Accor Key: Accor startet weltweit digitales Schlüsselsystem

| Hotellerie Hotellerie

Accor hat die weltweite Einführung der digitalen Schlüssellösung „Accor Key“ angekündigt, um den Gästen einen kontaktlosen Aufenthalt in den Hotels zu ermöglichen. Über den Download der digitalen Key App von Accor erhalten Gäste künftig direkt bei ihrer Ankunft am Zielort ihren virtuellen Zimmerschlüssel. Anschließend können mit dem Smartphone das Zimmer sowie die Meetingräume des Hotels betreten und mit dem Aufzug die entsprechenden Stockwerke erreicht werden. Bei der Abreise wird der mobile Schlüssel automatisch wieder deaktiviert.

Patrick Mendes, Chief Commercial Officer Accor, Verantwortlicher für Sales, Marketing, Distribution und Loyalty: „Wir freuen uns sehr, die Einführung des ‚Accor Key‘ in unserem gesamten Netzwerk bekannt machen zu können. Für uns bei Accor hat es Priorität, kontaktlose und nahtlose Gästeerfahrungen zu ermöglichen. ‚Accor Key‘ ist ein hervorragendes Beispiel dafür, wie die Gruppe Lösungen entwickelt und diese effizient in den Ländern implementiert, in denen sie tätig ist.“
 

Floor Bleeker, Chief Technology Officer Accor, fügt hinzu: „Wir streben immer danach, Technologien einzuführen, die das Gesamterlebnis für den Gast verbessern können. Dieser wünscht sich vermehrt kontaktarme Reisen und Hotelerlebnisse. Deshalb wird diese leicht anzuwendende und äußerst praktische Lösung unseren Gästen einen optimierten Ablauf bieten.“

Das „Accor Key“-Programm wird gemeinsam mit STAYmyway umgesetzt. Faustino Fernandez, STAYmyway Gründer & CEO erklärte dazu: „Es ist für uns eine Ehre, mit so einem innovativen Unternehmen zu so einem kritischen Zeitpunkt in unserer Branche zusammenzuarbeiten. Eine kürzlich durchgeführte Deloitte-Studie zeigt, dass 60 Prozent der Reisenden mit einer höheren Wahrscheinlichkeit in einem Hotel übernachten würden, das einen kontaktlosen Check-in sowie die Möglichkeit anbietet, ein Smartphone als Zimmerschlüssel zu nutzen. 16 Prozent gaben sogar an, dass es ein absolutes ‚Must-have‘ ist. Die Nachfrage ist bei Vielreisenden sogar noch höher.“

Nach erfolgreichen Pilotprogrammen in Nordamerika, Europa und Asien startet der digitale Schlüssel nun in allen neuen Accor Hotels, die im Jahr 2021 ihre Türen öffnen. Zudem wird das Programm auch auf bestehende Häuser ausgeweitet, mit dem Ziel, 2021 etwa 500 Hotels und mindestens 50 Prozent aller Zimmer des gesamten Hotelnetzwerks innerhalb der nächsten fünf Jahre mit dem Accor Key auszustatten.


Zurück

Vielleicht auch interessant

Harte Rockmusik und Erholung mit Sauna, Wellness-Areal und Naturkulisse müssen keine Gegensätze sein. Im Rock & Chill Hotel Falter im Bayerischen Wald bilden sie eine Symbiose. Und wer mit einem Band-Shirt anreist, bekommt dazu ein Freibier.

Hilton hat das Hampton by Hilton London Old Street eröffnet, ein 109-Zimmer-Hotel vor den Toren des Stadtteils Shoreditch. Diese Ergänzung des Portfolios der Marke kommt zu den 44 bestehenden Häusern in ganz Großbritannien hinzu.

Wie die Bild-Zeitung berichtet, ist das von Arcona geplante Til-Schweiger-Barefoot-Hotel am Tegernsee Geschichte. Der Projektentwickler bestätigte das „Aus“ gegenüber der Zeitung. Til Schweiger zeigt sich in dem Bericht deutlich verärgert.

Etwa 65.000 Asylsuchende sind im vergangenen Jahr neu nach Nordrhein-Westfalen gekommen. Um diesen Menschen eine sichere Unterkunft zu ermöglichen, setzen viele Kommunen zunehmend auf Hotels. Laut dem WDR nutzen mehr als zehn Prozent der 257 befragten Städte und Gemeinden in NRW diese Art der Unterbringung.

In eineinhalb Jahren soll das neue „Premier Inn“ in Bremerhaven die ersten Gäste erwarten. Doch schon jetzt sorgt die geplante Eröffnung für Kritik. Örtliche Hoteliers glauben, dass der Hotelmarkt in Bremerhaven mit 19 Betrieben und insgesamt 2.500 Betten schon jetzt gesättigt sei.

Nach einem bereits sehr erfolgreichen Jahr 2022 legte B&B Hotels Deutschland in 2023 noch einmal nach. Die Hotelkette verzeichnete mit einem Umsatz von knapp 385 Millionen Euro ein Wachstum von 29 Prozent.

Noch im Sommer schauten viele Touristiker mit getrübtem Blick auf den bevorstehenden Winter. Jetzt, in der Halbzeit der Wintersaison, zeigt ein aktuelles Stimmungsbarometer mit 250 Teilnehmenden aus dem Alpenraum ein deutlich besseres Bild.

Mit einem Umsatzplus von 24 Prozent auf 3,6 Milliarden Euro schließt die spanische Hotelkette RIU Hotels & Resorts ein erfolgreiches Jahr 2023 ab. In 2024 setzt CEO Luis Riu weiterhin auf Expansion.

Im bayerischen Schliersee will die Familie De Alwis den in die Jahre gekommenen Schlierseer Hof ersetzen. Und das nicht mit irgendeinem Hotel, sondern mit dem "begehrenswertesten Hotel Deutschlands". Mittlerweile ist der Optimismus jedoch gewichen, im Ort wird Kritik laut.

Als gemeinnützige Stiftung der Motel One Group setzt sich die One Foundation für soziale und gesellschaftliche Chancengleichheit ein. Nun vergibt sie erstmalig zehn Stipendien für die Ausbildung im Gastgewerbe.