Meta Hiltebrand kocht bei Kitchen Impossible gegen Tim Mälzer

| Gastronomie Gastronomie

In einer Wiederholung aus dem Jahr 2016 tritt heute Meta Hiltebrand gegen Tim Mälzer bei Kitchen Impossible an. Für Mälzer wird eine Station in der Schweiz zum Höllentrip. Meta Hiltebrand muss ganze Lammköpfe auftreiben.

Meta Hiltebrand wurde 1983 als Tochter einer Handwerkerfamilie geboren und wuchs in der Nähe von Zürich auf. Nach der Ausbildung als Köchin in Zürich zog es sie zum Restaurant von Anton Mosimann, dem ehemaligen Leibkoch von Queen Elisabeth II. Mit 23. Jahren wurde sie im Restaurant "Monte-Primero" in der Züricher Altstadt die jüngste Küchenchefin der Schweiz. 2011 eröffnete sie ihr erstes Restaurant "Metas Kutscherhalle". Seit 2013 führt sie außerdem das Restaurant "Le Chef", welches 2009 vom verstorbenen Gastro-Pionier Fred Tschanz eröffnet wurde.
 

Tim Mälzer muss bei "Kitchen Impossible" erneut in Frankreich ran. Meta Hiltebrand schickt den TV-Koch nach Paris ins Restaurant "Zerda Café", wo er mit Gerichten der Maghreb-Küche konfrontiert wird. Die Art der nordafrikanischen Küche in Paris ist so gar nicht die Welt von Tim Mälzer. Er muss "Fisch-Couscous" und "Tauben-Pastilla" kochen, und schon die Analyse der Zutaten stellt ihn vor einige Probleme. Tim Mälzer verwechselt kurzerhand Taube mit Lamm. Durch einen Zufall bekommt er überraschend Hilfe: Eine deutsche Touristin erkennt ihn beim Einkauf und ihr französischer Freund hilft Tim Mälzer bei der Zutatenfindung. Das Kochen ist das mehr ein Experiment, und dass in der Jury auch noch eine ehemalige Couscous-Weltmeisterin sitzt, macht es für Tim Mälzer nicht einfacher. Wird er trotzdem bestehen?

Meta Hiltebrand, die für ihre Liebe zu Fleisch bekannt ist, wird anschließend in Wien böse überrascht: In der "Kitchen Impossible"-Box warten kleinteilige, vegane Gourmethäppchen auf sie. Das Erstaunen schlägt in Ärger um und Ärger in Verzweiflung, als sie sich beim Einkauf durch vegane Spezialprodukte wühlen muss und dann noch feststellt, dass sie ihre Challenge im "Tian", dem ersten vegetarischen Sternerestaurant Österreichs, antreten muss. Koch Paul Ivic ist ein absoluter Profi in der veganen und vegetarischen Küche. Die Aufgabe lautet: "Ratatouille mit Ravioli und gefüllten Blüten" und "Knödel mit Erdbeersorbet". Der Druck und der eigene Anspruch von Meta Hiltebrand gipfeln in einem sehr emotionalen Ende.


[Werbung]

JETZT IST ES AMTLICH! OZONOS BESEITIGT CORONAVIREN!

...zu 100% in der Luft* und zu mehr als 90% auf Oberflächen!** Damit sorgt OZONOS für eine geringere Ansteckungsgefahr und ein Gefühl der Sicherheit zuhause, unterwegs und am Arbeitsplatz.

Ein gesundes und frisches Raumklima sorgt für ein besseres Wohlbefinden. Mit dem OZONOS Aircleaner beseitigen Sie Keime, Bakterien und auch Gerüche im Handumdrehen. Vertrauen Sie auf das Frischluftwunder Ozon. So vielseitig wie die Natur selbst! [Jetzt mehr erfahren]

[*s. TÜV Prüfbericht und Wissenschaftliche Bewertung der Technologie von OZONOS **   geprüft nach EN17272 - HygCen Germany GmbH Akkreditiertes Prüflaboratorium]


Meta Hiltebrand muss ganze Lammköpfe auftreiben

Die zweite Station führt Tim Mälzer in die Heimat von Meta Hiltebrand, die Schweiz. Eine besonders "süße" Überraschung wartet dort auf den "Kitchen Impossible"-Koch: Er muss sein Können in einer Patisserie, genauer im Restaurant "Swiss Pastry Design" beweisen. Tim Mälzer schwankt zwischen Übermut und Verzweiflung. Er muss "Hauchdünne Schokoladen-Hüllen und flüssige Fruchtkerne" herstellen, und das auch noch in der Küche von Rolf Mürner, Patisserie-Weltmeister und Kochbuchautor. Die anspruchsvolle Jury, die mehreren Stunden auf die Köstlichkeiten warten muss, rundet den Höllentrip für Tim Mälzer ab. Wird er zum ersten Mal in der "Kitchen Impossible"-Geschichte sogar aufgeben?

Meta Hiltebrand wird von Tim Mälzer bei ihrer zweiten Aufgabe bei "Kitchen Impossible" in ihre absolute Lieblings-Stadt Kopenhagen geschickt. Sie sollte sich hier eigentlich bestens auskennen, wird aber dennoch eiskalt erwischt: Das BROR Restaurant hat es sich zur Aufgabe gemacht, auch die "unbeliebteren" Teile des Tieres zu verwenden. Meta Hiltebrand bekommt Lammhirn, gefüllte Lammaugen und ein Wrap gefüllt mit Lammwange und –zunge aufgetischt.


[Werbung]

Transparente Masken bringen das Lächeln zurück

Ob im Alltag, der Arbeit oder in der Freizeit – Transparente Masken bieten viele Vorteile und absoluten Komfort für jeden Träger.  Die Vorteile der durchsichtigen Mund-Nase-Bedeckungen auf einen Blick:

✓ Mimik sichtbar
✓ Freie Atmung
✓ Kein Wärmestau
✓ Guter Tragekomfort - auch für Brillenträger
✓ Schnelle Reinigung

[Jetzt mehr erfahren]


Es ist für die Star-Köchin nicht nur eine Überwindung, diese Delikatessen überhaupt zu probieren, auch der Einkauf ist wohl der delikateste, den sie je machen musste. Ganze Lammköpfe gibt es nun einmal nicht im Supermarkt um die Ecke. Bei der Zubereitung greift sie zu martialischen Mitteln und zieht sich sogar blaue Flecken zu. Ob sich der Einsatz lohnen wird?

Erst beim gemeinsamen Wiedertreffen von Tim Mälzer und Meta Hiltebrand erfahren beide, wie die Bewertungen der Jurys ausgefallen sind und wer Sieger geworden ist. Das ganze Spektakel gibt es am Sonntag, den 11. Oktober, ab 20.15 Uhr bei "Kitchen Impossible" bei VOX zu sehen.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Tanzen mit Maske: Verband ist skeptisch

Der Disko-Verband hatte bundesweit eine Öffnungsperspektive für Clubs in der Corona-Krise gefordert - und kann sich dafür auch eine Maskenpflicht vorstellen. Das Kulturwerk Mecklenburg-Vorpommern sieht das allerdings skeptisch.

DEHOGA in Niedersachsen hofft auf Heizpilze

Immer mehr Städte wollen eine Corona-Ausnahme bei den umweltschädlichen Gas-Heizpilzen machen. Der Bund will sie nun sogar bezuschussen. So könnten Wirte ihre Gäste auch im Herbst und Winter draußen platzieren. Der DEHOGA setzt auf ein Entgegenkommen der Gemeinden.

„GO by Steffen Henssler“: TV-Koch startet Sushi-Lieferdienst in München

Steffen Henssler betreibt bereits mehrere Sushi-Lokale. Jetzt will er die bayrische Landeshauptstadt beglücken und plant die Eröffnung eines neuen Sushi-Restaurants in München-Bogenhausen. Bevor es so weit ist, geht er mit dem Lieferdienst „GO by Steffen Henssler“ an den Start.

Franchisenehmer August Huber übernimmt insolvente San Francisco Coffee Company

Die insolvente Kaffeehauskette San Francisco Coffee Company (SFCC) wird vom Betreiber eines ihrer letzten Standorte übernommen. Der Franchisenehmer August Huber kaufte Marke und Franchisekonzept, wie er und Insolvenzverwalter Max Liebig am Montag mitteilten.

Italien: Hohe Strafen für Hochzeit im Restaurant mit 80 Gästen

Die große Hochzeitsfeier war lange geplant, dann erließ Italiens Regierung eine Corona-Obergrenze von 30 Teilnehmern: Wegen eines Festes mit rund 80 Gästen in einem Restaurant in der Gemeinde Pontinia südlich von Rom sollen alle Beteiligten hohe Strafgelder zahlen.

Kieler Restaurant Mohrenkopf: "Rassismus steckt im Herzen und nicht im Namen"

Darf ein Restaurant heute noch «Zum Mohrenkopf» heißen? Dahinter stecke ein Qualitätssiegel und kein Rassismus, beharrt der Inhaber. Den Kieler mit Wurzeln in Nigeria kennt mittlerweile ein Millionenpublikum. Er hat einen Vorschlag an den Bundespräsidenten.

NRW: Gastronomen wollen Sperrstunde kippen

Ein Düsseldorfer Gastronom will mit Hilfe des DEHOGA vor dem Oberverwaltungsgericht Münster die NRW-weite Sperrstunde in besonders von Corona betroffenen Regionen kippen. Ein entsprechender Eilantrag und eine Klage sollen voraussichtlich noch am Montag eingereicht werden.

Etwa 150 Ordnungswidrigkeiten bei erster Sperrstunde in Hamburg

Bei Kontrollen der angeordneten Sperrstunde ab 23.00 Uhr hat die Hamburger Polizei fast 150 Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet. Insgesamt blieb die Nacht jedoch vergleichsweise ruhig, wie eine Polizeisprecherin am Sonntag berichtete.

 

Haya Molcho tritt heute bei Kitchen Impossible gegen Tim Mälzer an

Haya Molcho fordert heute bei „Kitchen Impossible“ Tim Mälzer im Duell um die Kochehre heraus. Die beiden Gastronomen verbindet eine tiefe Sympathie zueinander. In der Show fliegen aber nicht nur verbal die Fetzen, sondern auch die Töpfe durch die Gegend.

Hamburg: Verstoß gegen Einhaltung der Sperrstunde - Party auf dem Kiez

Bei einer Kontrolle der angeordneten Sperrstunde ab 23.00 Uhr ist die Hamburger Polizei auf der Reeperbahn auf eine Party mit rund 90 Menschen gestoßen. Insgesamt war es nach Angaben von Beobachtern jedoch an vielen beliebten Plätzen der Hamburger Nachtszene ruhig geblieben.