Robinson-Crusoe-Tag: Die schönsten Traumziele abseits der Massen

| Tourismus Tourismus

Kuriose Feiertage gibt es jede Menge. So zum Beispiel am 1. Februar den Robinson-Crusoe-Tag zu Ehren der Romanfigur und ihrem realen Vorbild Alexander Selkirk. Doch Urlaub auf einer einsamen Insel mit unberührten und sonnigen Stränden ist für viele Menschen immer noch ein Synonym für Traumurlaub. Solche Ziele, die nicht von Touristenmassen überschwemmt werden und ungestörte Freizeit versprechen, gibt es auf der Welt nicht mehr allzu viele. Wer sich diesem Urlaubsgefühl hingeben will, findet die Erfüllung auf kleinen Inseln, die meist nur per Helikopter zu erreichen sind. Dazu stellt SeyVillas sieben solcher Traumziele rund um den Globus vor.

Australien: Orpheus Island in Queensland
 

Das Synonym für Traumurlaub in Australien an endlosen Stränden mit unbeschreiblichen Tauchrevieren ist Queensland. Im Norden des Bundesstaates zwischen Cairns und Townsville bietet Orpheus Island inmitten des Great Barrier Reefs den Besuchern paradiesische Zustände. Das Riff ist als Unesco-Weltnaturerbe ein absolutes Highlight für jeden Unterwassersportler. Erreichen können die Gäste die Insel nur per Heli oder Privatflugzeug, von Cairns aus dauert der Transfer 90 Minuten, von Townsville beträgt die Flugzeit 30 Minuten. 

Seychellen: Denis Private Island

Die Seychellen sind das perfekte Ziel für den Inselurlaub mit den schönsten Stränden und angenehmen Wassertemperaturen – und das alles bei bestem Wetter. Ein besonderes Ziel für alle Strandurlauber ist das nördlich von Mahé liegende Denis Private Island. Das auf der praktisch unberührten Insel liegende Hotel bietet seinen Gästen harmonisch in die Natur eingefügte 25 Villas, alle mit eigenen Strandzugang versehen. Wem das Ausspannen am Strand nicht reicht, kann sich auf der Insel mit dem Fahrrad bewegen oder um die Insel mit dem Kajak paddeln. Besondere Naturerlebnisse und -phänomene sind dabei garantiert. Die Anreise zum Hotel erfolgt mit Kleinflugzeug oder Helikopter, wer sich auf Insel-Hopping begeben will, ist mit dem Hubschrauber nicht länger als 40 Minuten unterwegs. 

Belize: Gladden Private Island

Uneingeschränktes Karibik-Feeling findet sich im Belize Barrier Reef Reserve System. Inmitten des zweitgrößten Riffs der Welt liegt Gladden Private Island, ein Resort mit einer Villa für zwei Personen. Das Luxusresort bietet All-inclusive, für Freunde und Familie steht eine Mastersuite zur Verfügung. Die Mitarbeiter wohnen auf einer anderen Insel, ein „Privacy Meter“ garantiert Ungestörtheit, auf ihm ist zu sehen, ob sich ein Mitarbeiter auf der Hauptinsel befindet. Für Ruhe und Abgeschiedenheit sorgt auch die Lage der Insel, sie ist das am weitesten vom Festland entfernte Eiland. Die Anreise startet in Belize, der Helikopter landet 35 bis 40 Minuten nach dem Start auf Gladden.

Frankreich: Ile de Cavallo

Die Mittelmeer-Inselgruppe der Iles Lavezzi besteht aus rund 100 Inseln, bewohnt ist einzig die Ile de Cavallo. Das rund ein Quadratkilometer große Eiland liegt in der Straße von Bonifacio zwischen Korsika und Sardinien. Die Geschichte als Urlaubsziel begann in den 1980er Jahren als exklusives Ferien-Resort für Millionäre und Milliardäre, noch heute besticht die Insel durch Exklusivität und ein besonderes Flair. Den Vorzug, die Insel per Heli erreichen zu können, steht nur Inselbewohnern oder Gästen des Hotels zu. Dabei richtet sich alles nach dem Wunsch, die Inselruhe nicht durch den Fluglärm zu stören. Mit dem Boot ist die Insel mehrmals am Tag vom korsischen Hafen Piantarella aus zu erreichen. 

Tahiti: The Brando, Tetiaroa

Mehr Südsee-Gefühl und -Erlebnis gibt es nicht: Tahiti. Dies galt auch für die Hollywood-Koryphäe Marlon Brando, der 1967 das aus zwölf Inseln bestehende und 42 Kilometer nördlich von Tahiti gelegene Archipel Tetiaroa gekauft hatte. Alle Inseln befinden sich in Privatbesitz, betreten dürfen sie nur Gäste des Resorts, das 2014 eröffnet wurde und seinen Namen im Andenken an den Oscar-Preisträger erhalten hat, oder Wissenschaftler. Exklusivität ist in den 35 zur Wahl stehenden Villen garantiert. Der Flughafen von Tahiti Faa’a liegt nur 20 Minuten Flugzeit entfernt, die Strecke wird mit kleinen Verkehrsflugzeugen von Air Tetiaroa oder mit dem Helikopter bedient.

Britische Jungferninseln: Necker Island

Auch die Britischen Jungferninseln können den Gästen Exklusivität par excellence bieten. Auf der rund 30 Hektar großen Privatinsel Necker Island sind die 17 Zimmer und Suiten auf das „Great House“, sechs individuelle „Bali Houses“ und zwei „Temple Houses“ verteilt. Übernachten können auf der Insel von Sir Richard Branson 34 Gäste und sechs Kinder. Die Transfers von den Flughäfen der Inseln Virgin Gorda und Tortola sind ebenfalls wie alle Mahlzeiten und eine Vielzahl der Getränke bereits im Preis enthalten. Die Insel wird nur exklusiv vermietet, eine Ausnahme bilden nur die „Celebration Weeks“, in denen einzelne Zimmer oder Suiten gebucht werden können.

Tansania: Thanda Island

Tansania ist nicht als Destination für Strandurlauber bekannt. Doch auch in Ostafrika sind perfekte Bedingungen und Reiseziele für Sonnenanbeter zu finden. Dazu gehört die im Shungimbili Island Marine Reserve des Indischen Ozeans gelegene Privatinsel Thanda Island. Die Gäste finden ihr Urlaubszuhause nach einem Hubschraubertransfer von der Hauptstadt Dar es Salaam in einer Villa mit fünf Schlafzimmern, die nur exklusiv buchbar ist. Von dort können sie ihre Touren starten, um mit Walhaien zu schwimmen oder Meeresschildkröten beim Nisten zu beobachten. 

Alle Quellenangaben in der Bildergalerie. 


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Urlaubspiraten-Umfrage: Flexibles Arbeiten liegt im Trend

Mit dem Laptop unterm Arm ins Strandcafé setzen und das nächste Meeting vorbereiten: Was für viele wie der Ausnahme-Alltag von Reise-Bloggern und Tech-Hipstern klingt, muss auch für normale Angestellte kein Traum bleiben. Das Reiseportal Urlaubspiraten hat Berufstätige in Deutschland nach ihrer Arbeitszeitgestaltung befragt.

ITB Berlin Kongress blickt in die Zukunft des Reisens Berlin

Verkehrssysteme im Umbruch und Kundenansprüche im Wandel sind neben zunehmenden Overtourism-Konflikten und dem drohenden Kollaps des Weltklimas die Schlüsselthemen des ITB Berlin Kongresses vom 6. bis 9. März 2019. Der führende Think Tank der globalen Reiseindustrie präsentiert auch in diesem Jahr wieder ein hochkarätiges Programm.

Frankfurter Flughafen und Volocopter wollen Flugtaxen abheben lassen

Die Fraport AG und die Volocopter GmbH rüsten für die Zukunft. Gemeinsam entwickeln die Unternehmen Konzepte für den Betrieb von Flugtaxis an Flughäfen. Diese könnten in Zukunft Knotenpunkte in Städten miteinander verbinden – auch eine Verbindung vom und zum Flughafen Frankfurt soll geprüft werden.

Fünf Inseln in Herzform für den Ausflug zum Valentinstag

Inseln für besondere Zweisamkeit: Der 14. Februar ist für viele Verliebte ein magisches Datum. Auf der Suche nach dem passenden Ort für die nächste Liebeserklärung präsentiert das Online-Portal weg.de nun fünf Inseln in Herzform rund um den Globus, die durch ihre besondere Form nicht nur Verliebte begeistern.

Weitere Chalet-Dörfer in Österreich

In den Alpen stehen Chalet-Dörfer bei Reisenden und Investoren seit einigen Jahren hoch im Kurs. Jetzt entstehen in der Region Oberpinzgau im Salzburger Land zwei neue luxuriöse Immobilienprojekte, die mit der lokalen Hotellerie um Gäste buhlen werden.

Ein Roadtrip auf der Route 66 in Illinois

Zahlreiche Attraktionen, Sehenswürdigkeiten, historische Tankstellen, Leuchtreklamen und klassische Diners lassen in Illinois den nostalgischen Geist der „Mother Road“ aufleben. Sie machen den nicht nur bei Bikern und Oldtimer-Fans beliebten Roadtrip zu einem echten Erlebnis.

Bald auch Flugreisen? Airbnb holt Ex-Lufthansa-Manager an Bord

Seit einiger Zeit wird darüber diskutiert, ob Airbnb auch Flugreisen anbieten wird. Mit der Verpflichtung von Fred Reid geht die Bettenbörse nun einen ersten Schritt in diese Richtung. Wie die FAZ berichtet, war Reid unter anderem für die Lufthansa tätig und arbeitete zuletzt an der Entwicklung autonom fliegender Flugzeuge. 

TUI passt die Ergebniserwartung nach unten an

Die Aktie des Reisekonzerns ist in dieser Woche unter Druck geraten: Der Reisekonzern hatte am Mittwoch nachbörslich mitgeteilt, dass die bisherige Prognose für das laufende Geschäftsjahr nicht haltbar sei. Zwar beliefen sich die Buchungen für dem Sommer auf Vorjahresniveau, allerdings seien die Margen schwächer. 

Donnerstag im August: Wann es die günstigsten Flüge gibt

Zu welchem Zeitpunkt sind Flüge besonders günstig? Eine Studie vom Online-Reiseportal Opodo findet heraus, dass wer den passenden Moment für eine Flugbuchung nutzt, einiges sparen kann. Aber auch, wer seine Reisen nicht langfristig plane, könne durch die Wahl eines passenden Buchungszeitraums günstiger wegkommen.

Reisebilanz 2018: Rekordjahr – noch nie verreisten mehr Bundesbürger / Mecklenburg-Vorpommern schlägt Bayern

In der Reisesaison 2018 sind so viele Deutsche verreist wie nie zuvor. Fast zwei Drittel der Bevölkerung haben im letzten Jahr ihre Koffer gepackt. Ein Ende der Reiselust ist dabei nicht in Sicht. Dies geht aus der 35. Deutschen Tourismusanalyse der BAT-Stiftung für Zukunftsfragen hervor.

Einkaufstour: Deutsche Bahn bestellt 23 neue Fernverkehrszüge

Im Rahmen einer europaweiten Ausschreibung hat die Deutsche Bahn dem spanischen Hersteller Talgo den Zuschlag für neue Fernverkehrszüge erteilt. In einem ersten Abruf bestellt die DB 23 neue Fahrzeuge mit einer Investitionssumme von 550 Millionen Euro. Die ersten sollen ab 2023 in Betrieb genommen werden.

Die besten spanischen Strände für den nächsten Badeurlaub

Vamos a la playa: Spanien ist in Deutschland das beliebteste Mittelmeer-Sommerziel. Die Zahl der Strände ist kaum zu überblicken. Und für jeden ist etwas dabei: Familien, Wassersportler, Surfer oder Nudisten. Das Online-Portal weg.de hat nun die zehn schönsten Strände des Landes vorgestellt.