Die zehn überfülltesten Reiseziele im Sommer

| Tourismus Tourismus

Wer träumt nicht von einem Sommerurlaub in einer der vielen europäischen Traumdestinationen? Einige dieser Orte sollten sich Reisende aufgrund der Touristenmassen jedoch lieber zweimal überlegen.

Das Ferienhaus-Portal Holidu hat die Destinationen mit den meisten Touristen pro Einwohner ermittelt. Anhand von statistischen Daten wurde die Anzahl der jährlichen Touristen im Jahr 2019 mit der Einwohnerzahl der jeweiligen Stadt verglichen. Welche überfüllten Orte sollten gemieden werden, um einen entspannten Sommerurlaub genießen zu können?

1. Dubrovnik, Kroatien - 36,0 Touristen pro Einwohner

Nun ist es offiziell - Dubrovnik ist das überfüllteste Reiseziel Europas! Bekannt für seine atemberaubenden orangefarbenen Dächer und seine Rolle in der Kultserie Game of Thrones, kommen in Dubrovnik sage und schreibe 36 Touristen auf einen Einwohner. Die Stadt ist relativ dünn besiedelt und wird in den Sommermonaten, vor allem im Juli und August, von Touristen regelrecht überschwemmt. Es empfiehlt sich daher ein Besuch Anfang Mai oder Mitte September bis Mitte Oktober, um den Menschenmassen zu entgehen. Obwohl es auch im September noch einige international beliebte Veranstaltungen gibt, wie zum Beispiel das International Late Summer Music Festival, nimmt das Besuchervolumen erheblich ab.

2. Venedig, Italien - 21,3 Touristen pro Einwohner

Der nächste Ort auf der Liste ist Venedig. Mit seinen kleinen Straßen und engen Gassen ist es wenig verwunderlich, dass sich die Kanalstadt sehr weit oben im Ranking wiederfindet. Der jährliche Andrang von Touristen stellt eine große Belastung für die örtliche Infrastruktur dar. Eines der Hauptprobleme sind vor allem Tagesausflügler, die häufig von Kreuzfahrtschiffen kommen. Das hatte zur Folge, dass die Stadt im August 2021 ein Verbot für die Durchfahrt von großen Kreuzfahrtschiffen durch das Stadtzentrum verhängte. Zudem müssen Tagestouristen seit dem 16. Januar 2023 eine Reservierung abschließen und eine Gebühr für den Eintritt in die Stadt bezahlen. Empfohlen wird ein Besuch zwischen September und November und ein Aufenthalt von mindestens 2 bis 3 Nächten.

3. Brügge, Belgien - 21,1 Touristen pro Einwohner

Den dritten Platz nimmt das mittelalterliche und architektonisch spannende Brügge ein. Brügge ist eine kleine Stadt mit großem Ruf - auf einen Einwohner kommen hier 21,1 Touristen. Von Ende Mai bis fast in den Sommer hinein ist die Stadt ein Publikumsmagnet. Die Touristen kommen in Scharen, um die atemberaubende Architektur und die malerischen Grachten zu genießen. Außerdem gehört die Stadt zum UNESCO-Weltkulturerbe und ist daher für viele ein absolutes Muss. Aufgrund der zahlreichen Menschenmassen im Sommer empfiehlt es sich jedoch, die Stadt in der Nebensaison Anfang Mai oder im September zu besuchen. Zu dieser Zeit ist es zwar trotzdem warm, aber es muss nicht in langen Schlangen gewartet werden.

4. Rhodos, Griechenland - 20,9 Touristen pro Einwohner

Auf Platz 4 der Liste landet Rhodos in Griechenland, die größte der Dodekanes-Inseln! Rhodos ist für seine antiken Ruinen und atemberaubenden Strände bekannt, und so ist es leicht zu verstehen, warum auf einen Einwohner 20,9 Touristen kommen. Die von mittelalterlichen Straßen und Palästen gesäumte Insel bietet einiges an traditionsreicher Geschichte sowie goldene Strände zugleich. Empfehlenswert ist ein Besuch in den Monaten April bis Mai, um die Hauptferienzeit, die Menschenmassen und die höheren Preise zu meiden.

5. Reykjavik, Island - 16,3 Touristen pro Einwohner

Mit 16 Touristen pro Einwohner belegt Reykjavik den 5. Platz auf der Liste der überfülltesten Destinationen Europas. Island ist bekannt für seine szenische Natur und zerklüfteten Landschaften - spektakuläre Wasserfälle, blaue Lagunen, sowie außergewöhnliche Gletscher zieren das Landschaftsbild. Die Hauptstadt Reykjavik sticht außerdem durch ein lebhaftes Nachtleben und eine große Musikfestivalszene hervor. Die Hochsaison für Island liegt in den Sommermonaten von Juni bis August. In dieser Zeit ist das Wetter am mildesten und es gibt das meiste Tageslicht. Für diejenigen, die einen ruhigeren Urlaub suchen, sind die Monate Mai und September ideal, da zu dieser Jahreszeit weniger Menschenmassen zu Besuch kommen.

Welche Städte runden die Top 10 ab?

6. Florenz, Italien - 13,5 Touristen pro Einwohner
7. Heraklion, Griechenland - 13,4 Touristen pro Einwohner
8. Amsterdam, Niederlande - 12,1 Touristen pro Einwohner
9. Dublin, Irland - 11,3 Touristen pro Einwohner
10. Tallinn, Estland - 9,6 Touristen pro Einwohner


Zurück

Vielleicht auch interessant

An den deutschen Flughäfen waren im vergangenen Jahr deutlich mehr Passagiere unterwegs als ein Jahr zuvor. Doch auch damit hat sich der deutsche Luftverkehr noch immer nicht von dem Corona-Einbruch erholt. 

Wegen eines Warnstreiks des Bodenpersonals müssen sich Lufthansa-Reisende am Mittwoch auf größere Einschränkungen einstellen. Betroffen sind die Lufthansa-Standorte Frankfurt am Main, München, Hamburg, Berlin und Düsseldorf. Diese Rechte haben Reisende.

Portale versprechen Fluggästen eine schnelle und einfache Abwicklung ihrer Entschädigungsansprüche bei Airlines. Für die Justiz wird das zur Belastung. Kann Künstliche Intelligenz helfen?

Portugal hat im vorigen Jahr Besucher-Rekorde erzielt: Mit 30 Millionen Gästen und 77,2 Millionen Übernachtungen in touristischen Unterkünften wurden die bisherigen Höchstmarken von 2019 deutlich übertroffen.

Anreise, Unterkunft, Programm - und dann noch die Kurtaxe? Wie hoch sie ausfällt, ist ziemlich unterschiedlich. Das zeigt ein Vergleich von rund 390 deutschen Urlaubsorten.

«Kulturhauptstadt» - das Prädikat soll in Europa Akzente abseits von Politik und Bürokratie setzen. 2024 tragen es Tartu in Estland, Bodø in Norwegen und Bad Ischl in Österreich. Drei Kurzporträts.

Unter dem neuen Motto „Take Travel Technology to the next Level. Together.“ bietet die weltweit führende Tourismus-Fachmesse mehr Raum denn je für innovative Lösungen im Bereich Travel Technology. Anbieter aus mehr als 30 Ländern stellen sich in insgesamt fünf Hallen vor.

Winterurlauber haben nach einer Umfrage eine unterschiedliche Sicht auf die künstliche Beschneiung von Skihängen. 45 Prozent der Befragten stimmen der Aussage zu, dass «vor dem Hintergrund von Energiekrise und Klimawandel eine Beschneiung von Skipisten absolut nicht vertretbar» sei.

Beim 12. Tag des barrierefreien Tourismus präsentiert die Deutsche Zentrale für Tourismus (DZT) nationale und internationale Experten, die Strategie und Beispiele zum Thema Inklusion auf Reisen erörtern.

Wasserfall und Eislaufbahn an Bord: Das größte Kreuzfahrtschiff der Welt ist am Samstagabend aus dem Hafen der US-Metropole Miami zu seiner ersten Kreuzfahrt ausgelaufen. Die Icon of the Seas hat 20 Decks und ist 365 Meter lang. Das Schiff kann bei voller Auslastung 7600 Gäste und 2350 Besatzungsmitglieder befördern.