Accor kooperiert mit Faena Group

| Hotellerie Hotellerie

Alan Faena und Len Blavatnik von der Faena Group gaben heute gemeinsam mit Sébastien Bazin, Chairman und CEO von Accor, den Start ihrer globalen strategischen Partnerschaft bekannt. Der Zusammenschluss mit Accor soll die Expansion der Marke Faena vorantreiben.

Gründer und Präsident der Faena Group, Alan Faena, will gemeinsam mit Accor neue Wege einschlagen, um an ausgewählten Destinationen neue sogenannte „Faena Districts“ zu erschaffen. Diese neue Zusammenarbeit soll den Charakter der Marke Faena stärken und ein Katalysator für exponentielles Wachstum sein. Dubai wurde als erster internationaler Standort ausgewählt.

„In Accor haben wir den perfekten Partner gefunden, mit dem wir eine gemeinsame Vision und Leidenschaft teilen. Mit der Expansion von Faena möchten wir den Hospitality-Lifestyle neugestalten und den Weg für bahnbrechende Konzepte ebnen. Wir wollen neue Branchenstandards setzen, alte Denkmuster aufbrechen und internationale Kultur-Epizentren erschaffen, indem wir ein einzigartiges Ambiente kreieren, das in der lokalen Kultur verwurzelt ist und damit Städte positiv verändert. Wir haben schon immer davon geträumt, den Firmenethos sowie die künstlerische Vision von Faena in die Welt hinauszutragen. Zusammen mit Accor können wir diesen Traum jetzt in die Wirklichkeit umsetzen“, erklärt Alan Faena.

„Accor baut gerade eine erlebnisbasierte Hospitality-Plattform auf und dabei schätzen wir besonders die Energie und den Ideenreichtum von Unternehmern, kreativen Köpfen und Visionären. Alan Faena ist mit seinen transformativen Konzepten ein klarer Vorreiter im Luxus-Lifestyle-Bereich. Die Faena Districts verschieben den Mittelpunkt der Städte, in denen sie ansässig sind, und machen in den Gemeinschaften einen bedeutenden Unterschied. Diese werden uns als Vorbild dienen, wenn wir Hand in Hand mit dem Faena-Team arbeiten, um ihre Vision und ihre globalen Expansionsambitionen zu verwirklichen. Wir freuen uns auf eine lange, erfolgreiche Zukunft mit Alan, Len und der gesamten Faena Group“, bestätigt Sébastien Bazin, Chairman und CEO bei Accor.

Teil der Vereinbarung ist die Verwaltung des Faena Buenos Aires und des Faena District Miami Beach sowie aller künftigen Projekte, die aus der gemeinsamen Zusammenarbeit hervorgehen. Das Faena District Miami Beach wurde von Lesern des Condé Nast Traveler bei den 2020 Readers‘ Choice Awards zum besten Hotel in Miami, zum zweitbesten in den USA und zum zwölftbesten Hotel der ganzen Welt gewählt. 


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Airbnb will mit neuen Funktionen Gruppenreisen auf der Unterkünfte-Plattform einfacher machen. Bisher habe man den Nutzern die Organisation gemeinsamer Reisen unnötig schwer gemacht, räumte Mitgründer und Chef Brian Chesky ein. Dabei machen Gruppenreisen laut Airbnb gut 80 Prozent der Buchungen aus.

Zum ersten Mal in der Firmengeschichte kommt Kempinski Hotels mit einem Hotel am Wasser, eingebettet in die Kurven des Saigon Rivers, nach Vietnam. Das Hotel wird derzeit in Zusammenarbeit mit dem vietnamesischen Bauträger Ecopark Corporation entwickelt.

Die Marke Steigenberger Hotels & Resorts wächst in Ägypten mit dem Steigenberger Hotel Saint Catherine. Die Eröffnung ist für 2025 geplant. Das nahegelegene Katharinenkloster sowie der Berg Sinai werden durch das „Great Transfiguration“-Projekt für ein größeres Publikum zugänglicher gemacht.

Ein bedeutender Tag im Seehotel Wiesler: Dr. Andre Baumann, Staatssekretär im Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft des Landes Baden-Württemberg, war zu Besuch und weihte die neue Energiezentrale des Hauses ein.

Die Serviced-Apartment-Marke Stayery expandiert weiter und eröffnete vergangene Woche den siebten Standort in Deutschland. Die 37 Apartments sowie Gemeinschaftsflächen mit Coworking-Bereich befinden sich im neu entwickelten Schüttflix-Tower in Bahnhofsnähe. 

Anzeige

So vielfältig die Hotellerie-Branche ist, so unterschiedlich und umfangreich sind auch die abzusichernden Risiken. Umso wichtiger ist ein ganzheitliches Versicherungskonzept, das für jeden Bedarf und jede Situation individuellen Schutz gewährt. 

Seit zehn Jahren ist die PLAZA Hotelgroup in Österreich präsent - innerhalb der vergangenen zwölf Monate hat sie die Anzahl der Hotels von fünf auf zehn verdoppelt. Die Zahl der Zimmer ist von rund 550 auf über 1.300 gestiegen. 

In Heidelberg hat ein neues IntercityHotel mit 198 Zimmern eröffnet. Die Lobby, der „CitySquare“, präsentiert sich mit Restaurant, Bar und Terrasse. Graffitikunst und Details aus der Region spiegeln die lokale DNA wider.

Am 30. April 2024 öffnet das Kunst- und Design-Hotel Engelwirt in Berching im bayerischen Altmühltal nach umfassenden Umbau- und Restaurierungsarbeiten seine Türen. An der historischen Stadtmauer liegend, erschufen Stephanie und Michael Zink ein stilvolles Ensemble für Kunst- und Architekturliebhaber.

Der deutsche Familienkonzern Schoeller Group kauft drei Projekte der insolventen Luxusimmobiliengesellschaft Signa Prime Selection AG in Italien. Die Verträge seien in Wien unterzeichnet worden, teilte die Signa Prime mit. In Venedig wurde das Hotel Bauer verkauft.