Accor geht unter die Gärtner - 600 Hotels bauen eigenes Essen an

| Hotellerie Hotellerie

Lebensmittelabfälle um 30 Prozent reduzieren, Importe sparen und Produktqualität steigern. Das veranlasste AccorHotels, weltweit 600 Stadtgärten in ihren Hotels anzulegen. Bis 2020 wollen die Franzosen auf 1.000 Gärten kommen.

Diese Gärten sollen künftig frisches Obst und Gemüse sowie Kräuter und essbare Blumen für die hoteleigenen Restaurants und Bars liefern. Die Spas werden künftig mit Aromaölen und Kräutertees aus eigener Herstellung bestückt. In Großbritannien etwa liegen 26 Gärten, darunter einige in Londons Novotels. In pestizidfreien Räumen gedeihen Minze und Basilikum und die Dächer beherbergen Bienenstöcke.

„Als Unternehmen, das weltweit viel Nahrung für unsere Gäste produziert, ist es von entscheidender Bedeutung, dass wir unseren Beitrag zur Reduzierung von Lebensmittelverschwendung und zur Investition in nachhaltige Lebensmittelsysteme leisten“, sagte Thomas Dubaere, Chief Operating Officer von AccorHotels für Nordeuropa. „Unsere Hotels werden ermutigt, lokale Produkte zu beziehen, die Umweltbelastung durch ihre Lebensmittelkäufe zu reduzieren und den Landwirten Absatzmöglichkeiten für ihre Produkte zu bieten.“
 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Das Hotel Arbez​​​​​​​ liegt in zwei Ländern. Genauer gesagt verläuft die Ländergrenze zwischen Frankreich und der Schweiz direkt durch das Hotel. Das führt seit über 100 Jahren zu skurrilen Situationen, die nicht nur die Küche vor Herausforderungen stellt.

Auch wenn die Sommersaison in Österreich nur leicht unter dem Vor-Corona-Jahr 2019 lag und der September 2022 sogar ein leichtes Plus bei den Übernachtungen verbuchte, konnte das Gesamtjahr noch nicht wieder an das Vorkrisenniveau anschließen.

Pressemitteilung

In zwei gleich zwei Kategorien wurde IDeaS, führender Anbieter für Revenue Management-Software und -Services, jüngst bei den jährlichen ‚HotelTechAwards‘ ausgezeichnet: in ‚Top 10 Global Hotelier's Choice‘ und ‚Best Places to Work‘.

Die Mandarin Oriental Hotel Gruppe hat ein neues Strandresort auf Mallorca angekündigt. Dazu wird das ehemalige H10 Punta Negra Hotel umgebaut und neugestaltet. Die Eröffnung ist für die zweite Jahreshälfte 2024 geplant.

Anzeige

Auch in der Hotellerie wachsen die Datenmengen. Schon jetzt muss ein Hotelier schätzungsweise fünf Millionen Entscheidungen jährlich allein in Bezug auf das Revenue Management treffen. Gleichzeitig steigt der Kostendruck. Automatisierte Revenue Management-Systeme dagegen werden zum Umsatzturbo und bringen bis zu 20 Prozent mehr RevPar.

In Winterberg-Hoheleye im Sauerland laufen aktuell die Planungen für ein Fünf-Sterne-Luxushotel. Doch schon jetzt sorgt das 60 Millionen Euro teure Projekt für Zündstoff, weil das Clubhotel Hochsauerland für den Neubau abgerissen werden müsste. Ob es dazu kommt, ist unklar. Investor Gert Prantner will ab Februar in die Baugenehmigungsphase gehen.

Sie heißen Korvette F265 Köln, Fregatte F220 Hamburg oder Tender A515 Main: die 22 Kajüten, mit 53 Kojen der Arcona. Frisch renoviert geht das Wohnschiffgeht jetzt als „Hostel on the Water“ am Bontekai in Wilhelmshaven an den Start.

Nicht nur Privathaushalte, sondern auch die Tourismusbranche leidet unter den gestiegenen Energiekosten. Viele Hotels erheben deswegen Zuschläge. Wann sind diese zulässig? Die Verbraucherzentrale Berlin klärt auf.

Im Maximilian Munich tauchen Gäste in eine Oase im Zentrum der bayerischen Hauptstadt ab. Das Haus, zwischen Maximilianstraße und Marienplatz gelegen, hat unlängst Zimmer und Suiten aufwendig renoviert und bietet mit seinem großen Garten einen einzigartigen Ort in der Isarmetropole. Auch Familien, Kinder und Hunde fühlen sich hier wohl.

Aiden by Best Western, eine Marke der BWH Hotel Group, startet in Skandinavien und will mehr als 30 neue Hotels eröffnen. Mit dem Start im hohen Norden wird die BWH Hotel Group ihr weltweites Portfolio von Aiden by Best Western mehr als verdoppeln.