Achat und Dehoga verkünden Partnerschaft

| Hotellerie Hotellerie

Mit einem klaren Bekenntnis zu den Sternen der Deutschen Hotelklassifizierung und zum Branchenverband sind die 33 Häuser der Achat Hotels in Deutschland eine neue Partnerschaft mit dem Dehoga eingegangen. Am 25. Februar 2020 fand die symbolische Übergabe des Klassifizierungsschildes mit den Spitzen beider Partner im Achat Hotel Offenbach Plaza statt.

Die Landesverbände haben sich unter der Führung des Dehoga Hessen und in Abstimmung mit dem Bundesverband das Ziel gesetzt, sich national einheitlicher und noch enger an den jeweiligen Gegebenheiten der Mitgliedsunternehmen der Branche zu orientieren. Achat hat diesen Prozess als Pilotprojekt aktiv mitgestaltet. Das Ergebnis ist die Konzentration der Dienstleistungen von 10 Landesverbänden in einer Hand.

Der Präsident des Bundesverbands Guido Zöllick, der zum „Welcome in der Dehoga-Familie“ aus Rostock anreiste, ist stolz auf die neue Partnerschaft: „Wir brauchen Mitgliedsunternehmen, die mit Überzeugung und Engagement die Arbeit des Dehoga als Interessenvertretung in Politik und Öffentlichkeit stärken. Das dient der Solidargemeinschaft des Verbandes, der gesamten Branche und mit Blick auf das breite Leistungsspektrum des Dehoga für unsere Mitglieder den einzelnen Unternehmen selbst.“

Dabei ist das hinter den Partnern liegende Verfahren zur Begründung von Mitgliedschaft und Hotelklassifizierung ein Erfolg auch in der Entwicklung der immer engeren Zusammenarbeit der 17 Landesverbände und ihres Dachverbandes in Berlin. Erstmals wurden für ein in mehreren Bundesländern operierendes Unternehmen alle Verfahren in einer Hand gebündelt, Prozesse verschlankt und ein regelrechtes Key Account Management etabliert. „Das war für uns eine wichtige Voraussetzung und hat unser Vertrauen in den Dehoga als professionellen Begleiter erheblich gestärkt.“, so Philipp Freiherr v. Bodman, Geschäftsführender Gesellschafter der Achat Hotel- und Immobilienbetriebsgesellschaft mbH mit Sitz in Mannheim.

Dehoga-Präsident Guido Zöllick: „Das ist auch ein starkes Signal für die Sterne in Europa und alle teilnehmenden Hotels in Deutschland. In Zeiten wachsender Marktmacht der Online-Buchungsportale braucht die Hotellerie ein belastbares und unabhängiges System zur Darstellung ihrer Standards und Partner in der Hotellerie, die für sich stehen.“

„Wir haben uns sehr bewusst dafür entschieden, alle unsere Hotels deutschlandweit klassifizieren zu lassen. Online-Bewertungen sind zwar ein wichtiger Entscheidungsparameter für die Gäste, aber die Sterneklassifizierung erlaubt eine Vorauswahl nach Qualitätsstandards, die international anerkannt sind.“ Von Bodman sieht jedoch nicht nur Marketingaspekte, sondern auch eine Strahlkraft ins Unternehmen: „Darum geht es uns auch: Durch das Klassifizierungsverfahren führen wir ein messbares und schließlich auch nach innen gerichtetes Qualitätsmanagement durch die externen Prüfer durch. Das ist auch ein Signal an unsere Mitarbeiter.“ Achat und Dehoga bekräftigen den beispielgebenden Charakter und ermutigen nicht zuletzt mit Blick auf die komplexen Markt- und Politikherausforderungen auf allen Ebenen die Branche zu wachsender Geschlossenheit. Philipp Freiherr v. Bodman: „Auf dem Markt erfolgreich zu sein ist unser Job. Die Rahmenbedingungen dieses Marktes zu gestalten, dass ist Aufgabe von Dehoga, Iha und Hotrec und deren Lobbies in den Bundesländern, in Deutschland und in Europa."


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Hotel Diedrich: Infinity-Pool mit Blick ins Sauerland

Die Inhaberfamilie des Hotel Diedrich in Hallenberg investiert massiv in den Wellness- und Außenbereich des Hauses. Hinzu kommt auch ein großer Infinity Pool mit Blick ins Sauerland. Außerdem entstehen neue Zimmer in der Herberge, die sich in den letzten Jahren als Wellness-Hotel für Erwachsene einen Namen gemacht hat.

Widder Zürich: Campen auf dem Hoteldach

Im Zürcher Fünf-Sterne-Hotel Widder können Gäste nun über den Dächern der Altstadt in einem sogenannten „Bubble-Tent“ schlafen. Das Hotel beteiligt sich an der Sommeraktion „Million Stars Hotel“, die ungewöhnliche Hotelzimmer in den Fokus rückt.

W Ibiza eröffnet am 15. Juli

W Hotels Worldwide, eine Marke von Marriott International, eröffnet am 15. Juli das W Ibiza. An der Strandpromenade von Santa Eulalia gelegen, bietet das Resort 162 Gästezimmer und Suiten. Auf die Gäste warten verschiedene Restaurants und ein 4.000 Quadratmeter großes Spa .

IBB Hotel Altmühltal-Eichstätt eröffnet

Das IBB Hotel Altmühltal-Eichstätt hat nach dreijähriger Bauzeit seine ersten Gäste begrüßt. Das Vier-Sterne-Haus verfügt über 90 Zimmer und Suiten in verschiedenen Kategorien sowie mehrere Tagungsräume mit Platz für bis zu 100 Personen.

Erneuter Lockdown: Dehoga Ostwestfalen stellt Strafanzeige

Gerade ging es wieder bergauf, da musste Gütersloh wegen den massenhaften Corona-Fällen bei Tönnies erneut in den Lockdown. Nun wurden die Maßnahmen verlängert. Ein herber Rückschlag für alle Restaurant- und Hotelbesitzer im Kreis. Deswegen stellen sie nun Strafanzeige.

Loftstyle Hotel Hannover hat eröffnet

Rund zwei Jahre wurde das alte Postgebäude am Mittellandkanal in Hannover entkernt, umgebaut und renoviert – jetzt hat dort das neue Loftstyle Hotel Hannover Einzug gehalten. Es ist das erste Haus der Gesellschaft außerhalb der Region Stuttgart.

Deutscher Hotelinvestmentmarkt: Anleger ziehen Hotels weiterhin in Betracht

Trotz der Corona-Pandemie stehen institutionelle Anleger der Asset-Klasse Hotel weiterhin offen gegenüber. Zu diesem Ergebnis kommt die Umfrage „Investor Beat“ der internationalen Immobilienberatung Cushman & Wakefield.

Booking.com gewinnt Markenrechtsstreit

Booking Holdings hat einen Rechtsstreit gewonnen, der wegen der Anerkennung des Namens "Booking.com" vor dem Obersten Gerichtshof der USA verhandelt wurde. Diese war dem Reiseriesen zuvor vom US-Patent- und Markenamt verweigert worden.

Ungewöhnliche Preisverleihung: Die Gewinner des Tophotel Newcomer Award 2019

Zum neunten Mal würdigt das Fachmagazin Tophotel die besten Neueröffnungen des vergangenen Jahres in der Hotellerie in Deutschland. Die Ehrung der Sieger fand in diesem Jahr anders als üblich statt. Im Mini und per Luftpost machten sich die Trophäen auf den Weg zu den Gewinnern.

IntercityHotel Saarbrücken eröffnet

Das IntercityHotel Saarbrücken ist eröffnet. Das Vier-Sterne-Haus bietet 170 Gästezimmer im Design des italienischen Architekten und Designers Matteo Thun, ein Restaurant und eine Bistro-Lounge sowie fünf Tagungs- und Veranstaltungsräume.