Gustoso Gruppe eröffnet Restaurant Cotidiano in Klagenfurt

| Gastronomie Gastronomie

An sieben Tagen in der Woche setzt das zweistöckige Restaurant Cotidiano in Klagenfurt auf ein ganztägiges Konzept. Je nach Uhrzeit verwandelt sich das Lokal am Heuplatz in eine Brunch-, Mittags-, Afterwork- oder Dinner-Location bzw. Bar. Eröffnung ist am 9. November um 8:30 Uhr. Zur Begrüßung gibt es in den ersten 10 Tagen ein Gratisgetränk.

Ab dem 9. November serviert man hier Frühstück täglich bis 16:00 Uhr. Kurze Mittagspause? Kein Grund, sich nicht gesund zu ernähren. Cocktails und Longdrinks, gerne auch alkoholfrei, laden an sieben Tagen der Woche bis 22:00 Uhr zum Afterwork mit Kollegen oder Drinks mit Freunden ein. Unter dem Motto „Ein Platz für dich – morgens, mittags, abends“ finden hier Gäste frisch zubereitete Speisen. Das zweistöckige Lokal verfügt über 120 Sitzplätze. 25 neue Arbeitsplätze entstehen in der Region. Für das Frühjahr 2024 ist ein weiteres Lokal in Villach geplant.

Die Geschäftsführerin des Cotidiano am Heuplatz 8 Elisabeth Rogl: „Mit der Eröffnung des ersten Cotidiano Restaurants für Österreich in Klagenfurt bieten wir unseren Gästen die Möglichkeit, sich gesund und ausgewogen zu ernähren. Stylisch und mit Top-Küche folgen wir dem Ernährungstrend der heutigen Zeit. Leichte Gerichte, die auch immer vegetarisch oder vegan erhältlich sind, stehen bei uns auf der Speisekarte. Wir freuen uns, mit unserem Restaurant das tolle Angebot in Klagenfurt zu ergänzen und die eine oder andere Lücke zu schließen. Täglich servieren wir von früh bis spät, besonders auch mittags und am Wochenende, ein abwechslungsreiches und gesundes Speisenangebot für jeden Geschmack. Am besten, Sie überzeugen sich selbst. Zur Begrüßung gibt es bis 19.11.2023 für jeden Gast ein Gratisgetränk nach Wahl!“

Das Thema Nachhaltigkeit wird bei Cotidiano großgeschrieben. So stammt das im Sommer verwendete Obst und Gemüse zu 80 Prozent aus regionalem Anbau. Außerdem werden Maßnahmen zur Abfallvermeidung, Energieeffizienz und zum Umweltschutz umgesetzt. Dr. Nico Engel, Geschäftsführer der Gustoso-Gruppe, zu der das Cotidiano gehört: „Wir legen großen Wert auf artgerechte Tierhaltung und nachhaltigen Umgang mit Ressourcen. Dabei entwickeln wir uns ständig weiter, um unseren ökologischen Fußabdruck in allen Handlungsfeldern zu reduzieren - angefangen bei Mehrwegverpackungen, ökologischen Reinigungsmitteln bis hin zur sorgfältigen Auswahl unserer Partner und Lieferanten.“ 


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Zahlreiche asiatische Restaurants reihen sich an der Kantstraße aneinander. Vor 25 Jahren hat der Berliner Koch The Duc Ngo dort sein erstes Restaurant eröffnet. Zeit für eine kleine Spurensuche.

The Duc Ngo serviert vor allem asiatische Fusion-Küche. Doch der Berliner Koch will auch deutsches Essen wieder hip machen. Ngo kam 1979 aus Vietnam nach Deutschland. Er betreibt eigenen Angaben nach hierzulande 14 Restaurants.

Die Teilnehmer für die diesjährige Ausgabe des Live-Wettbewerbs Koch des Jahres stehen fest. Im schriftlichen Vorentscheid konnten sich sechzehn Kandidaten aus 400 Bewerbungen durchsetzen. Sie werden am 5. Mai in der Allianz Arena im Halbfinale des Wettbewerbs antreten.

Der Guide Michelin hat in Hamburg seine Sterne für die Restaurantküchen in Deutschland verliehen – so viele wie nie zuvor. Insgesamt 340 Betriebe können sich in diesem Jahr mit mindestens einem Stern schmücken. Neu im Sterne-Olymp mit drei Sternen ist das oberbayerische Restaurant «Ess:enz» von Edip Sigl.

Das Restaurant „Prosecco“ ist seit mehreren Jahrzehnten ein beliebtes Lokal in Salzburg. In vier Wochen wird das Lokal den Namen allerdings in „Animo by Aigner“ ändern müssen. Der Grund: der italienische Weinverband Prosecco hat mit rechtlichen Schritten gedroht.

Während des Frühlingsfestes in Stuttgart darf auf dem gesamten Gelände am Neckar kein Cannabis geraucht werden. Zuvor hatten sich schon die Festwirte gemeinsam darauf verständigt, Kiffen in den Zelten nicht zu erlauben.

Bahn frei für burgerme’s ersten DB Store. Das Unternehmen geht erstmalig eine Kooperation mit der Deutschen Bahn ein. Anfang April hat burgerme seine Tore am Hauptbahnhof in Dessau geöffnet.

Die Ergebnisse einer aktuellen Umfrage in 155 Tourismusorten geben Anlass zur Sorge: Ein Rückgang im Gastronomieangebot droht Urlaubern wie Einheimischen den Platz am Wirtshaustisch zu erschweren.

Pressemitteilung

Die Suche nach innovativen Produkten und Konzepten für die Gastronomie, Hotellerie und Catering hat wieder begonnen! Der Gastro Vision Förderpreis geht in die nächste Runde und ruft Gründer, Startups und Visionäre auf, sich zu bewerben. Bereits zum 17. Mal zeichnet der Preis herausragende Ideen und kreative Unternehmertätigkeit in den zwei Kategorien aus. Die Bewerbung ist gestartet und läuft bis 15. September 2024.

Das Stuttgarter OhJulia-Restaurant von Marc Uebelherr ist bald Geschichte. Die Gustoso Gruppe hat die Fläche im Breuninger Dorotheen Quartier übernommen und wird hier demnächst ein Restaurant ihrer italienischen Formel „60 seconds to napoli” realisieren.