Gastronomie

Gastronomie

Betriebsschließung: Gastwirt gewinnt Corona-Klage gegen Versicherung

Das Münchner Landgericht hat erstmals einem Gastwirt die geforderte Millionensumme bei einer Corona-Klage gegen eine Versicherung zugesprochen. Laut Urteil muss die Versicherungskammer die Kosten der Betriebsschließung an den Pächter des Münchner Augustinerkellers zahlen - exakt 1,014 Millionen Euro.

Tanzen mit Maske: Verband ist skeptisch

Der Disko-Verband hatte bundesweit eine Öffnungsperspektive für Clubs in der Corona-Krise gefordert - und kann sich dafür auch eine Maskenpflicht vorstellen. Das Kulturwerk Mecklenburg-Vorpommern sieht das allerdings skeptisch.

DEHOGA in Niedersachsen hofft auf Heizpilze

Immer mehr Städte wollen eine Corona-Ausnahme bei den umweltschädlichen Gas-Heizpilzen machen. Der Bund will sie nun sogar bezuschussen. So könnten Wirte ihre Gäste auch im Herbst und Winter draußen platzieren. Der DEHOGA setzt auf ein Entgegenkommen der Gemeinden.

„GO by Steffen Henssler“: TV-Koch startet Sushi-Lieferdienst in München

Steffen Henssler betreibt bereits mehrere Sushi-Lokale. Jetzt will er die bayrische Landeshauptstadt beglücken und plant die Eröffnung eines neuen Sushi-Restaurants in München-Bogenhausen. Bevor es so weit ist, geht er mit dem Lieferdienst „GO by Steffen Henssler“ an den Start.

Presented by HOTELCAREER
Top 5 Jobs
Sales Manager (m/w/d)
Motel One Dresden-Palaisplatz, Dresden
Restaurantleiter (m/w/d)
AlpinLifestsyleHotel Löwen & Strauss, Oberstdorf
Direktionsassistent (m/w/d)
Best Western Hotel Hohenzollern, Osnabrück
Restaurantleiter (m/w/d) Gourmet-Restaurant
Hotel Gut Immenhof, Malente

Meist gelesene Artikel

Bund will Anschaffung von Heizpilzen für Restaurants finanziell fördern

Heizpilze für die Gastronomie sollen in der Corona-Krise nun vom Bund gefördert werden. Mit der Überbrückungshilfe II sollen künftig auch Maßnahmen zur „Verlagerung des Geschäftsbetriebs in die Außenbereiche“ gefördert werden, sagt das Wirtschaftsministerium.

Die Sperrstunde in Deutschland

Nach dem rasanten Anstieg der Infektionszahlen müssen einige Großstädter in Deutschland vermeintlich längst in die Geschichte verbannte Einschränkungen erfahren. Neue Schließzeiten bringen das Nachtleben in Berlin und anderswo vollends zum Erliegen.

Beste Köche Deutschlands gewählt – „100 Best Chefs Germany“

Bei dem Wettbewerb „100 Best Chefs Germany“ von „Rolling Pin“ werden Deutschlands beste Köche gewählt. Auch in diesem Jahr haben über 13.600 Gastro-Mitarbeiter abgestimmt und den besten Küchenchef gekürt. Es ist Sven Elverfeld aus dem Restaurant Aqua in Wolfsburg.

E-Roller: Die Pizza kommt elektrisch

Joey´s Pizza wird grün – zumindest während der Auslieferung. Das Hamburger Pizza-Unternehmen testet seit Monaten, ob der Bringdienst auch mit Elektro-Fahrzeugen funktioniert. Und bisher sieht es ganz danach aus. Nach 20 Monaten Laufzeit würden zumindest die getesteten Roller in die Gewinnzone fahren, so das Unternehmen. Spannend wird der Winter – sowohl für Fahrer als auch Akkus.

Wiesn: Ökostrom fürs Oktoberfest

Das berühmteste Volksfest Deutschlands sattelt um: Von nun an wird es komplett mit Ökostrom beliefert. Nachdem bereits im Jahr 2000 alle öffentlichen Bereiche wie Straßen und Toiletten umgerüstet wurden, ziehen nun auch die Festwirte und Schausteller nach. Wie der Bürgermeister Hep Monatzeder betonte, würden die gastronomischen Betriebe zudem mit Ökogas versorgt.

Lafer brutzelt in der Mensa

Johann Lafer zieht es jetzt an die ganz großen Töpfe: Der Sterne-, Fernseh- und Promikoch betreut zukünftig die Küche im Bad Kreuznacher Gymnasium. Mit seinem Mensaengagement will Johann Lafer ein gutes Beispiel für eine ausgewogene und gesunde Schulküche geben.

Dänemark: Post boykottiert Restaurant

Das Restaurant Vejlegården in Kopenhagen bekommt derzeit keine Post. Der Grund: Die Wirte schlossen ein Tarifwerk mit einer Gewerkschaft, mit denen die dänischen Briefzusteller keinen Vertrag haben. Der Briefkasten bleibt leer. Der zuständige Minister findet, dass der Boykott zulässig sei.

Kontrolle: „Kurz vor dem Brechreiz“

Hygiene hat oberste Priorität – ein Leitsatz, der in der Gastronomie fast überall zum tragen kommt. Und für die schwarzen Schafe gibt es die Lebensmittelkontrolleure. Dass auch deren Job nicht immer leicht ist, macht nun ein Artikel des Tagblatt deutlich. Dabei stand der Kontrolleur nach eigenen Angaben bisher nur „einmal kurz vor dem Brechreiz“. Die Küche eines Asia-Restaurants hatte ihm den Rest gegeben.

McDonald´s: Pommes jetzt mit Paypal?

Die weltgrößte Burgerkette testet ein neues Paypal-Kassensystem. Sollte der derzeitige Testlauf in 30 französischen McDonald´s-Filialen erfolgreich verlaufen, steht der Partnerschaft eigentlich nichts mehr im Wege. Für die Ebay-Tochter Paypal wäre es ebenfalls ein großer Schritt – 30.000 McDonald´s Filialen stünden zur Umrüstung bereit.

Bringdienst: Joey´s wächst und wächst und wächst

Das Geschäft läuft glänzend für Joey´s. Nachdem der Lieferdienst bereits im vergangenen Jahr die 100 Millionen Euro Umsatzgrenze geknackt hatte, sieht das laufende Jahr noch besser aus. Grund für den Erfolg seien unter anderem die Fußball-Europameisterschaft und die Olympiade, von denen Joey´s deutlich profitieren konnte, wie das Unternehmen dem Handelsblatt mitteilte.

Kneipensterben: Die Rückkehr der Genossenschaft

Verwaiste Kneipen, leer stehende Dorfläden – was in vielen Gemeinden mittlerweile zum Alltag gehört, wollen manche Westfalen nun ändern und organisieren sich in Genossenschaften. Der zuständige Verband spricht gar von einer „Renaissance eines alten Wirtschaftsmodells“, die Bürger von Verbundenheit und neuen Erfahrungen.

Eingesperrt: Der Letzte macht das Licht aus

Dass sich Kneipen nicht zum Schlafen eignen, hat nun ein junger Rosenheimer auf die harte Tour gelernt. Nach einer durchzechten Nacht legte er sich in eine Ecke der Gaststätte und schlief ein. Und niemandem fiel es auf. Als er erwachte, war die Party zu Ende und die Türen zu, Fenster gab es so gut wie keine. Die herbeigerufene Polizei befreite ihn schließlich.

Essen: Raucher dürfen draußen sitzen

Wegen des Rauchverbotes zieht es Gäste regelmäßig vor die Lokale. Nach einem Pilotprojekt dürfen Wirte in Essen daher jetzt auch im Winter draußen Tische und Stühle aufstellen, wofür es allerdings einer gebührenpflichtigen Genehmigung bedarf.