„Instagrammable Places“: Fotografie-Touren liegen bei Urlaubern im Trend

| Tourismus Tourismus

Das Foto zum Festhalten der schönsten Reisemomente ist wichtiger denn je – allein auf Instagram lassen sich unter dem Hashtag #travelphotography mehr als 67 Millionen Posts finden, unter #Reise sind es mehr als 369 Millionen Posts. Neue Daten von TripAdvisor Erlebnisse legen außerdem offen, dass die Buchungen von Reisenden für Fotografie-Touren in die Höhe geschossen sind.

Reisende aus Spanien, Japan, Österreich und Deutschland gehören dabei zu den Ländern mit dem größten Buchungszuwachs an Fototouren im Jahresvergleich. Blickt man zudem in das Ranking zu den Reisezielen, die für buchbare Erlebnisse rund um Fotografie immer beliebter werden, sowie in die Bestsellerliste der meist gekauften Touren, wird deutlich: Für das perfekte Bild wählen Reisende das markante Profil von Inseln und Metropolen oder begeben sich in die Natur, um besondere Schauspiele aus Licht und Schatten festzuhalten.

„Ein gutes Foto verfehlt seine Wirkung nie, daher ist es keine Überraschung, dass Reisefotos für Hobbyfotografen, Social Media-Fans oder Urlauber eine große Rolle spielen. Auf einer Fotografie-Tour haben sie die Möglichkeit, einen Ort mit anderen Augen wahrzunehmen, die neuen Perspektiven im Fotoformat nach Hause mitzunehmen“, erklärte Susanne Nguyen, Pressesprecherin bei TripAdvisor. 

Reisende aus diesen Ländern sorgten für das größte Wachstum an Fotografie-Tour-Buchungen (Basierend auf dem prozentualen Buchungszuwachs im Jahresvergleich 2017 – 2018)

  1. Spanien (189%)
  2. Japan (132%)
  3. Österreich (90%)
  4. Deutschland (73%)
  5. Belgien (73%)
  6. Philippinen (60%)
  7. Niederlande (60%)
  8. Singapur (51%)
  9. Indien (50%)
  10. Italien (50%)

Reiseziele weltweit, die für Erlebnisse rund um Fotografie immer beliebter werden (Basierend auf den Buchungen der globalen Reisenden in 2018)

  1. Santorin, Griechenland (+210%)
  2. Rovaniemi, Finnland (+99%)
  3. Barcelona, Spanien (+98%)
  4. Sydney, Australien (+69%)
  5. Venedig, Italien (+68%)
  6. Hanoi, Vietnam (+58%)
  7. New York City, USA (+44%)
  8. Paris, Frankreich (+38%)
  9. Florenz, Italien (+27%)
  10. Amsterdam, Niederlande (+21%)

Die meist gebuchten Fotografie-Touren in 2018 weltweit:
(Basierend auf den Buchungen der globalen Reisenden in 2018)

1. Paris, Frankreich:  Privater Spaziergang durch Paris mit persönlichen Fotografen
Bei einem zweistündigen Spaziergang durch Paris lernen Reisende die schönsten Kulissen der kennen. Begleitet von einem professionellen Fotografen, der mit Tipps bereitsteht und auch Aufnahmen von Tour-Teilnehmern macht. So können sich Reisende wie ein Promi fühlen. Am Ende können sich die Hobbyfotografen auf zirka 130 und 150 hochqualitative Aufnahmen von unvergesslichen Momenten freuen.

2. New York City, USA:  New York - Privater Rundgang mit eigenem Fotografen
Auf einem individuellen Rundgang entlang der bekanntesten Sehenswürdigkeiten, vom Times Square über den Central Park bis zur Brooklyn Bridge, fängt ein persönlicher Fotograf die schönsten Momente ein. Tourteilnehmer haben bei den Hot Spots die Wahl und können sich mit eigenen Vorschläge einbringen. Der Fotograf stellt 75 professionelle Bilder in einer digitalen Galerie zusammen.

3. Rovaniemi, Finnland:  Nordlichter-Fototour ab Rovaniemi - Hinweis: Diese Tour kann nur saisonal gebucht werden.
Naturschauspiele festzuhalten, ist nicht ganz einfach – Bei dieser Tour dreht sich alles um die finnischen Nordlichter. Ein professioneller Fotograf führt zu den geeignetsten Aufnahmeorten und gibt hilfreiche Tipps für das perfekte Bild. Thermokleidung, Snacks und Getränke sowie ein privater Transport vom Hotel zu den Locations runden die Tour in der arktischen Nacht ab.

4. Oahu, Hawaii:  Wunderschöne Hawaii-Fototour
Die Strände, Bergketten und der blaue Himmel über Oahu gehören zu den Hauptmotiven bei dieser Insel-Foto-Tour. Der Ausflug eignet sich für Reisende, die ihre Fotografie-Skills verbessern und gleichzeitig die Sehenswürdigkeiten der Insel entdecken möchten. Um Planung und Logistik kümmern sich die Tour-Guides, sodass Reisende sich sicher sein können, dass keiner der bekannten und versteckten Hot Spots ausgelassen wird.

5. Barcelona, Spanien:  Fototour mit dem E-Bike durch Barcelona
Auf dem E-Bike geht es entspannt auf einer halbtägigen Tour durch die spanische Hafenstadt und zu Highlights wie der Sagrada Familia und den Stränden. Barcelona-Neulinge bekommen einen guten Überblick über die Stadt und erreichen Orte abseits der gewöhnlichen Sightseeing-Touren. Zugleich können sie an ihr fotografisches Talent erproben und verbessern.

6. Sydney, Australien:  Sonnenuntergangs-Fototour durch Sydney
Die Skyline von Sydney bei untergehender Sonne entfaltet eine magische Stimmung, die man mit ein paar Tricks gekonnt in einem Foto einfangen kann. Angeleitet von einem professionellen Fotografen führt die Tour durch den Hafen über The Rocks zum Observatory Hill, von dem aus der Sonnenuntergang besonders gut in Szene gesetzt werden kann. Mit Expertenwissen und Tipps zum Umgang mit den Lichtbedingungen können so beeindruckende Aufnahmen und Erinnerungsmomente gelingen.

7. Yellowknife, Kanada:  Nordlichter Tour von Yellowknife
Die faszinierenden Nordlichter Kanadas sind das Motiv dieser Fototour. Ein Experte führt Reisende tief in das Hinterland zu den besten Schauplätzen dieses Naturspektakels, und erklärt, wie die Nordlichter entstehen. Zudem hilft er Reisenden, die einzigartige Atmosphäre in einem Foto festzuhalten. Auf der Rundreise mit Abholung an ausgewählten Yellowknife Hotels sind Getränke und Snacks inklusive.

8. Tokio, Japan:  Fotoführung Tokio bei Nacht
Die elektrisierende Atmosphäre von Tokio bei Nacht ist ein ganz besonderes Erlebnis. In zweieinhalb Stunden werden Techniken wie der ideale Bildaufbau vermittelt und gezeigt, wie mithilfe eines Stativs und Langzeitbelichtung die Lichterströme des Autoverkehrs perfekt eingefangen werden. Die Tour führt unter anderem durch die Stadtteile Shinjuku und Shibuya und lädt dazu ein, die Augen nach dem perfekten Motiv offen zu halten. Die Teilnahme ist auf sechs Personen beschränkt, was die Tour sehr persönlich macht. Wer kein eigenes Stativ besitzt, kann sich per Upgrade eines ausleihen.

9. Venedig, Italien:  Fotospaziergang durch Vaporetto: Einblick in den Alltag von Venedig
Ob Fotografie-Anfänger oder -Profi: Auf einem dreistündigen Spaziergang durch Venedig bieten sich zahlreiche Fotomotive wie schmale Gassen, malerische Kanäle, Brücken und Plätze an. Ein Experte verrät Tricks und Tipps rund um Licht und Komposition und erklärt, wie man mit dem Smartphone oder Kamera ein perfektes Bild zaubert und die besondere Atmosphäre der Stadt einfängt.

10. Santorin, Griechenland:  Santorin Rundgang mit einem persönlichen Fotografen
Santorin gilt als einer der fotogensten Orten Europas. Bei einem Spaziergang mit Fotoshooting geht es durch pittoreske Ortschaften mit den ikonischen weiß getünchten Häusern, blauen Kuppeln und grandiosen Aussichten. Die schönsten Aufnahmen werden innerhalb von 48 Stunden in einer Onlinegalerie zur Verfügung gestellt.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Côte d'Azur wird von Risikoliste gestrichen

Frankreich wird ab Sonntag mit Ausnahme einiger Überseegebiete von der Bundesregierung nicht mehr als Corona-Hochrisikogebiet geführt. Als letzte französische Region in Europa wird dann das bei Touristen beliebte Gebiet Provence-Alpes-Côte d'Azur von der Risikoliste gestrichen.

BGH verbietet versteckte Extra-Kosten bei Flugbuchungen im Netz

Bei Flugbuchungen im Internet dürfen Verbraucher nicht auf eine eigene Kreditkarte des Portals als einzige kostenfreie Zahlungsmöglichkeit verwiesen werden. Zudem müssen Extra-Kosten wie für die Aufgabe eines Gepäckstücks frühzeitig angezeigt werden.

Herbsturlaub trotz ungeimpfter Kinder?

Noch einmal Sonne tanken im Herbst: Urlaub in Europa ist auch für Familien mit ungeimpften Kindern derzeit gut machbar - dank relativ kinderfreundlicher Regeln. Doch es gibt ein paar Dinge zu beachten.

Reiseverhalten der Deutschen durch Pandemie nachhaltig verändert

Geschäftsreisen wird es in Deutschland auch nach dem Ende der Corona-Pandemie seltener geben, so eine aktuelle Umfrage. Lediglich fünf Prozent gaben an, nach der Pandemie wieder erheblich öfter verreisen zu wollen.

Japanische Straßenschilder für "Little Tokyo" in Düsseldorf

Düsseldorf will an der auch als «Little Tokyo» bekannten Immermannstraße zusätzliche Straßenenamenschilder auf japanisch aufhängen. Man erwarte einen «positiven Marketingeffekt» und rechne mit einer «Unterstützung der touristischen Atmosphäre».

Hohe Nachfrage nach Reisen ans Mittelmeer im Herbst

Mit den Anfang Oktober beginnenden Herbstferien steht eine weitere Hauptreisezeit bevor. Bevorzugt geht es in die Zielgebiete rund ums Mittelmeer oder zu weiter entfernten Badezielen. Eine hohe Nachfrage zeigt sich für Spanien, Griechenland und Türkei.

Oceania Cruises: Rekord bei Buchungen nach eineinhalb Stunden

60 Prozent mehr Buchungen innerhalb eines Tages – das ist die Bilanz nach dem Verkaufsstart der ersten Vista-Kreuzfahrten von Oceania Cruises. Bereits eineinhalb Stunden nach der Buchungsfreigabe wurde der bisherige Rekord vom März 2021 gebrochen.

Schwäbische Alb bleibt weitere zehn Jahre Unesco-Biosphärenreservat

Das Biosphärengebiet Schwäbische Alb mit Sitz in Münsingen (Kreis Reutlingen) behält die wichtige Auszeichnung als Unesco-Biosphärenreservat für zehn weitere Jahre. Die Prüfer bewertteten unter anderem die vielen regionalen Produkte positiv.

USA wollen geimpfte Ausländer ab November wieder einreisen lassen

Seit eineinhalb Jahren können Europäer, bis auf einzelne Ausnahmen, nicht in die USA reisen. Das soll sich nun ändern. Die US-Regierung will die rigorosen Einreisesperren bald aufheben.

Geimpfte EU-Bürger dürfen wieder in die USA

Die USA wollen laut Medienberichten die Einreisebeschränkungen aus der Europäischen Union und Großbritannien bald für Geimpfte aufheben. Der Einreisestopp war Anfang 2020 vom damaligen US-Präsidenten Donald Trump verhängt und bisher von seinem Nachfolger Joe Biden aufrechterhalten worden.