Spaghetti Bolognese wieder Spitzenreiter im Kantinen-Ranking

| Gastronomie Gastronomie

Die apetito AG hat im Rahmen ihrer Bilanzpressekonferenz die Menü-Charts 2023 vorgestellt. Hierzu wertet das Familienunternehmen aus dem nordrhein-westfälischen Rheine jährlich die Menübestellungen des deutschen Systemgeschäfts aus.

Was essen die Menschen in Deutschland am liebsten? 

Die aktuellen Bestseller unter den Menüs – basierend auf den aktuellen Verkaufszahlen - stehen fest und spiegeln die Vorlieben beim Essen am Arbeitsplatz, in Kindertagesstätten und Schulen sowie in Senioreneinrichtungen in Deutschland wider. Deutlich zu erkennen ist, dass die ersten Plätze der Bestsellerliste unverändert bleiben, während die Menüvielfalt in allen Zielgruppen zunimmt. Neben vegetarischen Menüs finden sich auch internationale Gerichte auf den Speisekarten wieder. Natürlich dürfen bewährte Klassiker nicht fehlen. Insbesondere Veggie-Gerichte erobern die Plätze in den Top Ten. Die steigende Beliebtheit zeigt einen klaren Trend hin zu einer bewussteren Ernährung und unterstreicht den Wandel in den Essgewohnheiten. 

Ganz vorne beim Essen am Arbeitsplatz mit dabei ist das unangefochtene Spitzenreitergericht: Spaghetti Bolognese. Platz 4 belegt sogar die vegetarische Spaghetti-Bolo-Variante. Auf Platz zwei liegt die Cappeletti Pesto Pfanne. Den dritten Platz sichert sich die traditionelle Currywurst, die zwar nach wie vor ihre Anhänger findet, jedoch den Aufstieg der anderen Gerichte nicht aufhalten kann.

Aufsteiger des Jahres in der Betriebsgastronomie: Falafelbällchen

Auch moderne und internationale Gerichte sind in der Mittagspause gerne gesehen. Dabei hat es Chicken „Korma“ auf Platz 5 geschafft. Aufsteiger des Jahres sind die Falafelbällchen. Ganz neu eingestiegen, belegen sie nun Platz 9. In Summe sind fünf von zehn der beliebtesten Gerichte am Arbeitsplatz vegetarisch.

Die Bestsellerliste der Betriebsgastronomie im Mai 2024 spiegelt somit nicht nur die aktuellen Favoriten der Mitarbeitenden wider, sondern auch den Wandel zu einer ausgewogeneren und vielfältigeren Ernährung. Der schnelle Currywurst-Snack scheint hin und wieder noch zu funktionieren, jedoch setzen sich Vielfalt und Qualität der angebotenen Speisen immer mehr durch.

Kinder mögen es veggie-bunt

Auch bei der Bestseller-Liste der beliebtesten Kindergerichte wird deutlich: Gelernter Geschmack setzt sich durch. So erklärt es sich, dass die vegetarische Linsensuppe weiterhin Platz 1 belegt. Gemüseravioli in Tomatensoße belegt Platz 2, dicht gefolgt vom Bio Kartoffel-Möhren-Eintopf – der übrigens in diesem Jahr seinen 25. Geburtstag feierte, als erstes Bio-Gericht im apetito Sortiment. Generell gilt in der Verpflegung von Kindern: Veggie ist ein großes Thema. Sieben der Top-Ten-Menüs sind fleischlos. Die Erbsenlieblinge schafften es als neues Gericht in die Beliebtheitsskala auf Platz 8. Ansonsten dürfen Klassiker wie Spaghetti Bolognese – wohlgemerkt als vegetarische Variante – Hühnerfrikassee oder auch Fischstäbchen nicht fehlen. Kinder mögen es also bunt und vielseitig.

Senioren: Klassisch und doch modern? 

Klassisch und gut – das beschreibt die Bestseller-Liste der beliebtesten Gerichte in den Senioreneinrichtungen. Das bezieht sich auch auf die drei Veggie-Gerichte, die es in die Top Ten geschafft haben. Reibekuchen, Spitzkohleintopf und auch Milchreis sind zwar keine neuen Menüs im apetito Sortiment, kamen aber bei den Seniorinnen und Senioren wieder sehr gut an. Die Reibekuchen mit Apfelmus haben sogar 5 Plätze zugelegt und belegen jetzt  
Platz 3. Unangefochten auf Platz 1 ist der Grüne Bohneneintopf – dicht gefolgt von der Rinderroulade. In Zeiten von Inflation & Co. lässt sich erkennen, dass die Rinderroulade wieder etwas Besonderes ist, das man sich mal gönnt. Nichtdestotrotz verteidigt sie den Silber-Platz und ist vor allem sonntags in den Einrichtungen kaum wegzudenken. 

Veggie-Charts: pflanzlicher Genuss im Fokus 

In einem sich wandelnden Ernährungsumfeld beobachtet apetito einen Anstieg der Experimentierfreude, wie die Menücharts zeigen. In der Bestseller-Liste haben es fünf von zehn Gerichten neu in die Top Ten geschafft. Veggie-Aufsteiger des Jahres ist das Vit-Schnitzel mit Gemüsemix und Petersilienkartoffeln. Es ist ein besonders beliebtes Menü in der Erwachsenenverpflegung. Die Erbsenlieblinge schaffen es insgesamt auf Platz 9 – sind zudem auch in der Kinder-Bestseller-Menüliste auf Platz 8 eingezogen.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Die Jeunes Restaurateurs Deutschland richteten in diesem Jahr erstmals ein Fest für ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus. Fast 200 Angestellte aus ganz Deutschland folgten der Einladung zum ersten JRE Team Day und reisten am 10. Juni nach Grünstadt in Rheinland-Pfalz, um gemeinsam auf dem Weingut Felix Mayer zu feiern.

Pressemitteilung

Das beliebte Trendgemüse Bimi® Brokkoli wird jetzt wieder in Deutschland geerntet. Seit Mitte Mai und bis voraussichtlich Oktober wächst der Stangenbrokkoli auf den Feldern des Keltenhof in Filderstadt. Gastronomen können das regionale Frischeprodukt über alle bekannten Großhändler wie Metro, Chefs Culinar, CF Gastro und Transgourmet beziehen.

Vom 7. bis 13. Oktober 2024 findet die diesjährige Berlin Food Week statt. Das Festival feiert seine zehnte Ausgabe und zeigt auch im Jubiläumsjahr, wie sich Genuss und Nachhaltigkeit verbinden lassen.

Der Wirt des Herzkasperlzelts auf der Oidn Wiesn will seine Zulassung für dieses Jahr vor dem Bayerischen Verwaltungsgerichtshof erzwingen. Das Verwaltungsgericht München hatte den Eilantrag des Wirts am Dienstag abgelehnt.

Die Europameisterschaft in Deutschland ist in vollem Gange. Tausende von Fans strömen in die größten und besten deutschen Stadien. Doch welches Stadion bietet hungrigen Fußballfans die meiste Auswahl zu den günstigsten Preisen?

Der Wirt des beliebten Herzkasperlzelts auf der Oidn Wiesn möchte seine Zulassung in diesem Jahr juristisch erstreiten. Doch das Verwaltungsgericht hat am Vergabeverfahren keine Bedenken.

Sie stehen für die gastronomische Vielfalt und das kulinarische Berlin: die „Berliner Meisterköche“. Eine zwölfköpfige Jury hat nun die jeweils fünf Kandidatinnen und Kandidaten für die jeweiligen Kategorien nominiert.

Das Portal „Opinionated About Dining“ hat sein aktuelles Ranking der besten Restaurants in Europa veröffentlicht. Zum ersten Mal schafft es hier mit Jan Hartwig ein deutscher Koch unter die Top 3.

Vor allem Bars und Foodtrucks versprechen sich von der EM einen kräftigen Umsatzboom. Das Finanztechnologie-Unternehmen SumUp hat die Konsumgewohnheiten am ersten EM-Wochenende in einer kurzen Analyse näher untersucht.

Genau zehn Jahre ist es her, seit Sterne- und TV-Koch Nelson Müller zusätzlich zu seinem Gourmetrestaurant „Schote“ die Brasserie „Müllers auf der Rü“ eröffnet hat. Das Konzept vom Treffpunkt von Freunden bodenständiger, saisonal und regional inspirierter Gourmetküche im Essener Kultviertel Rüttenscheid ging auf.