„Instagrammable Places“: Fotografie-Touren liegen bei Urlaubern im Trend

| Tourismus Tourismus

Das Foto zum Festhalten der schönsten Reisemomente ist wichtiger denn je – allein auf Instagram lassen sich unter dem Hashtag #travelphotography mehr als 67 Millionen Posts finden, unter #Reise sind es mehr als 369 Millionen Posts. Neue Daten von TripAdvisor Erlebnisse legen außerdem offen, dass die Buchungen von Reisenden für Fotografie-Touren in die Höhe geschossen sind.

Reisende aus Spanien, Japan, Österreich und Deutschland gehören dabei zu den Ländern mit dem größten Buchungszuwachs an Fototouren im Jahresvergleich. Blickt man zudem in das Ranking zu den Reisezielen, die für buchbare Erlebnisse rund um Fotografie immer beliebter werden, sowie in die Bestsellerliste der meist gekauften Touren, wird deutlich: Für das perfekte Bild wählen Reisende das markante Profil von Inseln und Metropolen oder begeben sich in die Natur, um besondere Schauspiele aus Licht und Schatten festzuhalten.

„Ein gutes Foto verfehlt seine Wirkung nie, daher ist es keine Überraschung, dass Reisefotos für Hobbyfotografen, Social Media-Fans oder Urlauber eine große Rolle spielen. Auf einer Fotografie-Tour haben sie die Möglichkeit, einen Ort mit anderen Augen wahrzunehmen, die neuen Perspektiven im Fotoformat nach Hause mitzunehmen“, erklärte Susanne Nguyen, Pressesprecherin bei TripAdvisor. 

Reisende aus diesen Ländern sorgten für das größte Wachstum an Fotografie-Tour-Buchungen (Basierend auf dem prozentualen Buchungszuwachs im Jahresvergleich 2017 – 2018)

  1. Spanien (189%)
  2. Japan (132%)
  3. Österreich (90%)
  4. Deutschland (73%)
  5. Belgien (73%)
  6. Philippinen (60%)
  7. Niederlande (60%)
  8. Singapur (51%)
  9. Indien (50%)
  10. Italien (50%)

Reiseziele weltweit, die für Erlebnisse rund um Fotografie immer beliebter werden (Basierend auf den Buchungen der globalen Reisenden in 2018)

  1. Santorin, Griechenland (+210%)
  2. Rovaniemi, Finnland (+99%)
  3. Barcelona, Spanien (+98%)
  4. Sydney, Australien (+69%)
  5. Venedig, Italien (+68%)
  6. Hanoi, Vietnam (+58%)
  7. New York City, USA (+44%)
  8. Paris, Frankreich (+38%)
  9. Florenz, Italien (+27%)
  10. Amsterdam, Niederlande (+21%)

Die meist gebuchten Fotografie-Touren in 2018 weltweit:
(Basierend auf den Buchungen der globalen Reisenden in 2018)

1. Paris, Frankreich:  Privater Spaziergang durch Paris mit persönlichen Fotografen
Bei einem zweistündigen Spaziergang durch Paris lernen Reisende die schönsten Kulissen der kennen. Begleitet von einem professionellen Fotografen, der mit Tipps bereitsteht und auch Aufnahmen von Tour-Teilnehmern macht. So können sich Reisende wie ein Promi fühlen. Am Ende können sich die Hobbyfotografen auf zirka 130 und 150 hochqualitative Aufnahmen von unvergesslichen Momenten freuen.

2. New York City, USA:  New York - Privater Rundgang mit eigenem Fotografen
Auf einem individuellen Rundgang entlang der bekanntesten Sehenswürdigkeiten, vom Times Square über den Central Park bis zur Brooklyn Bridge, fängt ein persönlicher Fotograf die schönsten Momente ein. Tourteilnehmer haben bei den Hot Spots die Wahl und können sich mit eigenen Vorschläge einbringen. Der Fotograf stellt 75 professionelle Bilder in einer digitalen Galerie zusammen.

3. Rovaniemi, Finnland:  Nordlichter-Fototour ab Rovaniemi - Hinweis: Diese Tour kann nur saisonal gebucht werden.
Naturschauspiele festzuhalten, ist nicht ganz einfach – Bei dieser Tour dreht sich alles um die finnischen Nordlichter. Ein professioneller Fotograf führt zu den geeignetsten Aufnahmeorten und gibt hilfreiche Tipps für das perfekte Bild. Thermokleidung, Snacks und Getränke sowie ein privater Transport vom Hotel zu den Locations runden die Tour in der arktischen Nacht ab.

4. Oahu, Hawaii:  Wunderschöne Hawaii-Fototour
Die Strände, Bergketten und der blaue Himmel über Oahu gehören zu den Hauptmotiven bei dieser Insel-Foto-Tour. Der Ausflug eignet sich für Reisende, die ihre Fotografie-Skills verbessern und gleichzeitig die Sehenswürdigkeiten der Insel entdecken möchten. Um Planung und Logistik kümmern sich die Tour-Guides, sodass Reisende sich sicher sein können, dass keiner der bekannten und versteckten Hot Spots ausgelassen wird.

5. Barcelona, Spanien:  Fototour mit dem E-Bike durch Barcelona
Auf dem E-Bike geht es entspannt auf einer halbtägigen Tour durch die spanische Hafenstadt und zu Highlights wie der Sagrada Familia und den Stränden. Barcelona-Neulinge bekommen einen guten Überblick über die Stadt und erreichen Orte abseits der gewöhnlichen Sightseeing-Touren. Zugleich können sie an ihr fotografisches Talent erproben und verbessern.

6. Sydney, Australien:  Sonnenuntergangs-Fototour durch Sydney
Die Skyline von Sydney bei untergehender Sonne entfaltet eine magische Stimmung, die man mit ein paar Tricks gekonnt in einem Foto einfangen kann. Angeleitet von einem professionellen Fotografen führt die Tour durch den Hafen über The Rocks zum Observatory Hill, von dem aus der Sonnenuntergang besonders gut in Szene gesetzt werden kann. Mit Expertenwissen und Tipps zum Umgang mit den Lichtbedingungen können so beeindruckende Aufnahmen und Erinnerungsmomente gelingen.

7. Yellowknife, Kanada:  Nordlichter Tour von Yellowknife
Die faszinierenden Nordlichter Kanadas sind das Motiv dieser Fototour. Ein Experte führt Reisende tief in das Hinterland zu den besten Schauplätzen dieses Naturspektakels, und erklärt, wie die Nordlichter entstehen. Zudem hilft er Reisenden, die einzigartige Atmosphäre in einem Foto festzuhalten. Auf der Rundreise mit Abholung an ausgewählten Yellowknife Hotels sind Getränke und Snacks inklusive.

8. Tokio, Japan:  Fotoführung Tokio bei Nacht
Die elektrisierende Atmosphäre von Tokio bei Nacht ist ein ganz besonderes Erlebnis. In zweieinhalb Stunden werden Techniken wie der ideale Bildaufbau vermittelt und gezeigt, wie mithilfe eines Stativs und Langzeitbelichtung die Lichterströme des Autoverkehrs perfekt eingefangen werden. Die Tour führt unter anderem durch die Stadtteile Shinjuku und Shibuya und lädt dazu ein, die Augen nach dem perfekten Motiv offen zu halten. Die Teilnahme ist auf sechs Personen beschränkt, was die Tour sehr persönlich macht. Wer kein eigenes Stativ besitzt, kann sich per Upgrade eines ausleihen.

9. Venedig, Italien:  Fotospaziergang durch Vaporetto: Einblick in den Alltag von Venedig
Ob Fotografie-Anfänger oder -Profi: Auf einem dreistündigen Spaziergang durch Venedig bieten sich zahlreiche Fotomotive wie schmale Gassen, malerische Kanäle, Brücken und Plätze an. Ein Experte verrät Tricks und Tipps rund um Licht und Komposition und erklärt, wie man mit dem Smartphone oder Kamera ein perfektes Bild zaubert und die besondere Atmosphäre der Stadt einfängt.

10. Santorin, Griechenland:  Santorin Rundgang mit einem persönlichen Fotografen
Santorin gilt als einer der fotogensten Orten Europas. Bei einem Spaziergang mit Fotoshooting geht es durch pittoreske Ortschaften mit den ikonischen weiß getünchten Häusern, blauen Kuppeln und grandiosen Aussichten. Die schönsten Aufnahmen werden innerhalb von 48 Stunden in einer Onlinegalerie zur Verfügung gestellt.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Laut einer Studie haben die meisten LGBTQ+-Reisenden weniger schöne oder sogar unangenehme Erfahrungen gemacht. Kurz vor der Hamburger Pride Week haben sich Olivia Jones und das Unternehmen über persönliche Erfahrungen und inklusives Reisen allgemein ausgetauscht.

Deutschlands Flughäfen sind grundsätzlich sicher, sagen die Piloten der Vereinigung Cockpit. Der sicherste Airport in Deutschland ist in den Augen der Piloten München. Doch auch ein kleiner Flughafen erhielt ein besonderes Lob.

Wer in diesem Jahr in Deutschland Urlaub macht oder hier die Sommerferien verbringt, kann dank der zahlreichen Zoos und Tierparks dennoch auf Weltreise gehen. Welcher deutsche Zoo der Beste ist, wollte das Portal kurz-mal-weg.de wissen.

Zu Beginn der Corona-Krise war Tui auf Staatshilfen angewiesen, mittlerweile hat das Reisegeschäft wieder an Fahrt aufgenommen. Für einen Gewinn reicht es beim Touristikriesen trotzdem noch nicht.

Das Geschäft mit den schönsten Wochen des Jahres läuft auf Hochtouren. Die Nachfrage nach Reisen ins Ausland ist groß nach den Pandemie-Jahren mit teils starken Beschränkungen. Ganz ungetrübt ist die Freude der Veranstalter allerdings nicht.

Die Geschäftsreiseplattform HRS hat die Übernahme des deutschen Unternehmens Paypense bekannt gegeben. Damit erweitert HRS sein wachsendes Angebot an Payment-Lösungen für Unternehmen.

 

Biermarke Corona plant die Eröffnung von Corona Island. Diese ist frei von Einwegplastik und ermutigt seine Gäste, durch die Erlebnisse und Erfahrungen vor Ort ihr Bewusstsein für Natur- und Umweltschutz zu erweitern.

Nach zwei Jahren Corona-Krise laufen die Geschäfte bei DER Touristik auf Hochtouren und sogar besser als vor der Pandemie. Kunden profitieren in Zeiten hoher Inflation derzeit von der Einkaufspolitik der Veranstalter.

An vielen Flughäfen in Europa sorgt der Neustart nach der Pandemie für Chaos. Für Urlauber, die davon betroffen sind, gibt es nun ein Ranking der Flughäfen, an denen lange Wartezeiten besser zu ertragen sind.

Der Bau einer der längsten Fußgänger-Hängebrücken der Welt im nordhessischen Willingen geht in diesem Monat in eine entscheidende Phase. Zurzeit werden die Talstützen aufgestellt, Ende des Monats erfolgt der Seilzug.