Schuhbecks Wohnung: Koch will sich außergerichtlich mit Vermieter einigen

| War noch was…? War noch was…?

Im Streit um die Räumung von Alfons Schuhbecks Wohnung in der Münchner Innenstadt will der Star-Koch sich außergerichtlich mit seinem Vermieter einigen. Ein für diesen Mittwoch geplanter Gerichtstermin wurde abgesagt und auf den 4. August verschoben, wie das Amtsgericht München am Dienstag bestätigte.

Nach Angaben von Schuhbecks Anwalt Markus Hennig wollen die Streitparteien außergerichtlich weiter verhandeln. Ziel sei es, dass der 74-Jährige in seiner Wohnung bleiben kann. Die Einigung soll nicht nur seine Privatwohnung umfassen, sondern auch den von der Schuhbecks Company betriebenen Gewürzladen, der sich im gleichen Haus befindet, sagte Hennig der Deutschen Presse-Agentur.

Schuhbeck war im Oktober wegen Steuerhinterziehung in Millionenhöhe zu einer Gefängnisstrafe verurteilt worden. Gegen das Urteil hat er Revision eingelegt.

Auch wegen seines Münchner Gewürzladens hatte es danach Ärger mit dem Vermieter, der Messerschmitt-Stiftung, gegeben, die wegen ausgebliebener Mietzahlungen einen Räumungstitel gegen die Schuhbecks Company erwirkte. Wie sein damaliger Anwalt im März sagte, waren die ausstehenden Zahlungen nachträglich noch beglichen worden. Der Münchner Gewürzladen hat nach wie vor geöffnet, Schuhbeck bietet darin auch wieder Kochkurse an. (dpa)


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Vor dem Hintergrund des Sorgerechtsstreits um zwei ihrer Kinder hat die Hamburger Unternehmerin Christina Block das Vorgehen der Justiz kritisiert. Block und ihr Ex-Mann streiten seit Jahren vor Gericht um das Sorgerecht für die beiden jüngeren ihrer vier Kinder.

Bereits im Alter von zehn Jahren unterstützte Romiou Shaikh seinen Vater in der Küche – jetzt muss er sein Restaurant „Avantgarde“, das er gemeinsam mit seinem Bruder in Oststeinbek bei Hamburg betreibt, für immer schließen. Der Grund: Der Gastronom ist allergisch gegen Grill- und Bratrauch sowie Dämpfe und Kochöle.

Trinkgelder in Millionenhöhe? Über diese Vorstellung dürften viele Servicekräfte lauthals lachen. Was zunächst absurd klingt, beschäftigte jedoch tatsächlich Finanzbehörden.

Die frühere Fernsehköchin Sarah Wiener hat sich gegen eine erneute Kandidatur für das Europäische Parlament entschieden. Auch von ihren Anteilen am Bio-Bauernhof Gut Kerkow in Brandenburg trennt sich Wiener nach eigenen Angaben.

Der Sorgerechtsstreit der Hamburger Unternehmerin Christina Block beschäftigt die Gerichte.  Jetzt hat der Anwalt der Block-House-Erbin eine Beteiligung seiner Mandantin an der gewaltsamen Rückholaktion in der Silvesternacht bestritten

Promikoch Frank Heppner wurde im Dezember 2022 festgenommen worden. Drei Monate saß der Vater der Lebensgefährtin von Ex-Bayern-Star David Alaba in U-Haft. Nach Recherchen von „stern Investigativ“ soll Heppner dem sogenannten „militärischen Führungsstab“ der Verschwörer angehört haben. Der Koch beteuert seine Unschuld.

Bei einer heftigen Explosion in der Innenstadt von Fort Worth im US-Bundesstaat Texas sind rund 20 Menschen verletzt worden. Ersten Erkenntnissen nach handelte es sich bei dem Vorfall am Montagnachmittag (Ortszeit) um eine Gasexplosion in einem Hotel, wie die zuständigen Behörden mitteilten.

Ein Mann hat zwei Hebräisch sprechende Menschen in Berlin-Neukölln in einem Schnellrestaurant körperlich angegriffen. Der Präsident der Deutsch-Israelischen Gesellschaft forderte nach dem Angriff politische Konsequenzen.

Der eskalierte Sorgerechtsstreit um Kinder der Hamburger Unternehmerin Christina Block sorgt seit Tagen für Aufsehen. Nach einer Eilentscheidung des Gerichts sind die Kinder nun zurück in Dänemark. Die Ermittlungen zum Vorfall an Silvester gehen weiter.

Einmal beim Design mitbestimmen dürfen - das dürfte der Traum von vielen Hotelgästen sein, die ein Stammhotel haben. Die Schauspieler Ingo Naujoks und Sven Martinek konnten jetzt Einfluss nehmen.