Die überfülltesten Strände in Europa

| Tourismus Tourismus

Der Sommer steht vor der Tür, und mit ihm die Sehnsucht nach Sonne, Meer und Strand. Während die Strände Europas jedes Jahr zahlreiche Urlauber anziehen, gibt es einige, die aufgrund ihrer Beliebtheit regelrecht überflutet werden. Diese Strände sind nicht nur überfüllt, sondern zählen auch zu den Lieblingsorten vieler Reisender. In der Hochsaison, wenn die Sommerferien beginnen, verwandeln sich diese idyllischen Küstenabschnitte in lebhafte Treffpunkte für Touristen aus aller Welt.

Im Vorgriff auf die Strandsaison 2024 hat das Ferienhausportal Holidu Daten analysiert, um die belebtesten Strände Europas zu ermitteln. Anhand von Benutzerbewertungen und jährlichen Besucherstatistiken wurde eine Liste von Küsten-Hotspots zusammengestellt. Dieses Ranking bietet Einblicke in die beliebtesten Strände des Kontinents, deren hohe Besucherzahl ihre große Anziehungskraft widerspiegelt. 

1. Playa de Poniente - Comunidad Valenciana, Spanien

Der Spitzenreiter der überfülltesten Strände Europas liegt in Spanien. Der Playa de Poniente, gelegen in der lebendigen Region Comunidad Valenciana, ist ein weitläufiger Strand, der sich über mehrere Kilometer erstreckt. Bekannt für seinen feinen goldenen Sand und das klare, sanft abfallende Wasser, ist er besonders bei Familien beliebt. Die Promenade, gesäumt von Palmen, bietet zahlreiche Restaurants, Cafés und Geschäfte. Mit einer jährlichen Besucherzahl von 555.000 Menschen und einem jährlichen Anstieg der Kommentare um 9.505 zeigt sich, wie attraktiv dieser Strand für Urlauber ist.

2. Playa de Papagayo - Kanarische Inseln, Spanien

Den zweiten Platz belegt Playa de Papagayo auf Lanzarote, einer der Kanarischen Inseln. Er ist berühmt für seine unberührte Natur und die atemberaubende Kulisse. Eingebettet in das Naturschutzgebiet Los Ajaches, besticht dieser Strand durch seinen feinen, goldenen Sand und das kristallklare, türkisfarbene Wasser. Trotz seiner abgelegenen Lage zieht er jährlich etwa 220.000 Besucher an, die die Ruhe und Schönheit dieses Ortes schätzen. Mit einem jährlichen Anstieg der Kommentare um 3.769 ist der Playa de Papagayo ein begehrtes Ziel für Naturliebhaber und Ruhesuchende.

3. Playa de la Malvarrosa - Region Valencia, Spanien

Playa de la Malvarrosa, einen der berühmtesten Strände Valencias, ist der dritte meistbesuchte Strand Europas. Dieser breite Sandstrand ist ideal für Sport und Freizeitaktivitäten und bietet eine lebhafte Atmosphäre, da er direkt an die Stadt angrenzt. Der Strand wird sowohl von Einheimischen als auch von Touristen frequentiert. Mit jährlichen Besucherzahlen von 162.000 und einem Anstieg der Kommentare um 2.775 spiegelt dieser Strand die dynamische und kulturell reiche Umgebung Valencias wider.

4. Skala Beach - Region Ipiros, Griechenland

Auf dem vierten Platz der am stärksten überfüllten Strände in Europa steht Griechenland. Der Strand von Skala, gelegen in der malerischen Region Ipiros zeichnet sich durch seinen feinen Kieselstrand und das azurblaue Wasser aus. Die Umgebung ist geprägt von üppiger Vegetation und felsigen Küstenabschnitten, die ein eindrucksvolles Panorama bieten. Trotz seiner ruhigeren Lage verzeichnet der Strand jährlich 126.000 Besucher. Der jährliche Anstieg der Kommentare um 2.164 zeigt die wachsende Popularität dieses idyllischen Küstenstreifens, der für seine entspannte Atmosphäre und das klare Wasser geschätzt wird.

5. Praia da Falésia - Algarve, Portugal

Der letzte Platz in der Top 5 geht an den Strand von Falésia in der Algarve, Portugal. Bekannt für seine dramatischen, roten Klippen, die sich über sieben Kilometer erstrecken und eine beeindruckende Kulisse bieten, zieht dieser Strand jährlich etwa 115.000 Menschen an. Der breite Sandstrand und das ruhige, klare Wasser machen ihn zu einem idealen Ort für Sonnenanbeter und Schwimmer. Mit einer jährlichen Zunahme der Kommentare um 1.969 zeigt sich, dass dieser Strand sowohl wegen seiner natürlichen Schönheit als auch wegen der hervorragenden Infrastruktur bei Urlaubern sehr beliebt ist.

Die Top 10 der meistbesuchten Strände in Europa wird abgerundet durch:

6. Blaue Lagune, Insel Comino, Gozo, Malta.

  • Jährlicher Anstieg der Kommentare: 1,895
  • Jährliche Besucherzahl: 110 k

7. Playa de Las Teresitas, Kanarische Inseln, Spanien.

  • Jährlicher Anstieg der Kommentare: 1,844
  • Jährliche Besucherzahl: 107k

8. Strand von As Catedrais, Galicien, Spanien.

  • Jährlicher Anstieg der Kommentare: 1,542
  • Jährliche Besucherzahl: 90k

9. Cala Mesquida, Balearische Inseln, Spanien.

  • Jährliche Zunahme der Kommentare: 1,324
  • Jährliche Besucherzahl: 77k

10. Porto Katsiki, Lefkada, Griechenland.

  • Jährliche Zunahme der Kommentare: 1,311
  • Jährliche Besucherzahl: 76k

 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Jeden Tag besuchen zahlreiche Touristen Hamburg und übernachten auch an der Elbe. Das Statistikamt erhebt dazu Zahlen. Und die haben sich im Vergleich zum Vorjahr verändert.

Viele Menschen zieht es für einen Urlaub oder eine Auszeit in den Norden. Besonders verlockend sind dabei die Strände der Ost- und Nordsee. Das belegen die jüngsten Übernachtungszahlen.

Ein US-Gericht hat entschieden, dass Booking.com gegen den Computer Fraud and Abuse Act verstoßen hat, wie aus Gerichtsunterlagen hervorgeht. Das Geschworenengericht in Delaware befand, dass Booking.com auf Teile der Ryanair-Website zugegriffen hat - „mit der Absicht zu betrügen“.

In Spanien häufen sich die Proteste gegen Massentourismus. Nachdem auf Mallorca wieder Tausende auf die Straßen gegangen sind, verspricht die Regionalregierung «mutige» Aktionen gegen die Exzesse.

Für Fans des sportlichen VW Golf war es jahrzehntelang eine feste Größe: das jährliche GTI-Treffen am Wörthersee. Jetzt holt Volkswagen es nach Wolfsburg. Bis zu 35.000 Besucher werden erwartet. Hotels, Restaurants und Bars hoffen auf viele Gäste und Umsatz.

Gerade in den Sommermonaten spielt der Tourismus im Nordosten eine große Rolle. Doch für Arbeitskräfte wird die Suche nach bezahlbaren Wohnungen zunehmend schwierig, wie eine Gewerkschaft kritisiert.

Als erste Stadt der Welt verlangte Venedig dieses Jahr von Tagesbesuchern Eintritt. Jetzt ist Zeit für eine erste Bilanz. Vieles bleibt noch im Ungewissen. Aber fest steht: Künftig wird es teurer.

Mehrere Tausend Menschen sind auf Mallorca auf die Straße gegangen, um gegen Massentourismus zu demonstrieren. Die Polizei schätzte die Zahl der Teilnehmer auf 20.000. Einige Touristen klatschten Beifall, andere waren eher genervt.

Mit verschiedenen Initiativen arbeiten ostfriesischen Inseln an dem Ziel, klimaneutral zu werden. Auf Spiekeroog versorgt seit Kurzem eine neue Photovoltaik-Anlage Teile des Kurviertels auf der Insel mit erneuerbarer Energie.

Touristen werden in Brandenburg wahrscheinlich einige Euro mehr für den Aufenthalt zahlen müssen. Überall sind künftig Gästebeiträge möglich. Die neue Regelung steckt aber noch in der Vorbereitung. Hotels sollen den Beitrag eintreiben, der dem Tourismus zugutekommen soll.