jeder eine Meinung. Ein Verband hat die Kunden nun befragt - und auch untersucht, wann es die günstigsten Sparpreise gibt. Bei der Umfrage schneidet die Deutsche Bahn nur mittelmäßig ab.

Kreuzfahrtreederei Tui Cruises mit Umweltbeirat - Von Beust an Deck

Mit Hamburgs Altbürgermeister Ole von Beust hat sich bei der Kreuzfahrtreederei Tui Cruises ein Umweltbeirat konstituiert. Die vier Experten kommen aus den Bereichen Wissenschaft, Schifffahrt sowie Politik und sollen das Hamburger Unternehmen in Umwelt- und Klimaschutzfragen beraten.

NRW-Tourismus auf Rekordkurs - Arbeitskräftemangel im Gastgewerbe

Der Tourismus in Nordrhein-Westfalen bleibt auf Rekordkurs. In den ersten neun Monaten dieses Jahres zählten die gut 5.000 Beherbergungsbetriebe im Land knapp 18,2 Millionen Gäste. Der Tourismusboom verschärfe nach Einschätzung des Dehoga Nordrhein-Westfalen jedoch den Arbeitskräftemangel in Gastronomie und Hotellerie.

DER Touristik übernimmt Reisebüro-Marke von Thomas Cook doch nicht

​​​​​​​Im Insolvenzverfahren des Touristikanbieters Thomas Cook Deutschland ist ein weiterer Teilverkauf geplatzt. Der einstige Konkurrent DER Touristik wird das Franchise-Unternehmen Holiday Land für Reisebüros nicht übernehmen, wie DER am Freitag in Frankfurt mitteilte.

Nach Thomas-Cook-Pleite bisher 250 Millionen Euro Schaden gemeldet

Nach der Pleite des deutschen Reisekonzerns Thomas Cook haben Betroffene laut Versicherung bisher einen Schaden von 250 Millionen Euro gemeldet. Die kürzlich erfolgte Absage aller Thomas-Cook-Reisen nach dem Jahreswechsel wird die Forderungen weiter erhöhen.

Lufthansa will Klage gegen Gewerkschaft Ufo zurückziehen

Im Tarifkonflikt mit der Kabinengewerkschaft Ufo hat die Lufthansa ein Signal des Entgegenkommens gesetzt. Am kommenden Montag werde man die beim Hessischen Landesarbeitsgericht anhängige Statusklage zurücknehmen, kündigte das Unternehmen an.

Spaß mit Bratwurst: In sechs Monaten soll Thüringer Bratwurstmuseum starten

Bratwürste auf der Mütze, auf dem Spaten und natürlich auf dem Rost: In Mühlhausen haben die Arbeiten für Thüringens neues Bratwurstmuseum begonnen. Den ersten Spatenstich setze Investor Jan Kratochwil zusammen mit Partnern aus der Region. Entstehen solle ein Freizeitgelände mit Spaß rund um die Bratwurst.

Die besten Schiffe des Jahres: Kreuzfahrt Guide Awards 2019 verliehen

In der neuen Event-Location "Märchenwelten" in der Hamburger Hafencity wurden jetzt die Kreuzfahrt Guide Awards 2019 verliehen. Ermittelt wurden die Sieger von einer 14-köpfigen Experten-Jury und den Autoren des soeben erschienenen Kreuzfahrt Guide Awards 2020.

Aus für Thomas Cook in Deutschland

Beim insolventen deutschen Reisekonzern Thomas Cook in Oberursel gehen die Lichter aus. Der Veranstalterbereich mit den Marken Neckermann Reisen, Air Marin und Thomas Cook Signature wird kommende Woche eingestellt. Mitarbeiter werden gekündigt.

Deutscher Tourismustag 2019 eröffnet 

Das Statistische Bundesamt verzeichnete alleine zwischen Januar und September 386,5 Mio. Übernachtungen in Deutschland. Der Deutschlandtourismus steuert auf das 10. Rekordjahr in Folge zu. Dazu passend startet auch der Deutsche Tourismustag​​​​​​​ in Rostock mit einer Rekordzahl von 528 Teilnehmern aus ganz Deutschland.

Türkischer Veranstalter Anex kauft Cook-Töchter Öger Tours und Bucher Reisen

Der Ausverkauf beim insolventen deutschen Reisekonzern Thomas Cook geht weiter. Der türkische Reiseveranstalter Anex Tour erwirbt den Türkeispezialisten Öger Tours und den Last-Minute-Anbieter Bucher Reisen.

Deutschland-Tourismus boomt - Aber viele Zukunftsfragen sind noch offen

In Rostock kommen am Mittwoch und Donnerstag rund 500 Touristiker zum Deutschen Tourismustag zusammen. Unter dem Motto «Neues Denken» wollen sie sich mit der Zukunft der Branche befassen. Auch wenn die Zahlen des Tourismusjahres 2019 gut sind, weiß der Präsident des Deutschen Tourismusverbands, dass das Geschäft kein Selbstläufer ist.

Reiseportale: Schlichtungsstelle hilft künftig bei Beschwerden

Ob Probleme beim Transfer oder Baulärm vor dem Hotel: Reisende können sich bei Streit mit Buchungsportalen künftig an die neutrale Schlichtungsstelle für den öffentlichen Personenverkehr (SÖP) wenden. Die Portale weg.de, expedia.de, ebookers.com, Evaneos, Holidaycheck und journaway arbeiten ab Dezember mit dem SÖP zusammen.

Thomas-Cook-Pleite beschert Alltours Wachstumsschub

Die Pleite des Reiseveranstalters Thomas Cook beschert dem Konkurrenten Alltours einen kräftigen Wachstumsschub. Der Düsseldorfer Reiseveranstalter rechnet im laufenden Geschäftsjahr mit einem Gästeplus von 20 Prozent.

Klimaneutral fliegen: Easyjet will Kerosinverbrauch ausgleichen

Der Billigfliegermarkt in Europa wird von einem harten Konkurrenzkampf geprägt. Wachstum wird immer schwieriger, so dass Easyjet nun mit einem besonderen Versprechen punkten will. Easyjet will den CO2-Ausstoß seiner Flugzeuge vollständig ausgleichen.

Uber in Oberbayern: Fahrdienstleister testet sein erstes Land-Taxi

New York und Berlin haben neuerdings eine Gemeinsamkeit mit Kirchheim und Poing in Oberbayern: Die Bürger können dort den Fahrdienstleister Uber nutzen. Auch im Großraum Stuttgart ging Uber jetzt an den Start.

Deutsche Thomas Cook wird zerschlagen - Kein Verkauf als Ganzes

Für die insolvente deutsche Thomas Cook insgesamt findet sich kein Käufer. Jetzt beginnt der Verkauf in Teilen. Damit sollen möglichst viele Jobs gesichert werden. Der Warenhauskonzern Galeria Karstadt Kaufhof übernimmt 106 der 126 Reisebüros. An der Hotelmarke Sentido und der Reisebüro-Franchisemarke Holiday Land hat Konkurrent DER Touristik Interesse.

Galeria Karstadt Kaufhof übernimmt Teile von Thomas Cook

Der Warenhauskonzern Galeria Karstadt Kaufhof stärkt sein Touristik-Standbein durch die Übernahme von Teilen des Deutschland-Geschäfts von Thomas Cook. Insgesamt 106 Reisebüros und die deutsche Online-Plattform der Deutschland-Tochter werden übernommen und weitergeführt.

Sunparks De Haan aan Zee wird Center Parcs Park De Haan und investiert 39 Millionen Euro

Der Ferienpark Sunparks De Haan aan Zee in Belgien erhält ein umfassendes Facelifting und wird in Center Parcs Park De Haan umgewandelt. So werden rund 39 Millionen Euro in die Renovierung investiert, die bereits seit Februar dieses Jahres läuft. Ab Mai 2020 wird der Park dann offiziell unter dem neuen Namen firmieren.

Expedia CEO sieht Zukunft für Reisebüros

Mark Okerstrom, der CEO der Expedia Group, glaubt nach wie vor an die Zukunft der klassischen Reisebüros. Vor allem bei komplexen Reisen wie zum Beispiel Kreuzfahrten gebe es einen Bedarf an Beratern. Zwei Drittel der Kunden kommunizieren mit ihnen jedoch am liebsten per Chat.

Deutscher Tourismustag: Touristiker beraten in Rostock über Zukunft der Urlaubsbranche

Mit dem Rückenwind eines zu erwartenden Übernachtungsrekord trifft sich am Mittwoch und Donnerstag die Urlaubsbranche zum deutschen Tourismustag in Rostock. Unter dem Motto «Neues Denken» wollen sich die mehr als 500 Tagungsteilnehmer unter anderem mit der künftigen Gestaltung des Tourismus auseinandersetzen.

Neue Risiko-Karte für Geschäftsreisende

Welche Orte werden im kommenden Jahr für Geschäftsreisende besonders gefährlich sein? Das hat International SOS​​​​​​​ für die aktuelle "Travel Risk Map" herausgefunden. Besonders gefährlich wird es auch im nächsten Jahr zum Beispiel in Ländern wie Jemen, Syrien oder Libyen. Doch auch in Venezuela und in Teilen Indiens wurde das Risiko als hoch bewertet.

Sächsische Schweiz & Co: Die zehn beliebtesten Nationalparks in Europa

Die Epoche der Romantik ist längst vorbei und doch zieht es so viele Menschen wie nie in die Natur. In Europa allein gibt es mehrere hundert Nationalparks, die alle einen Besuch wert sind. Holidu hat sich auf die Suche gemacht und mit Hilfe von Google-Daten eine Top Ten der beliebtesten europäischen Nationalparks zusammengestellt. 

München Tourismus-Film "The Hardest Job" erhält internationale Auszeichnung

Der München Tourismus-Werbespot "The Hardest Job" wurde vom International Committee of Tourism Film Festivals (CIFFT) aus insgesamt 3000 international eingereichten Beiträgen ausgewählt und mit dem dritten Platz ausgezeichnet.

Four Seasons Hotels and Resorts plant Erweiterung des Mexiko-Portfolios bis 2022

Seit Jahren steigt in Mexiko die Zahl der Reisenden aus aller Welt. So waren es 2018 rund 41 Millionen Touristen, die das Land besucht haben. Four Seasons legt nach der Eröffnung des Four Seasons Resort Los Cabos at Costa Palmas nun mit einem weiteren Projekt nach.

Weihnachtsmärkte in NRW wollen stärker auf Plastik verzichten

Alle Jahre wieder produzieren Weihnachtsmärkte jede Menge Müll - für viele Veranstalter wird das zunehmend zum Thema. Mehrere Weihnachtsmärkte in NRW wollen deshalb umweltfreundlicher werden und künftig stärker auf Plastik verzichten. So soll zum Beispiel der Markt in Aachen 2020 plastikfrei werden.

Reiserecht: Wenn der Urlaub wegen einer Warnleuchte ausfällt

Wenn eine Airline einen Flug wegen einer defekten Warnleuchte annulliert, muss sie den Passagieren eine Entschädigung zahlen. Fällt die gesamte Reise eines Kunden ins Wasser, weil kein Ersatzflug freie Plätze hat, muss die Fluggesellschaft auch die Stornokosten für das Hotel tragen.

Touristenboom in Tschernobyl: Weißrussland will mehr Grenzkontrollen

Weil immer mehr Touristen die Sperrzone um das explodierte Atomkraftwerk Tschernobyl in der Ukraine besuchen, will Weißrussland seine Grenzkontrollen verstärken. «Der Grenzraum ist stark radioaktiv verseucht. Die Menschen sollten nicht dorthin gehen», so der Chef des Grenzschutzes.

World Travel Monitor: Internationaler Tourismus weiterhin auf Wachstumskurs

Unterschiedliche Trends auf den einzelnen Kontinenten kennzeichnen das Reisejahr 2019: Überdurchschnittliches Wachstum aus Asien, Auslandsreisen der Lateinamerikaner rutschen dagegen ins Minus. Der Ausblick für 2020 insgesamt ist jedoch positiv. Die ITB Berlin veröffentlicht die neuesten Welt-Trends aus dem World Travel Monitor von IPK International.

«Lonely Planet» empfiehlt Europa-Touristen Stuttgarts Stadtbibliothek und Berlin-Lichtenberg

Die Stuttgarter Stadtbibliothek oder der Almabtrieb im Allgäu: Der Reiseführer «Lonely Planet» listet Hunderte eher ungewöhnliche Reisetipps in Europa auf. Unter «Coole Neighbourhoods» findet sich neben Chueca in Madrid auch der Weitlingkiez in Berlin-Lichtenberg.

Hilfe auf Reisen: Google Maps bekommt Übersetzungsfunktion

Nie wieder lost in translation. In Ländern, in denen man eine Sprache weder sprechen noch lesen kann, ist das Finden mancher Orte besonders schwierig. Google Maps möchte das ändern und ergänzt die Karten-App in den kommenden Wochen um eine Funktion für Übersetzungen.

AirHelp will Lufthansa wegen Streiks verklagen

In der vergangenen Woche waren rund 180.000 Passagiere von Flugausfällen bei der Lufthansa betroffen, nachdem die Flugbegleiter der Airline ihre Arbeit niedergelegt hatten. Diese Fluggäste haben entsprechend der EU-Fluggastrechte Anspruch auf Entschädigungen. Da Lufthansa das jedoch anders sieht, will das Portal Airhelp nun klagen.

Asten statt Alpen: Deutsche Mittelgebirge im Winterurlaubs-Check

Erzgebirge, Schwarzwald und Sauerland sind für die meisten Deutschen schneller zu erreichen als Hochgurgl oder Schladming. Trotzdem sehen viele einen Skiurlaub im Mittelgebirge nicht als echte Option - zurecht? Eine Umfrage zeigt, welche Vorteile die Mittelgebirge bieten.

Milestone 2019 – Schweizer Tourismuspreis vergeben

Die Gewinner der Jubiläumsausgabe des Milestone sind bekannt: In der Kategorie «Innovation» setzt sich das Start-up Bonfire vor dem Arosa Bärenland und der «Excellence Class» des Glacier Express durch. Der «Milestone Premiere» geht an PrivateDeal. Jonas Gass, Co-Direktor im Hotel Nomad, gewinnt in der Kategorie «Nachwuchs».

Tourismus ist wichtig für Schleswig-Holsteins Nordseeküste

Tourismus ist wichtig für Schleswig-Holsteins Westküste. Die «Nordsee Schleswig-Holstein» gehört für Urlauber in Deutschland zu den starken Marken. Vier von fünf Bundesbürgern kennen sie als Reiseziel, zwei von drei finden sie sympathisch. In der Region werden jährlich zwölf Millionen Übernachtungen gezählt.

Bafin nimmt Kundengeldabsicherung von Reisekonzernen in den Blick

Nach der Insolvenz der deutschen Thomas Cook nimmt die Finanzaufsicht Bafin die Absicherung von Kundengeldern bei anderen Reisekonzernen genauer unter die Lupe. Die Bafin stehe aktuell in engem Kontakt mit Versicherungsunternehmen, erklärte die Behörde. Zu Details wollte sich die Bafin nicht äußern.

Kürzere Ferienzeit? Touristiker fürchten „Katastrophensommer 2025“

Soll der Zeitraum der Sommerferien in Deutschland verkürzt werden? Einige Bundesländer fordern das mit Blick auf einen ruhigeren Ablauf des Schuljahres. Der Unternehmerverband Norddeutschland Mecklenburg-Schwerin warnt jedoch vor einem «Katastrophensommer 2025».

Die verrücktesten Weihnachtstraditionen

In knapp sechs Wochen ist schon wieder Weihnachten. Doch welche Festtagsrituale haben einzelne Länder? Travelzoo hat bei seinen Mitarbeitern auf der ganzen Welt nachgeforscht und die verrücktesten Bräuche zusammengestellt. Und das von geschmückten Stämmen in Spanien bis hin zu geschenkten Äpfeln in China.

Indoor-Wellenreiten ab Ende November in Berlin-Lichtenberg

Passionierte Wellenreiter und interessierte Surf-Anfänger können sich freuen. Die erste Indoor-Surfanlage mit einer künstlichen Welle in der Hauptstadt soll am 22. November eröffnet werden. Das Wellenwerk liegt in Lichtenberg und bietet auch Restaurant, Biergarten und Bar.

Bundestag will den Tourismus­standort Deutschland stärken

Die Fraktionen im Bundestag haben über das Konzept der Bundesregierung für eine nationale Tourismusstrategie kontrovers debattiert. Während Redner der Opposition den Entwurf als ambitionslos geißelten und andere Akzentsetzungen verlangten, sprachen Koalitionsvertreter von einem einzigartigen Projekt und einem „guten Tag für den Tourismus“.

DER Touristik: Weniger fliegen ist oft nicht die Antwort

Ist die Pauschalreise angesichts der Pleite von Thomas Cook und Neckermann wirklich so sicher, wie stets behauptet wurde? Und wie nachhaltig kann ein Urlaub und somit ein Reiseveranstalter in Zeiten des Klimawandels überhaupt sein? Stichwort Flugscham. Antworten gibt der Zentraleuropa-Chef von DER Touristik.

Das bietet das neue Kreuzfahrtschiff MSC Grandiosa

Noch einmal ein paar Meter länger als ihre Schwestern präsentiert sich die neue «MSC Grandiosa». Attraktionen an Bord sind unter anderem ein riesiger LED-Himmel, ein Aquapark - und ein ganz besonderes Helferlein.

Reisen versichern: Schutz für Urlaub besser direkt abschließen

Wer über Reiseportale seinen Urlaub bucht, bekommt häufig Zusatzleistungen wie eine Reiserücktrittsversicherung angeboten. Doch nicht immer sind die Leistungen auch günstig und passgenau. Darauf macht die Stiftung Warentest in ihrer aktuellen Ausgabe der Zeitschrift «Finanztest» aufmerksam.

«Miles & More»: Lufthansa ändert Bedingungen beim Vielfliegerprogramm

Die Lufthansa ändert zum Jahresbeginn 2021 die Bedingungen ihres Vielfliegerprogramms. Nach Informationen des «Handelsblatts» vom Montag wird es künftig schwieriger, einen Status wie «Frequent Traveller», «Senator» oder «Hon» zu erreichen.

Mit dem Rollstuhl im Harz: Barrierefreies Reisen gewinnt an Bedeutung

Mehr Rampen, behindertengerechte Toiletten, Leitsysteme für blinde und sehbehinderte Menschen, ein rollstuhlgerechtes Erlebnis-Kino und neue Ausschilderungen in den Waldgebieten: Barrierefreies Reisen gewinnt im Harz immer mehr an Bedeutung.

Zu spät am Gate: Kein Schadenersatz bei verpasstem Flug

Reisende müssen am Flughafen ausreichend Zeit für die Kontrollen einplanen. Verpassen sie ihren Flug, weil sie nicht früh genug erschienen sind, haben sie keinen Anspruch auf Schadenersatz. Das geht aus einem Urteil des Landgerichts Koblenz hervor.

Neue Aussicht auf New York: Ab März 2020 eröffnet Edge-Plattform

Die Skyline von New York aus einer neuen Perspektive: Am 11. März 2020 eröffnet die 700 Quadratmeter große Aussichtsterrasse «Edge» in New York. Besucher können dann auf der dreieckigen Plattform in mehr als 330 Metern Höhe einen Glasboden betreten.

Appell zum 30. Jahrestag des Mauerfalls: Reisefreiheit feiern, statt sie in Frage zu stellen

„Auch wenn Klimaschutz ein wichtiges Anliegen ist, bleibt die Reisefreiheit ein schutzbedürftiges Gut. Verzicht auf Reisen als Grundfreiheit ist keine Lösung“, erklärt der Präsident des BTW Dr. Michael Frenzel zum 30. Jahrestag des Mauerfalls.

Weihnachtszeit ist Budenzeit: 7 Tipps für ein erfolgreiches Weihnachtsmarkt-Geschäft

In großen Schritten rückt sie näher, die besinnliche Weihnachtszeit und damit auch die Weihnachtsmärkte. Für viele Schausteller beginnt die lukrativste Saison des Jahres: häufig erwirtschaften sie jetzt ein Drittel ihrer Gesamteinnahmen. Doch wie wird die eigene Bude zum Besuchermagneten? Was sollten Standbetreiber beachten?

Flugbegleiter-Streik bei Lufthansa geht in den zweiten Tag

Die Lufthansa-Passagiere haben den 48-stündigen Ausstand des Kabinenpersonals noch nicht überstanden. Auch an diesem Freitag dürften hunderte Flüge ausfallen. Daran ändert auch der Umstand nichts, dass beide Seiten wieder miteinander reden wollen.

Von Eisbergen bis Lagunen: Faszinierende Reiseziele in Blau

Die Farbe Blau verkörpert Ruhe, Entspannung, Harmonie und Zufriedenheit ― und alles andere als Winterblues. Genau das also, was eine Reise beinhalten sollte. Evaneos hat sich daher auf die Suche nach den schönsten blauen Urlaubszielen gemacht.

Schlichtungsstelle für Beschwerden von Pauschalreisenden kommt

Für Verbraucher soll noch in diesem Jahr eine Schlichtungsstelle für Pauschalreisen eingerichtet werden. Sie soll unter dem Dach der Schlichtungsstelle für den öffentlichen Personenverkehr (SÖP) aufgebaut werden, die bisher bei Beschwerden zum Flug-, Bahn- und Busverkehr außergerichtlich schlichtet.

Lufthansa schafft auf der Langstrecke zweite warme Mahlzeit ab

Lufthansa ändert die Verpflegung auf Langstreckenflügen: Künftig entfällt in der Economy-Klasse die zweite warme Mahlzeit. Ab 28. November bekommen Passagiere stattdessen ein kaltes Sandwich. Zudem gibt es für Economy-Fluggäste eine 0,5-Liter-Wasserflasche.

Flugbegleiter-Streik trifft 180.000 Passagiere der Lufthansa

Vier Jahre nach dem längsten Lufthansa-Streik, gehen am Donnerstag die Flugbegleiter der Gewerkschaft Ufo erneut in den Ausstand. Ihr Streik über 48 Stunden trifft Unternehmen und Passagiere hart. Für Donnerstag und Freitag wurden zusammen rund 1.300 Flüge abgesagt.

Die zehn angesagtesten Reiseziele für das Jahr 2020 laut Booking.com

Fast drei Viertel (70%) der Reisenden weltweit geben an, dass sie sich wünschen, 2020 auf ihren Reisen neue Erfahrungen zu machen. Booking hat dazu eine Liste den angeblich 10 weltweit angesagtesten Reiseziele für das Jahr 2020 erstellt. Waren diese Ort bis jetzt kein Touristen-Hotspot dürften sie es bald sein.