Schmuck, Tabak und Waffen gefunden - Zoll kontrolliert Reiserückverkehr

| War noch was…? War noch was…?

Zollbeamte haben Waffen, 33.000 Zigaretten, 18 Kilo Tabak und 235 Teile an Schmuggelgold bei Rückreisekontrollen zum Ferienende sichergestellt. Über den Zeitraum von 15 Tagen wurden etwa 250 Fahrzeuge am Transitroutenkreuz der A7 und A8 bei Ulm unter die Lupe genommen, wie das dortige Hauptzollamt mitteilte. 844 Reisende wurden demnach bei der sogenannten Schwerpunktaktion kontrolliert.

In einigen Fällen war die Schmuggelware nach Angaben des Zolls gut versteckt und in den kontrollierten Fahrzeugen verbaut. So stießen die Fahnder in einem Fall auf Goldschmuck, das im Batteriefach eines Beatmungsgerätes versteckt war. In einem anderen Fall fand man in Tüten versteckten Tabak in den Hohlräumen eines Autos. Neben Tabak und Gold stellten die Beamten 28 verbotene Waffen wie Springmesser und Schlagringe sicher.

Insgesamt leitete der Zoll 93 Strafverfahren ein und kassierte 60.000 Euro Zoll- und Einfuhrumsatzsteuer nach. Es wurden 21.000 Euro an Geldstrafen erhoben. Neben einem Röntgen-Team, das den Zoll mit einer vollmobilen Röntgenanlage und einem Scan-Van zur Durchleuchtung von Gepäckstücken unterstützte, waren auch Spürhunde zum Auffinden von Rauschgift, Tabak und Bargeld im Einsatz, wie es weiter hieß. (dpa)


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Alfons Schuhbeck wird zum Teilzeit-Insassen. Berichten zufolge wurde der Promi-Koch bereits von der JVA Landsberg in die Haftanstalt Andechs-Rothenfeld in der Nähe des Ammersees verlegt. Dort erhält er die Erlaubnis, das Gefängnis zeitweise zu verlassen.

Obwohl das Jahr 2024 erst einen Monat alt ist, haben die Lebensmittelkontrolleure des Frankfurter Ordnungsamts bereits 21 Lebensmittelbetriebe geschlossen, darunter Restaurants, Supermärkte, eine Bäckerei, eine Metzgerei und ein Kiosk.

Der Veganuary inspiriert in Deutschland und weltweit immer mehr Menschen: Der Januar 2024 geht als erfolgreichster Monat in die mittlerweile mehr als zehnjährige Geschichte des veganen Neujahrsvorsatzes ein.

Wer die Veltins-Brauerei bei einem Besuch in Grevenstein erlebt hat, kann sie sich im Frühsommer sogar nach Hause holen. Passend zum 200-jährigen Jubiläum des Familienunternehmens hat der Modellbauer Faller die Brauerei im Maßstab 1:87 vorgestellt.

Vier Tage in der Woche arbeiten und genau so viel Geld verdienen wie vorher - für viele ist das nur eine kühne Vorstellung. 45 Unternehmen und Organisationen probieren die Vier-Tage-Woche nun aus.

Im berühmten Pariser Restaurant „La Tour d'Argent“ wurden über 80 Flaschen edler Weine geklaut. Der Gesamtwert der gestohlenen Tropfen: 1,5 Millionen Euro. Insgesamt soll der Weinkeller der Restaurants über 300.000 Flaschen beheimaten. Die Weinkarte ist über 400 Seiten lang und wiegt acht Kilo.

Elternsein ist ein echter Fulltimejob. Das sieht offenbar auch Starkoch Gordon Ramsay so, der im November 2023 bereits zum sechsten Mal Vater geworden ist. „Der Ramsay-Haushalt ist wie ein Restaurant, in dem niemand nach Hause geht“, verriet der berühmte Sternekoch jetzt über sein Familienleben.

Starkoch Max Stiegel wurde bereits im April 2022 Opfer eines Zechprellers. Der mutmaßliche Betrüger soll sich mehrere Monate ein Hotelzimmer im Gut Purbach gemietet haben, ohne die Rechnungen zu bezahlen. Es entstand ein Schaden von 27.000 Euro. Jetzt steht der Mann vor Gericht.

Wegen eines Feuers in einem 5-Sterne-Hotel in der Oberpfalz sind 60 Gäste in Sicherheit gebracht worden. Es handelt sich um das Wellnesshotel Birkenhof. Wie die Polizei am Montag mitteilte, habe ein Wäschetrockner im Keller des Komplexes in Neunburg zu brennen begonnen.

Drei Menschen sind am Montag aus einem Maritim-Hotel in Travemünde gestürzt und ums Leben gekommen. Derzeit gehe die Polizei von einem Suizid der zwei Frauen und des Mannes aus, sagte ein Sprecher. Weitere Details sowie Hintergründe zur Tat lägen derzeit noch nicht vor. Zuvor hatten mehrere Medien berichtet.