Sodexo eröffnet Restaurant „M.TOWER“ und Kaffeebar „Horizon“ im Frankfurter Messeturm 

| Gastronomie Gastronomie

Sodexo hat am 1. Juli 2021 im Frankfurter Messeturm das Restaurant „M.TOWER“ und die Kaffeebar „Horizon“ eröffnet. Entstanden ist das individuellste Restaurantkonzept von Sodexo in Deutschland.

"Wir leben in einer Zeit, in der sich Menschen nach Freiheit, Individualität, Flexibilität, Sicherheit, Verlässlichkeit und Lebensqualität sehnen. Das muss Gastronomie widerspiegeln. Restaurantkonzepte sind in Zukunft erfolgreich, wenn sie sich radikal an den Bedürfnissen der Zielgruppe ausrichten. Für uns als Sodexo rückt der Gast daher ins Zentrum unseres Handelns und Denkens. Genau nach diesen Ansprüchen und entlang der Kundenbedürfnisse haben wir das Restaurantkonzept im Messeturm konzipiert und erfolgreich umgesetzt", sagt Peter Theissen, COO Corporate Services bei Sodexo Deutschland.

"Die Gastronomie im Messeturm erfüllt zwei Ansprüche: zum einen steht sie in direktem Wettbewerb zu hunderten von Restaurants im Frankfurter Westen und muss dort als öffentliche Gastronomie vor allem Besucher der Messe überzeugen. Zum anderen galt es ein Restaurant und eine Tagesbar zu schaffen, das attraktiv für alle Mitarbeiter_innen der Mieter des Messeturms ist. Wir sind stolz darauf, dass uns dies in den ersten Wochen seit Neueröffnung gelungen ist", sagt Thomas Erdmann, Betriebsleiter bei Sodexo Deutschland.

Vor der Eröffnung wurden das Restaurant sowie die Bar unter der Leitung des Architekturbüros „Matteo Thun Milano“ komplett neugestaltet. 

Ein Gastgeber begrüßt Gäste des Restaurants „M.TOWER“ am Empfang. Auf einem großen Bildschirm ist live die Auslastung des Restaurants zu sehen. Sensoren unter den Tischen registrieren, wenn ein Tisch frei wird. Im Restaurant selbst ist hinter dem Gastraum die offene Küche mit zwei Kochtheken sichtbar – die Besucher erleben den Zubereitungsvorgang also mit und haben Einblicke ins Küchengeschehen. Auf dem Speiseplan steht eine Mischung aus modernen, europäischen Gerichten und authentischem pan-asiatischem Essen. 

Wer lieber draußen oder am Arbeitsplatz essen möchte, kann sein Essen über die dafür vorgesehene Bite-App zum Mitnehmen bestellen. Die Abholung erfolgt zur vorgesehenen Uhrzeit direkt an der Rezeption. Die Bezahlung ist ausschließlich bargeldlos per EC oder Kreditkarte sowie auf Wunsch mit Sodexo Pass Schecks möglich. 

Als Alternative steht die „Horizon Coffee & Event Bar“ im Erdgeschoss zur Verfügung, die Sitzmöglichkeiten im Innen- und Außenbereich bereithält. Vor einer massiven 15 Meter hohen Glasfassade steht ein elliptischer Körper, der getrennt durch eine Wand in der Mitte die Bar in zwei Bereiche teilt. Kulinarisch gibt es vor allem Salate, Bowls, Brot und Snacks.

Sodexo bezieht mit diesem Restaurantkonzept eine Gastronomiefläche von 1.000 Quadratmeter und beschäftigt im Messeturm ein 25-köpfiges Team – zwölf davon in der Küche.  


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Impulse, Denkanstöße und neue Geschäftsmodelle beim Forum Systemgastronomie

Ein besonderes Highlight und fest verankert im Anuga-Messekalender ist das Forum Systemgastronomie des DEHOGA-Initiativkreises Gastgewerbe. Aufgrund der geltenden Corona-Regelungen ist die Teilnehmerzahl allerdings in diesem Jahr auf 200 begrenzt. Eine digitale Übertragung ist geplant.

«St. Oberholz»-Chef plant Projekte zum Wohnen, Arbeiten und Leben auf dem Land

Er war mit seinem Café «St. Oberholz» in Berlin-Mitte einer der Pioniere des mobilen Arbeitens: Der Unternehmer Ansgar Oberholz hat neue Pläne - fürs Land. Dafür haben seinen Investoren einen Gutshof in Mecklenburg erworben.

«Ozapft» wird 2021 auch ohne Oktoberfest - München will 2022 wieder echtes Oktoberfest

Das große bayerische Volksfest ist offiziell abgesagt, aber Wirte laden von Samstag an zur Wirtshauswiesn und virtuellen Führungen ein. Nächstes Jahr will München wieder ein echtes Oktoberfest feiern.

Erst der Wein, dann die Speisen: Neues Restaurantkonzept im Hotel de Crillon in Paris

Der Wein gibt den Ton an: Ab dem 22. September bietet das Restaurant L'Ecrin im Rosewood Hôtel de Crillon in Paris ein neues Konzept: Erst wird der Wein gewählt und darauf basierend die Speisen.

Schwäbischer Wirt will Registrierkassenpflicht in Deutschland einklagen

Ein schwäbischer Wirt und Rechtsanwalt will vor Deutschlands höchstem Finanzgericht eine Pflicht für elektronische Registrierkassen durchsetzen. Kläger Klaus Baldauf wirft den Finanzbehörden vor, in bargeldintensiven Betrieben Steuerbetrug in Milliardenhöhe zu tolerieren.

Best Chef Awards 2021 in Amsterdam verliehen

In Amsterdam sind die The Best Chef Awards 2021 vergeben worden. Dabiz Muñoz vom DiverXo in Madrid gewann den Best Chef Top100 Award. Björn Frantzén aus Stockholm belegt erneut den zweiten Platz. Andoni Luis Aduriz vom Mugaritz in San Sebastián macht einen Sprung von Platz 45 auf Platz 3. Auch Köche aus Deutschland, Österreich und der Schweiz stehen auf der Liste.

Michelin-Stern für das Restaurant Syttende des Steigenberger Alsik Hotel & Spa in Dänemark

Syttende, das Restaurant im Steigenberger Alsik Hotel & Spa in Sønderborg in Dänemark wurde erstmals mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet. Es ist das erste Mal, dass ein Michelin-Stern an ein Restaurant in Südjütland vergeben wird.

Gastro Vision Roadshow in Hamburg

Der erste Stopp der Gastro Vision Roadshow ist erfolgreich zu Ende gegangen. Rund 30 Aussteller präsentierten den Besuchern ihre Produktneuheiten im Hamburger Empire Riverside Hotel. Als nächstes steht Frankfurt auf dem Programm.

Wiesnchef verspricht Oktoberfest 2022

Nach zwei Jahren ohne Oktoberfest soll es 2022 in München wieder heißen: «Ozapft is». Nächstes Jahr werde es die echte Wiesn geben, versprach nun der Wiesnchef und Münchner Wirtschaftsreferent Clemens Baumgärtner.

Lieferando testet Mehrwegsystem in Berlin

Lieferando-Nutzer in Berlin können ihr Essen ab sofort auch in Mehrwegschalen bestellen. Dafür kooperiert das Portal mit dem Mehrwegsystem Rebowl. Das gemeinsame Pilotprojekt ist auf mehrere Monate angelegt.