Nach Gästebefragung: TUI kürt die beliebtesten Ferienhotels 2019

| Tourismus Tourismus

Seit 26 Jahren zeichnet die TUI die bei den Gästen beliebtesten Ferienhotels mit dem TUI Holly-Award aus. Jetzt wurde die Trophäe erneut verliehen. Eine Pension aus Deutschland gehört zu den Gewinnern.

Marek Andryszak, Vorsitzender der Geschäftsführung der TUI Deutschland, weiß um die Beliebtheit des Preises bei den Hoteliers: „Die TUI Holly Verleihung ist für uns und unsere Partner ein Höhepunkt des Jahres, denn der Holly ist der wichtigste Preis, den wir vergeben. Wir freuen uns, dass wir so zuverlässige Partner haben, die das ganze Jahr hart an der Zufriedenheit unserer Gäste gearbeitet und Höchstleistungen erbracht haben.“ Insgesamt reisten knapp 200 Ferienhoteliers aus 15 verschiedenen Ländern zur gestrigen Verleihung im Westhafen Event und Convention Center Berlin an.

Der TUI Holly-Award ist nicht umsonst so beliebt bei den Hoteliers, schließlich besteht die Jury aus fachkundigsten Kritikern, nämlich den Urlaubern selbst. Nur die besten Hotels haben eine Chance auf diese Auszeichnung. Mehrere Hunderttausend TUI Urlauber stimmen jährlich bei der größten Kundenbefragung in der deutschen Touristikbranche ab. Sie bewerten mittels detailliertem Fragebogen alle Hotels aus dem Programm und entscheiden damit, wer eine Auszeichnung mit nach Hause nehmen darf. Dabei entscheidet einzig die Zufriedenheit der Gäste und nicht die Sternekategorie über Gewinn und Niederlage. Unter den Prämierten befinden sich sowohl kleine persönlich geführte Pensionen als auch große Luxusresorts.
Zusätzliche Ehrung der Kategorie-Sieger

Neben den 100 Gewinnern wurden zudem die besten Hotels in sechs verschiedenen Kategorien mit einem Award geehrt. Das Hotel Seaside Grand Residencia auf Gran Canaria, hat in diesem Jahr zum fünften Mal in Folge den TUI Holly für das „Beste Hotel“ erhalten.

Die Kategorie-Gewinner im Überblick:

Hier die komplette Gewinnerliste

Gesonderte Auszeichnung für das Lebenswerk geht an Hamed El Chiaty

Der TUI Holly für das Lebenswerk geht in diesem Jahr an Hamed El Chiaty. Der Gründer der Travco-Group wurde für seine Verdienste für den Tourismus im Nahen Osten, vor allem in Ägypten, von den TUI Deutschland-Geschäftsführern Marek Andryszak und Stefan Baumert geehrt. Travco und TUI verbindet seit den 90er Jahren eine enge Partnerschaft. TUI zeichnet im Rahmen der TUI Holly Verleihung regelmäßig besondere Persönlichkeiten aus der Touristik mit einem Ehren-Award aus. Zuletzt wurde der Lebenswerk-Holly im Jahr 2017 an Hipotels-Hotelier Juan Llull vergeben.

Auszeichnung bietet Urlaubern und Reisebüros Orientierung

Der TUI Holly dient Kunden und Reiseberatern als zusätzliche Orientierung bei der Wahl des Urlaubshotels. Die Gewinner werden sowohl in den Buchungssystemen der Reisebüros als auch online auf TUI.com veröffentlicht und mit dem Signet „TUI Holly 2019“ gekennzeichnet. Bei der Wahl des Reiseziels kann der TUI Holly ebenfalls Indikator sein, denn zwei Länder gehören erneut zu den „Abräumern“: Spanien und die Türkei verzeichnen die höchste Holly-Quote. In diesem Jahr sind 31 spanische Hotels und 28 Hotels in der Türkei unter den Gewinnern. Zu den besten Ferienhotels bei TUI zählen zudem elf Hotels aus Griechenland, jeweils vier aus Ägypten sowie Portugal und Deutschland, jeweils drei aus Italien und Bulgarien, zwei aus Kroatien sowie jeweils eins aus Österreich, Tunesien und Zypern. Die ausgezeichneten Hotels auf der Fernstrecke befinden sich in Mexiko, auf Mauritius und den Malediven.

Im Rahmen der Gala wurde zusätzlich der TUI Umwelt Champion gekürt. Diese Auszeichnung steht für ein besonderes Engagement im Bereich Nachhaltigkeit und wurde an den Club TUI Magic Life Sarigerme in der Türkei verliehen.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Flixbus startet am Donnerstag

Von einem Tag auf den anderen waren die grünen Busse im März stehen geblieben. Nun geht es mit wenigen Fahrzeugen für Flixbus wieder los. Für Fahrgäste wird sich einiges ändern. Sitzplätze sollen jedoch nicht gesperrt werden.

Mediziner warnen vor zweiter Corona-Welle in der Urlaubszeit

Mit Blick auf fortschreitende Lockerungen und die bevorstehende Urlaubszeit erinnern Experten an das Risiko eines erneuten Anstiegs von Corona-Neuinfektionen. Gerade die Reisezeit berge das Risiko, dass sich das Virus flächendeckender ausbreite als bislang.

Küstenurlaub in Zeiten von Corona - was erlaubt ist und was nicht

Die Hotspots an Nord- und Ostsee füllen sich nach vielen Wochen coronabedingter Zwangspause wieder mit Urlaubern. Doch auch wenn viele Touristen sich eine Auszeit vom Corona-Alltag nehmen wollen - auch im Urlaub bleibt das Virus präsent.

Türkei rechnet mit Aufhebung der Reisewarnung für deutsche Touristen

Außenminister Maas will die weltweite Reisewarnung wegen der Corona-Pandemie noch vor den Sommerferien für alle EU-Länder aufheben. Aber was ist mit beliebten Urlaubsländern außerhalb der EU? Der Blick richtet sich dabei vor allem auf ein Land.

Teilverstaatlichung: Altmaier will nur vorübergehende Beteiligung an Lufthansa

Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) hat versichert, dass die angepeilte Staatsbeteiligung an der Lufthansa nur vorübergehend sein soll. «Der Staat wird sich so schnell wie möglich wieder zurückziehen, damit die Lufthansa dann alleine zurechtkommt.

Corona-Krise: US-Autovermieter Hertz meldet Insolvenz an

Der Autovermieter Hertz hat in der Corona-Krise in den USA Insolvenz angemeldet. Der Rückgang von Reisen habe zu einem «plötzlichen und dramatischen» Einbruch bei Umsätzen und Buchungen geführt, teilte das Unternehmen mit Sitz in Estero im US-Bundesstaat Florida mit.

Tui will noch im Juni Touristen nach Mallorca fliegen

Der Reisekonzern Tui will bereits in wenigen Wochen wieder Reisen zu verschiedenen Zielen durchführen - unter anderem nach Mallorca. «Ab Ende Juni wollen wir pünktlich zu den Sommerferien wieder fliegen», sagte Vorstandschef Fritz Joussen der «Rheinischen Post».

Visit Berlin: Berliner Tourismusbranche kann Verluste nicht ausgleichen

Die Verluste der Berliner Tourismusbranche durch die Corona-Pandemie lassen sich aus Sicht von Marketing-Experten in den kommenden Monaten nicht ausgleichen. Er glaube nicht, dass das möglich sei, sagte Burkhard Kieker, Chef der Berliner Tourismusgesellschaft Visit Berlin.

Fliegen in Corona-Zeiten: Behörde empfiehlt freie Plätze zwischen Passagieren

Die europäischen Sicherheitsbehörden haben für den Flugbetrieb in Corona-Zeiten freie Plätze zwischen den Passagieren im Flugzeug empfohlen. So sollten - wann immer möglich - einzelne Sitze oder ganze Reihen zwischen den besetzten Plätzen freigelassen werden

Wegen Corona: Heilbädern im Südwesten steht das Wasser bis zum Hals

Der Südwesten ist für seine Heilquellen bekannt - doch wegen Corona sind die Bäder geschlossen. Das hat nicht nur für die Thermen und die umliegende Touristik Folgen, sondern auch für Kranke, die im Heilwasser Linderung suchen.