Accor mit neuen Hotels in der DACH-Region

| Hotellerie Hotellerie

Accor setzt seine Expansionspläne fort. Trotz der herausfordernden Bedingungen am Markt eröffneten in diesem Jahr zahlreiche neue Hotels in der DACH-Region, darunter Häuser der Marken ibis, ibis Styles, Mercure und Novotel.

Die europaweiten Corona-Maßnahmen haben den Tourismus und das Gastgewerbe vor große Herausforderungen gestellt. Doch seit Beginn der Urlaubssaison zeichnet sich langsam ein positiver Trend ab: Viele der Accor Hotels in der DACH-Region haben wieder geöffnet und die Buchungszahlen sind leicht angestiegen. Außerdem haben seit Jahresbeginn bereits elf neue Accor Häuser eröffnet.

Yannick Wagner, zuständig für Development Central Europe, zieht Resümee: „Als Europas führender Hospitality-Anbieter sind wir bestens im Markt verankert und dadurch unabhängiger von interkontinentalen Tourismusströmen als andere Hotelketten. Neben den geplanten Projekten in unserer umfassenden Pipeline, konnten wir seit Anfang des Jahres die Verträge für sechs neue Hotels unterzeichnen und davon bereits drei bestehende Hotels sehr kurzfristig in unser Netzwerk integrieren und an unser weltweites Reservierungssystem anschließen."

ibis und Novotel erhielten Zuwachs

2020 wurden gleich sechs neue Designhotels der Marke ibis Styles eröffnet, unter anderem das ibis Styles Nördlingen, das ibis Styles Offenburg City und das ibis Styles Magdeburg. Als Teil eines neuen Geschäftszentrums direkt neben dem Bahnhof begrüßt das ibis Styles Nördlingen seit Mitte März Besucherinnen und Besucher der mittelalterlichen Kreisstadt. Das Hotel mit 104 Zimmern wird von der Place Value GmbH betrieben.

Seit Anfang April erweitert das ibis Styles Offenburg City das Netzwerk von Accor. Für die Führung des 79 Zimmer großen Hauses zeichnet die European Hospitality Management GmbH verantwortlich.

Seit Juni können Gäste im ibis Styles Magdeburg einchecken. Das Hotel mit mehr als 144 Zimmern, von denen 22 extra für Familien sind, wird von der Success Hotel Group betrieben.

In Regensburg eröffneten im ersten Quartal 2020 gleich zwei neue Häuser am Stobäusplatz: Das ibis Regensburg Zentrum begrüßt mit 135 Zimmern Gäste in der historischen Altstadt, die als UNESCO Weltkulturerbe gelistet ist. Gleich daneben liegt das Novotel Regensburg Zentrum, das 124 Zimmer und die Gold & Brown Foodbar bietet. Beide Häuser werden von der AP Investhotel Gruppe als Franchisepartner betrieben.

Neue Mercure Hotels im Midscale-Segment

Mit drei neuen Mercure Hotels gibt es auch im Midscale-Segment Entwicklungen: Seit Anfang April ist das Mercure Hotel Lübeck City Center mit seinen 83 Zimmern eine Unterkunft für Touristen und Business-Reisende in der Hansestadt. Das Hotel wird im Frühjahr 2021 noch renoviert. Franchise-Partner des ersten Mercure Hotels in Lübeck ist die Kölner LFPI Gruppe. Das Unternehmen plant darüber hinaus im April 2021 die Eröffnung des neuen Mercure Mainz City Center (derzeit advena Europa Hotel Mainz). 

Auch in der Schweiz wurde ein neues Haus der Midscale-Marke eröffnet: Seit September ist das Mercure Chur City West (ehemals City West Hotel Chur) Teil des Accor Netzwerks. Gelegen in der ältesten Stadt des Landes, bietet das von der Baugesellschaft City West betriebene Hotel insgesamt 49 Zimmer.

„Diese positiven Entwicklungen im Development unterstreichen die Vielfalt und Stärke des breiten Markenportfolios von Accor. Dabei zeigt sich einmal mehr, dass das Konzept der Augmented Hospitality gerade in Zeiten der Krise an Bedeutung gewinnt. Gäste möchten einen komfortablen Aufenthalt, der ideal auf ihre individuellen Bedürfnisse abgestimmt ist. Wir schaffen es so Hotels zu Lebensräumen und multifunktionalen Orten der Interaktion mit Platz für Arbeit, Freizeit und Alltagsleben zu verwandeln“, unterstreicht Wagner. 


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Dorint übernimmt Sofitel-Hotel am Berliner Kurfürstendamm

Vor wenigen Wochen hat der Betreiber des Sofitel-Hotels am Kurfürstendamm in Berlin Insolvenz. Jetzt gibt es eine Perspektive für die Luxusherberge. Dorint übernimmt das Fünf-Sterne Haus mit 311 Zimmern – und Carsten Colmorgen wird wieder Direktor.

Estrel Berlin: Sicher Tagen in Pandemiezeiten

Ob Immobilienkongress, Labortechnik-Messe oder FDP-Bundesparteitag – auch in Pandemiezeiten können Veranstaltungen stattfinden. Wie dies gelingen kann, stellt das Estrel Berlin in der aktuellen Krise unter Beweis.

me and all hotel mainz bietet private Dinner im Hotelzimmer

Zusammen mit Manuel Kubitza vom Mainzer Gastro-Unternehmen „Essen für uns“ präsentiert das me and all hotel mainz nach der orientalischen Levanteküche nun eine kulinarische Reise nach Japan. Für ein Dinner im privaten Rahmen bietet das Hotel extra eingerichtete Hotelzimmer an.

Preis-Dumping ist keine Strategie – alle Tasten der Vertriebsklaviatur im Hotel müssen jetzt gespielt werden

Rainer M. Willa, CEO bei HotelPartner Yield Management teilt seine 5-Punkte Einschätzung zur aktuellen Situation und gibt Tipps für ein strategisches, auf die Zukunft fokussiertes Revenue Management.

Covid-19: Corona-Schnelltest (Antigen-Test) in Hotel und Restaurant, für Tagungen, Gäste und Mitarbeiter

Gäste, Mitarbeiter, Hoteliers und Gastronomen wollen in der Corona-Krise Sicherheit. Covid-19-Schnelltests, sog. Antigen-Test, schaffen unmittelbar Klarheit, sind zentrales Element der geplanten Teststrategie des Bundes, zu attraktiven Preisen erhältlich und einfach in der Anwendung.

Radisson Individuals: Radisson Hotel Group präsentiert neue Marke

Die Radisson Hotel Group hat die Einführung einer neuen Marke angekündigt. Radisson Individuals soll unabhängigen Hotels und lokalen sowie regionalen Ketten die Möglichkeit bietet, Teil der Radisson Hotel Group zu werden.

Traube Tonbach: Finkbeiner fordert Klarheit und Einheitlichkeit in der Corona-Krise

Der Seniorchef des Spitzenhotels «Traube Tonbach» in Baiersbronn, Heiner Finkbeiner, wünscht sich von der Politik mehr Klarheit und Einheitlichkeit in der Corona-Krise. Mit Blick auf das Hin und Her der Maßnahmen, sagte er: «Ich weiß gar nicht, wie ich darauf reagieren soll.»

Nord-FDP will Beherbergungsverbot in Schleswig-Holstein kippen

Gegen das umstrittene sogenannte Beherbergungsverbot für Touristen aus Corona-Hotspots regt sich Widerstand in der Kieler Jamaika-Koalition. Die Nord-FDP will das umstrittene Beherbergungsverbot abgeschafft wissen. Regierungschef Günther reagiert zurückhaltend.

Dormero legt Hotelpläne in Braunschweig auf Eis

Eigentlich sollte im Frühjahr 2021 das neue Dormero Hotel in Braunschweig eröffnen. Jetzt liegen die Pläne vorerst auf Eis. Der Grund wie so oft: die Corona-Krise. In Folge der aktuellen Pandemie sei es zu Engpässen beim Baupersonal gekommen. Außerdem soll es Schwierigkeiten bei den Materiallieferungen aus dem Ausland geben.

Gericht kippt Beherbergungsverbot in Mecklenburg-Vorpommern

Kräftiger Dämpfer für die Corona-Strategie von Manuela Schwesig: Das Oberverwaltungsgericht in Mecklenburg-Vorpommern kippt das Beherbergungsverbot der Regierung. Damit dürfen Urlaubsgäste aus Risikogebiete auch ohne Test und Quarantäne wieder an die Ostsee.