Accor gewinnt mit Jo&Joe Mipim Award 2020

| Hotellerie Hotellerie

Obwohl die Immobilienmesse Mipim in diesem Jahr ausgefallen ist, sind jetzt die Mipim Awards 2020 vergeben worden - nicht in Cannes, sondern in Paris. Der Preis „Best Hotel & Tourism Resort“ geht an Accor. Ein Stadtentwicklungsprojekt, das auch ein Hotel beherbergt, gewann ebenfalls.

In der Kategorie bestes Hotel- und Tourismusresort wurde das hotels Jo&Joe Paris Gentilly von Accor ausgezeichnet. In der Nähe zur Cité Internationale Universitaire trifft mit dem Jo&Joe Paris Jugendherberge auf Hotel. Accor feiert das Haus als neue „In-Location“. „Hier kann man Drinks genießen, kochen, Erfahrungen austauschen, Spaß haben, sich entspannen ... und man kann dort sogar schlafen!“, schreibt das Unternehmen.

Jo&Joe hat sein Design zusammen mit dem internationalen Architektur- und Designstudio Penson entwickelt. Im Jo&Joe Paris Gentilly finden Gäste überall im Open House Street Art, die von neun lokalen und internationalen Künstlern für die Wandgestaltung entworfen wurde.

Ein Restaurant bietet 140 Plätzen und eine abwechslungsreiche Speisekarte mit frischen, einfachen und großzügigen Gerichten, die den ganzen Tag angeboten werden und zum Teilen einladen, wie die XXL-Quiche.

Die Barkeeper heißen Gäste jederzeit mit einem Kaffee oder bunten Cocktail willkommen. Und es gibt eine Bierwand, an der sich Gäste mit einer Prepaid-Karte selbst bedienen können.

Jeden Tag gibt es ein Angebot an Konzerten, Yogakursen, Open-Mike-Events, DJ-Sets und vielem mehr. Hinzu kommt ein 400 Quadratmeter großer Garten.

Zimmer bietet das Hotel natürlich auch. Das sind entweder private oder Mehrbettzimmer die ab 25 pro Bett gebucht werden können.

Ferner wurde das Projekt Granary Island im polnischen Danzig mit einem der MIPIM-Awards ausgezeichnet. Auch dieses Gebäude beherbergt ein Hotel. Die Entwicklung des Holiday Inn City Centre in Danzig, im Rahmen des von Immobel realisierten Stadtentwicklungsprojektes, leistete die UBM Development.

Die Jury hob folgende Besonderheiten des polnische Projekts Granary Island hervor: Das Projekt fördert die soziale Eingliederung und leistet einen Beitrag zum Wirtschaftswachstum. Die Stadt von Morgen wird neu erfunden, in der der Mensch im Mittelpunkt des Geschehens steht. Neben dem von UBM entwickelten Hotel umfasst das Stadtentwicklungsprojekt Wohnungen, Geschäfte und Büros.

„Wir haben mit unserem Hotel den Solitär in die Krone der Speicherinsel in Danzig setzen dürfen und freuen uns daher besonders über den renommierten MIPIM Award für die beste Stadtentwicklung“, so Thomas G. Winkler, CEO der UBM Development. Das 240 Zimmer umfassende Hotel wurde bereits eineinhalb Jahre vor Fertigstellung als Forward Deal an Union Investment Real Estate verkauft.
 

Mipim Awards 2020: Die Gewinner im Überblick

  • Kategorie Kultur- und Sportstätten: Irina Viner-Usmanova Rhythmic Gymnastics Palace, Moskau (Russland)
  • Kategorie Gesundheitsimmobilien: Biomedicum, Stockholm (Schweden)
  • Kategorie Hotels & Ferienanlagen: Jo & Joe Paris Gentilly – Street Art Inside, Gentilly (Frankreich
  • Kategorie Industrie- & Logistikimmobilien: Campus Simons, Québec (Kanada)
  • Kategorie Mixed-Use-Objekte: Monopolis, Lodz (Polen)
  • Kategorie Büro- und Geschäftsimmobilien: Grand Central Saint Lazare, Paris (Frankreich)
  • Kategorie Revitalisierte Gebäude: Diamond Exchange, Capital C Amsterdam, Amsterdam (Niederlande)
  • Kategorie Wohnimmobilien: Wave Waterside Living Berlin, Berlin (Deutschland)
  • Kategorie Stadterneuerungsprojekte: Granary Island, Danzig (Polen)
  • Kategorie Zukünftige Projekte: l1ve, Paris (Frankreich)
  • Kategorie Zukünftige Megaprojekte: Inventing the Greater Paris Metropolis, The Greater Paris Metropolis (Frankreich)
  • Special Jury Award: Changing Cities inti Forestes W350 project for a sustainable future, Tokyo (Japan)

     

Zurück

Vielleicht auch interessant

Steigenberger Airport Hotel Berlin eröffnet

Pünktlich zur Inbetriebnahme des neuen Hauptstadt-Flughafens Berlin Brandenburg haben die Deutsche Hospitality und die ECE das neue Steigenberger Airport Hotel Berlin eröffnet. Das Hotel verfügt über 322 Zimmer.

Motel One: Pandemie kostete bislang 119 Millionen Euro

Hinter Motel One liegt ein durchwachsenes drittes Quartal. Wie das Unternehmen nun mitteilte, habe sie die Pandemie bislang 119 Millionen Euro gekostet. Durch den Lockdown im November rechnet Motel One mit erheblichen Verlusten im vierten Quartal.

Hotelgäste in Niedersachsen müssen Aufenthalt nicht abbrechen

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil hat angekündigt, dass Hotelgäste ihren Urlaub trotz der ab Montag geltenden Corona-Regeln nicht abbrechen müssen. Die Gäste, die da seien, die könnten ihren Aufenthalt auch zu Ende haben, so der SPD-Politiker.

Eröffnung Mövenpick Hotel & Resort Disentis und Mövenpick LIVING Disentis 2024 geplant

Mövenpick hat die für 2024 geplante Eröffnung des Mövenpick Hotel & Resort Disentis und Mövenpick LIVING Disentis angekündigt. Mit der Eröffnung werden das Hotel und der Apartmentkomplex der achte Standort von Mövenpick in der Schweiz sein.

Neues Premier Inn Hotel in Regensburg

Premier Inn hat für ein neues Hotel in Regensburg einen zwanzigjährigen Pachtvertrag im Dörnberg-Stadtquartier abgeschlossen. Ab 2022 wird die britische Marke dort ein Hotel mit 169 Zimmern betreiben.

Hotelier Seelige-Steinhoff für strikten Lockdown mit staatlicher Hilfe

Der Hotelier Rolf Seelige-Steinhoff, der auf Usedom 16 Hotels betreibt, spricht sich für einen strikten Lockdown mit staatlicher Unterstützung aus. „Lieber jetzt extrem konsequent handeln, statt halbherzige Lösungen“, zitiert die Bild-Zeitung den Unternehmer.

Neueröffnung des INNSiDE Newcastle

Meliá Hotels International expandiert weiter und meldet eine Neueröffnung der Marke Innside by Meliá in Großbritannien: Im Dezember dieses Jahres wird das Hotel in Newcastle seine Tore öffnen. Das Hotel mit 161 Zimmern liegt im Zentrum der Stadt.

Österreich: Betriebe warten auf Entschädigung

Die Lage vieler Betriebe im Westen Österreichs sieht düster aus. Abhilfe brächte die Überweisung von Entschädigungszahlungen. Eine ÖHV-Umfrage liefert ein ernüchterndes Bild: Kein einziges teilnehmendes Hotel hat eine Zahlung erhalten.

Premier Inn St. Pauli eröffnet im November

Ende letzter Woche übergab Projektentwicklerin Strabag Real Estate das „Hotel am Dom“ in Hamburg an Premier Inn. Die Eröffnung des neuen Premier Inn St. Pauli mit 219 Zimmern ist derzeit für Mitte November geplant. 

Staatliche Geldverschwendung: Hotel auf Petersberg in Schwarzbuch

Der Bund der Steuerzahler hat Geldverschwendung deutscher Behörden angeprangert. In einem «Schwarzbuch» werden Beispiele für den sorglosen Umgang mit dem Geld der Bürger beschrieben. Mit dabei ist auch das von Steigenberger geführte Luxushotel auf dem Petersberg.