20 Hotels in Planung: Wyndham und Smy-Hotels schließen strategische Partnerschaft

| Hotellerie Hotellerie

Die Hotelmarke Wyndham Hotels & Resorts und die spanische Hotelgruppe Smy Hotels gaben jetzt ihre Zusammenarbeit bekannt. Ziel ihrer Partnerschaft ist die Entwicklung von insgesamt 20 neuen Hotels in Spanien, Portugal und Italien innerhalb der kommenden zehn Jahre, wie Hospitality.net berichtet.

Wyndham Hotels & Resorts betreibt derzeit mehr als 8.900 Hotels in fast 95 Ländern und zählt damit zu den größten Hotel-Franchise-Unternehmen der Welt. Die neue Partnerschaft mit Smy Hotels soll die Expansion einer Reihe von Marken der Wyndham-Gruppe vorantreiben und auch das Wachstum der Lifestyle-Marke TRYP by Wyndham begünstigen. Die strategische Zusammenarbeit wird sich auch auf die Expansion der Trademark Collection by Wyndham im Mittelmeerraum konzentrieren, nachdem die Marke in letzter Zeit in Europa mit Eröffnungen in Brüssel und Budapest einen Wachstumsschub erfahren hat.

„Smy Hotels hat sich einen guten Ruf in der Entwicklung von qualitativ hochwertigen Immobilien in einigen der aufregendsten Destinationen im Mittelmeerraum erarbeitet. Ihre Marktkenntnis und Expertise im Freizeitsegment ergänzen perfekt unsere Entwicklungsziele für verschiedene Marken in der Region“, erklärte Christian Michel, Vice President Development Europe, Wyndham Hotels & Resorts.

„Die Zusammenarbeit mit Wyndham wird auch dazu beitragen, Smy Hotels als perfekte Lösung für unabhängige Eigentümer zu positionieren, die mit einer weltweit anerkannten Marke verbunden sein wollen, um gestärkt aus den Herausforderungen hervorzugehen", ergänzte Ovidio Andrés, Gründer von Smy Hotels.

Smy wurde 2018 gegründet. Die Gruppe verfügt derzeit über neun Vier-Sterne-Hotels im Mittelmeerraum (Spanien, Italien, Griechenland und Tunesien). Das kürzlich hinzugekommene Smy Sighientu Thalasso & Spa Four auf Sardinien ist das Jüngste der Expansionsziele des Unternehmens, zu denen auch weitere Hoteleröffnungen im Jahr 2021 gehören.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Seit 111 Jahren ist das Hotel Astoria Wien fixer Bestandteil der Wiener Hotellerie. Nun war es Zeit für eine Frischzellenkur. Insgesamt werden rund 15 Millionen Euro in den Umbau investiert. Die Wiedereröffnung ist für dieses Frühjahr geplant.

Wenige Produkte sind so emotional wie Urlaub. Deshalb funktionieren Bewertungsplattformen so gut. „Besser gesagt, sie ‚funktionierten‘ gut. Das ist wohl Geschichte“, so die Österreichische Hoteliervereinigung.

Früh übt sich, was ein Meister werden will – frei nach Schillers Helden-Motto haben die Platzl Hotels​​​​​​​ zwei Nachwuchs-Talenten große Verantwortung übertragen und sie zu Küchenchefs auf Zeit befördert.

Hilton hat den Abschluss einer Franchise-Vereinbarung zur Eröffnung von zwei Resorts der Marke Curio Collection by Hilton bekanntgegeben, die von Brown Hotels in Griechenland geführt und betrieben werden.

Diese Woche öffnete in der Frankfurter City-Ost das erste Haus der Serviced Apartment-Marke SMARTments connect. Die neue Produktlinie der GBI Group bietet 128 Serviced Apartments und jeweils eine Gemeinschaftsküche auf allen sechs Stockwerken.

Im bayerischen Schliersee plant die Familie De Alwis, den in die Jahre gekommenen Schlierseer Hof abzureißen und durch einen fünfgeschossigen Neubau zu ersetzen. Ob das neue Fünf-Sterne-Luxushotel wirklich gebaut werden darf, entscheiden am 5. Mai die Bürger.

Der Fernsehturm BT Tower, einst das höchste Gebäude von London, soll ein Hotel werden. Die US-Hotelkette MCR Hotels hat den 177 Meter hohen Turm für 275 Millionen Pfund erworben. MCR besitzt und betreibt viele der bekanntesten Hotels in New York, darunter das High Line Hotel, ein ehemaliges Priesterseminar, und das TWA Hotel am JFK-Flughafen.

Das historische Hotel Terofal in Schliersee hatte in den vergangenen 20 Jahren vier verschiedene Eigentümer. Jetzt steht es wieder zum Verkauf. Auf Immobilienscout24.de wird es derzeit für 3,08 Millionen Euro angeboten. Warum das Traditionshaus erneut auf dem Markt ist, ist nicht bekannt.

Marriott International hat die Unterzeichnung der Vereinbarung mit der Morogoro Mishama Company bekannt gegeben, 2025 das erste Hotel der Marke Le Méridien Hotels & Resorts an der Küste Sansibars zu eröffnen.

Beim diesjährigen Koch-Azubi-Contest der Selektion Deutscher Luxushotels, der bereits zum neunten Mal ausgetragen wurde, konnte sich Lindis Brodhag aus dem Excelsior Hotel Ernst in Köln durchsetzen.