Accor steigert Umsatz im ersten Quartal 2024 um acht Prozent

| Hotellerie Hotellerie

Accor, Europas größter Hotelkonzern, meldete am Donnerstag einen Umsatzanstieg von acht Prozent im ersten Quartal. Die höchsten Wachstumszahlen verzeichnete das Unternehmen im Nahen Osten, in Afrika und Asien-Pazifik-Raum. Auch Deutschland entwickelte sich positiv.

Accor merkte an, dass der Umsatz in den ersten drei Monaten des Jahres auf 1,24 Milliarden Euro gestiegen sei, gegenüber 1,14 Milliarden Euro im gleichen Zeitraum 2023.

Der Umsatz pro verfügbarem Zimmer (RevPAR) von Accor, einer der wichtigsten Leistungsindikatoren der Branche, stieg im Quartal um 7,6 Prouzent auf 66 Euro.

Der Anstieg war in den Hotels der mittleren und gehobenen Kategorie sowie in den Economy-Hotels im Nahen Osten, in Afrika und im asiatisch-pazifischen Raum ausgeprägter, wo er aufgrund von Buchungen in Saudi-Arabien während des Ramadan und der Erholung des Tourismus in Singapur und Thailand um zwölf Prozent zunahm.

Der Umsatz in Frankreich, der 44 Prozent des Zimmerumsatzes der Gruppe in der Region Europa und Nordafrika ausmacht, profitierte laut Accor von einer wachsenden Zahl von Veranstaltungen.

In Deutschland, das 13 Prozent des Zimmerumsatzes in der Region ausmacht, war das RevPAR-Wachstum stärker als in Frankreich und Großbritannien. Diese Veränderung spiegelt eine stetige Verbesserung wider und profitiert von einem günstigeren Basiseffekt, da sich die Erholung der Aktivitäten in Deutschland im Vergleich zum restlichen Europa verzögert hat.

Sébastien Bazin, Chairman und CEO von Accor, sagte: "In diesem ersten Quartal, das von der Rückkehr der Gruppe in den CAC 40 geprägt war, hat Accor erneut eine solide Leistung erbracht und seinen Umsatz in allen Regionen, insbesondere im Nahen Osten und im asiatisch-pazifischen Raum, gesteigert. Unser Netzwerkwachstum hat sich ebenfalls beschleunigt, was die Attraktivität unserer Marken und das Vertrauen unserer Eigentümer widerspiegelt. Indem wir weiterhin hohe Standards mit operativer Flexibilität, Ausführungsqualität und finanzieller Disziplin verbinden, sind wir zuversichtlich, dass wir einen Wachstumspfad verfolgen können, der mit den Zielen, die wir uns gesetzt haben, übereinstimmt."


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Der Digital Markets Act zwingt Booking.com zur Abschaffung von engen und weiten Bestpreisklauseln in seinen Hotelverträgen im Europäischen Wirtschaftsraum. Der Gatekeeper kommt dieser Verpflichtung nun nach und informierte seine Hotelpartner in Europa über das Ende der Ratenparitätsklauseln in seinen Verträgen.

Das Ibis Styles Hamburg Alster City hat die Renovierungsarbeiten abgeschlossen und präsentiert sich nun in neuem Glanz. Nach der Neugestaltung der Hotelzimmer im Jahr 2023 wurden nun die Lobby und die Hotelbar aufgehübscht.

Ab sofort können sich Besucher des 25hours Hotel Langstrasse in Zürich über eine grüne Oase mitten in der Stadt freuen. Denn in den vergangenen Monaten wurde hier geplant, gepflanzt und möbliert.

Die Minor Hotels haben das NH-Hotel nahe des Berliner Kurfürstendamms renovieren lassen. Alle 167 Zimmer und Suiten wurden neu. Ein Highlight ist die Suite mit eigener Terrasse und Panoramablick auf die Stadt.

Das Priesteregg-Resort in Leogang im Salzburger Land hat jetzt drei neue Seehütten präsentiert. Zu den Unterkünften gehört eine eigene Badebucht, Panoramasauna, Hot Tub und eine holzbeheizte Freiluft-Badewanne.

Der weithin sichtbare Weltkriegsbunker auf dem Heiligengeistfeld in Hamburg soll bald schon Tausende Menschen anlocken. Mit Hotel, Dachgarten und Pfad nach oben. Nun steht das Datum fest. Das Hotel startet am 28. Juni für ausgewählte Gäste. Ursprünglich sollte das Hotel im ersten Halbjahr 2022 aufsperren.

Als die geladenen Gäste bei der feierlichen Wiedereröffnung des Steigenberger Hotel Bad Neuenahr durch den Eingang des neobarocken Prachtbaus schreiten, geht es um weit mehr als die Wiedereröffnung. Sie markiert einen wichtigen Meilenstein im Wiederaufbau des Ahrtals.

Bereits zum zweiten Mal findet dieses Jahr das Artists-in-Residence-Programm der Leonardo Hotels in Warschau statt. Auch das NYX Hotel Dublin veranstaltet dieses Jahr zum ersten Mal einen „Art Lives” Wettbewerb.

Drei Jahre nach dem Debüt der Marke "A by Adina" in Australien verkündet der Mutterkonzern TFE Hotels, zu dem auch die Adina Hotels gehören, dass 2025 das erste Haus der jungen Marke in Europa eröffnen wird.

Bis zum Auftakt des Turniers vom 21. bis 24. November ist es noch eine Weile hin. Doch die Vorbereitungen sind in vollem Gange. So viel steht bereits fest: Die Mallorca Golf Trophy wird im Jubiläumsjahr ein besonderes Event.