Neue Superyacht von Emerald Cruises beendet erfolgreich erste Probefahrt

| Tourismus Tourismus

Die erste Superyacht von Emerald Cruises, die Emerald Azzurra, hat ihre Probefahrt unter der Leitung von Kapitän Jonathan Edwards und Marine Operations Manager Robert O'Leary zusammen mit mehr als 98 Crewmitgliedern, Auftragnehmern und Werftmitarbeitern an Bord innerhalb von 48 Stunden erfolgreich abgeschlossen. Zum ersten Mal in See gestochen ist sie vor Ha Long in Vietnam.

Die Emerald Azzurra erhält in Kürze den letzten Feinschliff im Innen- und Außenbereich und auch das Besatzungstraining wird abgeschlossen, bevor sie im Frühjahr 2022 mit ihrer achttägigen Route „Best of the Red Sea“ auf Jungfernfahrt geht. Und das mit einer Belegung von lediglich 100 Gästen in 50 Suiten und Kabinen – von denen mehr als 80 Prozent über einen Balkon verfügen.

Glen Moroney, Gründer und Vorsitzender der Scenic Group, zu der Emerald Cruises und Scenic Luxury Cruises & Tours gehören, sagt: „Während der Testfahrt der Emerald Azzurra wurden alle Konstruktionsparameter übertroffen, einschließlich Geschwindigkeit, Geräuschentwicklung, Vibrationen und allgemeinem Komfort sowie Manövrierfähigkeit. Die Emerald Azzurra ist wirklich eine ganz besondere Superyacht und wird unseren Gästen zweifellos ein fantastisches Erlebnis bieten.“

Kapitän Jonathan Edwards ergänzt: „Ich bin begeistert von der großartigen Teamarbeit, wodurch nicht nur eines der elegantesten Schiffe auf See entstanden ist, sondern auch eines, das den hohen Standards, die wir alle von Emerald Cruises gewohnt sind, gerecht wird.“

Die Emerald Azzurra ist das zehnte Schiff der Emerald Cruises-Flotte, zu der neun Flusskreuzfahrtschiffe im Sternesegment gehören. Die zweite Superyacht, Emerald Sakara, soll Anfang 2023 Mitglied der Flotte werden.


Zurück

Vielleicht auch interessant

Pressemitteilung

Bis zum 8. Oktober 2022 können sich Gastronomien und Hotels mit ihrem innovativen Nachhaltigkeitskonzept rund um den grünen Tourismus bewerben. Die Gewinner sichern sich eine kostenlose Teilnahme auf dem Green Tourism Camp im November in Münster.

Technologie ist ein fester Bestandteil des Alltags. So dürfen Smartphone und Co. auch im Urlaub nicht fehlen. Das Online-Reiseportal Urlaubspiraten hat mehr als 1.000 Reisende befragt, wie digital ihr Sommerurlaub 2022 war.

Das auch bei den Bundesbürgern beliebte Urlaubsland Kroatien erwartet in diesem Jahr höhere Einnahmen aus dem Fremdenverkehr als im Rekordjahr 2019, dem letzten Jahr vor der weltweiten Corona-Pandemie.

Am 3. Oktober 1972 eröffnete das erste Resort auf den Malediven, das Kurumba Maldives. Nun, 50 Jahre später, blicken die Inseln auf eine beeindruckende touristische Entwicklung zurück und sind ein weltweit bekanntes Urlaubsziel.

Mehr als 8.000 Menschen in zehn Ländern, darunter auch Deutschland, wurden zu ihren Reisepräferenzen befragt. SiteMinder hat die Ergebnisse analysiert und zeigt die fünf Trends, die das kommende Reisejahr prägen werden.

Die Urlauber schmieden Pläne für Herbst und Winter - doch wo geht es hin? Destination Solutions hat die aktuellen Angebotskapazitäten für die Monate Oktober, November und Dezember analysiert.

Der kalendarische Sommer ist zu Ende. Das zeigt sich auch an den Stränden der Nord- und Ostsee. Aus Sicht der Vermieter ist die Saison durchschnittlich gut gelaufen - die Gäste sind jedoch sparsamer geworden.

Auch bei Europas größtem Billigflieger sollen die Preise steigen. Teures Kerosin treibt die Kosten hoch und die Passagiere sind nach dem Corona-Einbruch zurück. In der Wirtschaftskrise sieht sich Ryanair im Vorteil.

Hohe Energiepreise und ungünstige Wechselkurse können Reiseveranstalter unter Druck setzen. Unter Umständen dürfen sie Preise für gebuchte Urlaube nachträglich erhöhen. Was man dazu wissen muss.

Das vorliegende Ranking schaut sich auf Grundlage des YouGov DestinationIndex in insgesamt 25 getrackten Märkten an, welche Länder verantwortungsbewusste Reisende in den vergangenen 12 Monaten als Reiseziel in Betracht gezogen haben.