Tim Mälzers «Bullerei» legt dreiwöchige Corona-Pause ein

| Gastronomie Gastronomie

Tim Mälzer schließt wegen der steigenden Corona-Zahlen sein Restaurant im Hamburger Schanzenviertel für rund drei Wochen. Vom 9. Januar bis Anfang Februar 2022 wolle er seine «Bullerei» zu machen, erklärte er in einem Video, das er am Donnerstagabend auf Instagram veröffentlichte.

Das Team seines Restaurants sei nicht nur für «kulinarische Wohlgenüsse verantwortlich», sondern trage auch eine Fürsorgepflicht den Mitarbeitern und Gästen gegenüber, wie Mälzer im Instagram-Post zum Video schreibt. «In Anbetracht der wachsenden Infektionszahlen und der bevorstehenden 2G plus Regel, haben wir uns dazu entschieden, ab dem 9. Januar 2022 in einen ca. 3-wöchigen "Betriebsurlaub" zu gehen», ist weiter zu lesen.

Mit neuen Ideen und einem «für alle auch wirklich erträglichen Hygiene-2-G-Plus Konzept» wolle man dann wieder an den Markt gehen, kündigt Mälzer in dem eineinhalb minütigen Clip an. Zunächst berichtete die «Hamburger Morgenpost» über die Pläne. (dpa)


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Hat Alfons Schuhbeck Einnahmen vor dem Fiskus versteckt und Steuern in Millionenhöhe hinterzogen? Um diese Frage dreht sich sein Prozess vor dem Landgericht München I. Seine Verteidiger stellen allerdings ein anderes Szenario in den Raum.

Der Serengeti-Park in der Heide will ein ausrangiertes Flugzeug der Bundeswehr als Restaurant nutzen. Eigentlich sollte der Transport des Airbus längst über die Bühne gegangen sein. Aber es gibt Sorgen wegen der Folgen für die Natur - jetzt reagiert die Region Hannover.

​​​​​​​Zu seiner Convention mit einem hochkarätigen Programm lud der Planer- und Beraterverband FCSI in der vergangenen Woche nach Frankfurt am Main. Der Schwerpunkt der Veranstaltung lag auf dem Thema Nachhaltigkeit und den damit verbundenen Herausforderungen für Beratung und Planung in der Hospitality-Branche.

Das Warten und Rätseln hat ein Ende. Jan Hartwig, der bis vor einem Jahr drei Sterne für das Restaurant Atelier im Hotel Bayerischer Hof erkochte, eröffnet am 25. Oktober sein eigenes Restaurant im Münchener Museumsquartier.

Welche Tierschutzmaßnahmen setzen führende Fastfood-Ketten in der Haltung von Masthühnern um? Diese Frage beantwortet die Albert Schweitzer Stiftung für unsere Mitwelt in ihrem »Masthuhn-Report«.

Das Luxushotel Traube Tonbach kocht demnächst für Fußballfans. Für die neuen Hospitality-Bereiche im Wildpark-Stadion des Karlsruher SC haben die Köche des Hauses ein regionales Konzept entwickelt. Mitte 2023 startet „WildparkTaste - Made by Traube Tonbach“.

Anzeige

Wir leben in außergewöhnlichen Zeiten mit allen guten und schlechten Konsequenzen. Außergewöhnliche Zeiten erfordern außergewöhnliche Maßnahmen heißt es gerne. Hier sind 10 existenzielle Probleme, die Gastronomen mit unsichtbaren Helfern sofort abschaffen oder zumindest abmildern können.

Im Rahmen der diesjährigen Berlin Food Week vom 10. bis 16. Oktober 2022 findet erstmals die Kampagne "Gönn dir Gastro" statt. Die Aktion soll junge Menschen für eine Ausbildung in der Gastronomie begeistern.

Die Roka Werk GmbH setzt auf mobile Gastronomiesysteme, wenn es darauf ankommt, Expansion in Rekordzeit umzusetzen. Mit einem modularen Containersystem wird derzeit die Inbetriebnahme eines Freestanders für Five Guys auf der Ramstein Air Base ermöglicht.

„Die besten Ribs gibt´s beim Kanzler!“ General Manager Magnus Schwartze formuliert mit diesem Satz Vision und Anspruch des neuen "Rib me!"-Restaurants in seinem Living Hotel Kanzler in Bonn.