Urlaub in Corona-Zeiten: Das sind die beliebtesten Reiseziele in Deutschland

| Tourismus Tourismus

Die Corona-Krise hat sämtliche Urlaubspläne des Jahres weitestgehend ad absurdum geführt. Die allmähliche Lockerung des Shut-Downs birgt zumindest die Hoffnung, dass Reisen innerhalb Deutschlands in naher Zukunft möglich sein könnten.

Die Vergleich.org-Redaktion wollte daher wissen, welches die beliebtesten Urlaubsorte Deutschlands sind. 

Die weltweite Reisewarnung des Auswärtigen Amts gilt noch bis zum 14. Juni. Wie danach weiter verfahren wird, kann niemand genau prognostizieren. Inländische Reisen scheinen jedoch in naher Zukunft wieder erlaubt, wenn auch mit Einschränkungen. Eine gute Gelegenheit also, den Blick auf Deutschlands eigene Strände, Gebirgslandschaften und Wälder zu werfen. Die Vergleich.org-Redaktion wollte wissen, welches die beliebtesten Urlaubsgebiete Deutschlands sind und hat dies anhand der monatlichen Google-Suchanfragen herausgefunden.

Die klare Siegerin: Die Ostsee

Die sich über 2.247 km erstreckende Küste und Umgebung sind mit ihren Seebädern, Kurorten, Inseln,  Stränden, geschützten Nationalparks und sonnenreichen Gebieten bei Naturliebhabern, Sportbegeisterten sowie Erholungs-Urlaubern gleichermaßen beliebt. “Der wohl schönste Strand befindet sich in Prerow mit seinem karibischen, weißen Sand und der teils urwüchsigen Natur”, sagt Martin Kunitschke von Vergleich.org. Mit 1.024.940 monatlichen Suchanfragen knackt die Ostsee die Millionenmarke und sichert sich als beliebtester Urlaubsort den wohlverdienten Platz 1.

Auf Platz 2: Der Harz

Das Mittelgebirge ist ein Paradies für Wanderer. Kein Wunder, dass der sagenumwobene Brocken Goethe zur Walpurgisnacht-Szene im Faust inspirierte. Doch nicht nur in der Natur des Harz` bieten sich atemberaubende Anblicke: auch die idyllischen Städtchen wie Quedlinburg oder Wernigerode punkten mit dem mittelalterlichen Charme der Altstädte und geschichtsträchtigen Burgen. Verständlich, dass 806.980 Google-Nutzer jeden Monat mehr über die Region erfahren wollen.

Auf Platz 3: Der Schwarzwald

So wie Goethe mit dem Brocken verbunden ist, sind es die Gebrüder Grimm mit dem Schwarzwald. Die typischen geheimnisvollen Nadelwälder kommen auch den 635.090 Google-Nutzern, die jeden Monat danach suchen, wohl als Erstes in den Sinn. Doch die Region hat noch viel mehr zu bieten: Gewässer wie der Schluchsee, der Titisee oder die Triberger Wasserfälle sorgen für unvergessliche Naturerlebnisse, und der Feldberg ist nicht nur zum Skifahren eine der ersten Adressen Deutschlands. Wenn nach so viel Naturgenuss dann doch wieder Sehnsucht nach Großstadt-Atmosphäre aufkommt, ist Freiburg nicht weit.

Auf Platz 4: Der Chiemgau

Der Chiemgau ist eine der beliebtesten Urlaubsregionen in Bayern. Der fast 80 Quadratkilometer große Chiemsee ermöglicht ein Badeerlebnis mit dramatischem Alpenpanorama. Auch die Inseln sind einen Ausflug wert: Frauenchiemsee mit dem Nonnenkloster ist ein beliebter Tagungsort und das von Ludwig dem II. erbaute Schloss Herrenchiemsee auf der Herreninsel bezaubert mit Versailles-Flair. Mit 599.750 monatlichen Google-Suchanfragen landet die Region auf dem vierten Platz der beliebtesten Reiseziele in Deutschland.

Auf Platz 5: Das Erzgebirge

Das Erzgebirge bietet Urlaubern eine vielseitige, historische Kulturlandschaft, hochgelegene Wintersportorte sowie 3.000 Kilometer Wanderwege u.a. durch unberührte Naturschutzgebiete. Die Montanregion mit ihren eindrucksvollen Denkmälern gehört seit 2019 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Über die Silberstraße zwischen Dresden und Zwickau lassen sich nahezu alle bedeutenden Sehenswürdigkeiten erschließen. Wellnessurlauber kommen im Erzgebirge ebenfalls auf ihre Kosten. Egal, ob Sie in Bad Schlema ein Radonheilbad nehmen oder im Luftkurort Oberwiesenthal, der höchstgelegensten Stadt Deutschlands, zur Ruhe kommen. Doch auch in der Winterzeit reizt das Erzgebirge mit seinen Märkten, Bergparaden sowie den traditionellen Weihnachtspyramiden und Schwibbögen. 576.090 monatliche Internetnutzer begeistern sich für die Gebirgsregion.
 

Auf Platz 6: Die Nordsee

572.710 monatliche Google-Suchanfragen. Vielfältige Küstenlandschaft mit verträumten Fischerdörfern, familiären Ferienorten und charmanten Inseln wie Borkum oder Spiekeroog, auf der Autos verboten sind. Besonderes Highlight sind die Wattwanderungen, bei der die Tier- und Pflanzenwelt der Nordsee entdeckt werden kann Idealer Urlaubsort für Familien, Kultur- und Städtereisende oder Naturliebhaber.

Auf Platz 7: Der Bodensee

501.990 monatliche Google-Suchanfragen. Ausgeprägte Museen-, Burgen- und Schlösserlandschaft, naturbelassene Rad- und Wanderwege und eine Vielzahl an Wassersportmöglichkeiten
Zahlreiche malerische Altstädte mit direkter Lage am See, von denen Meersburg als schönstes Reiseziel gilt.

Auf Platz 8: Die Eifel

382.290 monatliche Google-Suchanfragen. In der Vulkaneifel wandert man durch außergewöhnliche Landschaften, deren Entstehung man im Eifel-Vulkanmuseum Daun nachverfolgen kann – spannender Lernstoff für Wissbegierige jeden Alters. Im Nationalpark Eifel kann man mit etwas Glück Wildtiere wie Biber, Luchse und Wildkatzen in freier Wildbahn bestaunen.

Auf Platz 9: Das Allgäu

361.960 monatliche Google-Suchanfragen. Berühmteste Attraktion der Voralpenlandschaft in Bayern ist sicher Schloss Neuschwanstein, doch auch der königliche Feriensitz Hohenschwangau hat seinen Reiz. Von Frühjahr bis Herbst lockt die Region Wanderer, doch auch im Winter ist mit Skiorten wie Oberstdorf eine Menge geboten.

Auf Platz 10: Die Rhön!

346.940 monatliche Google-Suchanfragen. Das Mittelgebirge zwischen Bayern und Hessen lockt mit vielseitigen Wanderwegen; der bekannteste und längste ist mit 175 km der Hochrhöner, der von Bad Kissingen nach Bad Salzungen führt. Am Nationaldenkmal Skulpturenpark Deutsche Einheit am ehemaligen Grenzübergang Eußenhausen-Meiningen kann man anhand eindrucksvoller Kunstwerke über die deutsche Einheit nachsinnen.


Zurück

Vielleicht auch interessant

US-Tourismuswirtschaft zuversichtlich für Reisen nach Deutschland 2021

Beim US Advisory Board Meeting der Deutschen Zentrale für Tourismus erläuterten Spitzenvertreter der US-amerikanischen Tourismuswirtschaft die aktuelle Stimmung amerikanischer Verbraucher mit Blick auf Reisen nach Deutschland 2021.

Münchner Christkindlmarkt findet statt

Der Münchner Stadtrat hat den Christkindlmarkt am Marienplatz abgesegnet - unter Vorbehalt. Wegen der steigenden Infektionszahlen könnten sich schließlich noch neue Regelungen ergeben, sagte eine Sprecherin der Stadt am Mittwoch.

UN-Bericht: Massentourismus am Mittelmeer schadet Umwelt erheblich

Der am Mittelmeer so beliebte Tourismus ist einem UN-Bericht zufolge verheerend für die Umwelt. Die Zahl der Touristen in den Mittelmeerländern hat sich demnach in den vergangenen 20 Jahren verdoppelt - sie machen heute rund 30 Prozent aller Touristen weltweit aus.

Drei von zehn deutschen Wintersport-Urlaubern planen derzeit keine Reise in dieser Saison

Jeder sechste Deutsche treibt Wintersport. Doch die Corona-Krise macht vielen Winterurlaubern in dieser Saison einen Strich durch die Rechnung: Drei von zehn Wintersportlern (31 Prozent) planen aufgrund der Corona-Pandemie in den kommenden Monaten keinen Wintersport-Urlaub.

Condor will Schutzschirm verlassen

Der Ferienflieger Condor will an diesem Donnerstag in eine ungewisse Zukunft aufbrechen. Wenn an der Frankfurter Messe die Gläubiger der Fluggesellschaft zusammenkommen, müssen sie über ein Sanierungskonzept entscheiden, das in einem wichtigen Punkt unvollständig ist.

Ischgl will eines der sichersten Ziele im Alpenraum sein

Der österreichische Wintersportort Ischgl will in der bevorstehenden Saison eines der sichersten Ziele im Alpenraum sein. «Die Erfahrungen des vergangenen Winters bestimmen unser Handeln für die Zukunft», betonten die Tourismus- und Seilbahn-Verantwortlichen

Berchtesgadener Land: Touristen reisen ab

Die strikten Ausgangsbeschränkungen im bayerischen Landkreis Berchtesgadener Land haben am Dienstag Hunderte Feriengäste zur Abreise gezwungen. Das Verlassen der eigenen Wohnung ist nur noch mit triftigem Grund erlaubt. Der DEHOGA kritisierte den Tourismusstopp.

We Love Travel!: Reiselust ungebrochen

Vom 16. bis 18.Oktober präsentierten sich insgesamt 90 Aussteller sowie über 75 Speaker dem Onlinepublikum. Die gemeinsame Veranstaltung der ITB Berlin und des Berlin Travel Festivals habe gezeigt, dass öffentlichkeitswirksame Events auch jetzt möglich seien, so die Veranstalter.

Verspätung, Ausfall, Gepäck: Diese Rechte gelten bei Reisen mit dem Fernbus

Erst Verspätung - und dann ist auch noch das Gepäck weg. Hin und wieder können solche Probleme bei Reisen mit dem Fernbus auftreten. Die Fahrgastrechte bei der Deutschen Bahn und die EU-Fluggastrechte kennen viele. Doch auch Reisende, die mit dem Fernbus unterwegs sind, haben klar festgelegte Rechte.

IST bietet Webinar zu „Nachhaltigkeit in der Tourismusbranche“

Prof. Dr. Felix Kempf, der Studiengangsleiter für Tourismus Management an der IST-Hochschule, präsentiert am 27. Oktober um 17 Uhr im Rahmen des IST-Webinars „Nachhaltigkeit in der Tourismusbranche“ die Problemfelder der einzelnen touristischen Akteure entlang der Reisekette.