Al Khobar: Robert De Niro bringt Nobu-Hotel nach Saudi-Arabien

| Hotellerie Hotellerie

Nobu, die von Nobu Matsuhisa, Robert De Niro und Meir Teper gegründete globale Lifestyle-Marke, will in der Stadt Al Khobar in der Ostprovinz Saudi-Arabiens ein Nobu Hotel, ein Nobu Restaurant und Nobu Residences eröffnen. Im Jahr 2024 sollen die ersten Gäste begrüßt werden.

Dieses Bauprojekt mit gemischter Nutzung wird von der Al Khobar Sands Realestate Co. Ltd., einem Unternehmen im Besitz der Retal Urban Development Company, einer Tochtergesellschaft der Al Fozan Group, und von Assayel Arabia, einer Tochtergesellschaft der Ali Zaid Al Quraishi and Brothers Company (AZAQ) getragen.

Nobu Hotel, Restaurant and Residences Al Khobar wird im Hafengebiet der Stadt mit Blick auf den Arabischen Golf liegen. Der Luxuskomplex soll 120 sorgfältig gestaltete Gästezimmer und Suiten, ein Nobu-Restaurant auf der Lobby-Ebene, Swimmingpools, ein Wellness-Center sowie Tagungs- und Veranstaltungsräume beherbergen. Hinzu kommen Nobu Residences für längere Aufenthalte. Hierbei wird das Ambiente von Nobu mit lokaler Ästhetik kombiniert und durch Concierge-Services, "in-residence"-Mahlzeiten der Nobu-Restaurants und bevorzugtem Zugang zu Nobu-Veranstaltungen ergänzt.

Yousef Al Quraishi, Chief Executive Officer AZAQ und Vice Chairman Al Khobar Sands Realestate Co. Ltd: "Wir freuen uns über unsere spannende Partnerschaft mit Nobu, die die Vision hat, das Beste, das Hotels, Residenzen und Restaurants zu bieten haben, nach Al Khobar zu bringen. Dies zieht Menschen, internationale Entwicklung und Interesse für das Königreich Saudi-Arabien an und bringt unserer Wirtschaft Wachstum und verbessert die Lebensqualität der Allgemeinheit im Einklang mit der Saudi Vision 2030. Wir sind fest überzeugt, dass das Produkt der Marke Nabu sich zu einem "Place to be" entwickelt.

Eng. Abdullah Bin Faisal Al-Braikan, CEO der Retal Urban Development Company: "Wir sind stolz darauf, mit wichtigen internationalen Akteuren wie Nobu zusammenzuarbeiten und einen Beitrag zur florierenden Immobilienszene in Saudi-Arabien zu leisten. Die Zusammenarbeit mit führenden Unternehmen der Branche ermöglicht es uns, unser Versprechen einzulösen, ein erstklassiges Portfolio diversifizierter Immobilien anzubieten, das den Ansprüchen der nächsten Generation von Saudis gerecht wird. Wir freuen uns, dass internationale Investoren zunehmend die außergewöhnlichen Wachstumschancen wahrnehmen, die sich weiterhin durch die Vision 2030 auf dem lokalen Markt ergeben."

Ahmed Al Faddagh, Managing Director Assayel Arabia: "Wir bemühen uns, den Visionen Mehrwert hinzuzufügen und sind dankbar, im Rahmen dieser Zusammenarbeit Nobu nach Al Khobar zu bringen. Nobo wird dem Ort die höchsten Standards in den Bereichen Wohnen, Gastfreundschaft und feines Essen bieten und gleichzeitig zur Entwicklung der lokalen Wirtschaft beitragen."

Ihre Königliche Hoheit Prinzessin Dr. Nouf bint Mohammed bin Fahad Aal Saud: "Saudi Nobu setzt mit Nobu Hotel, Restaurant and Residences Al Khobar ein Projekt um, das perfekt zu unserem Entwicklungsplan für Saudi-Arabien passt und im Einklang mit der Saudi Vision 2030 steht. Nobu ist in ganz Saudi-Arabien bekannt und wir planen weitere Entwicklungen in der Region."

Trevor Horwell, Chief Executive Nobu Hospitality: "Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit Retal Urban Development Company und Assayel Arabia. Wir verwirklichen eine aufregende Vision und schaffen eine wirklich einzigartige und transformative gemischt genutzte Adresse in Saudi-Arabien. Als Teil davon werden die Nobu Residences Al Khobar der Gemeinschaft die Möglichkeit bieten, den Nobu-Lifestyle zu leben."

Zurück

Vielleicht auch interessant

Wer wegen eines in Coronazeiten erlassenen Beherbungsverbots eine Hotelbuchung nicht wahrnehmen kann, hat Anspruch auf Rückerstattung der Vorauszahlung. Das stellte nun der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe klar.

Das Familienunternehmen Broermann Health & Heritage Hotels trauert um Gründer Dr. Bernard große Broermann, der am 25. Februar 2024 im Alter von 80 Jahren verstorben ist. Zur Gruppe gehören heute fünf Luxushotels.

Vom Hotelbetriebswirt über den Küchenmeister bis hin zum Sommelier: Mit über 20 berufsbegleitenden Weiterbildungen bereitet die Deutsche Hotelakademie (DHA) Fachkräfte auf die nächste Karrierestufe vor und vertieft ihr Wissen in Spezialgebieten. Die berufsbegleitenden Weiterbildungen der DHA ermöglichen es den Teilnehmern, das Lernen optimal mit ihrem Job und Privatleben zu vereinbaren.

Die nordrhein-westfälische Landeshauptstadt Düsseldorf verzeichnet mit 5,4 Millionen Übernachtungen im Jahr 2023 einen neuen Rekord. Damit übertrifft Düsseldorf sogar den Deutschland- und NRW-Trend.

Wegen eines Wasserschadens werden die beiden Ibis-Hotels „Leipzig City“ sowie „Budget“ vorübergehend geschlossen. Die beiden Hotels der französischen Accor-Gruppe befinden sich im gleichen Gebäude und müssen kurzfristig saniert werden.

Nach einem bereits erfolgreichen Jahr 2022 war das Jahr 2023 in Sachen Wachstum ein Rekordjahr für das Unternehmen. 1,7 Millionen Gäste wohnten in den derzeit 130 Adagio Aparthotels. Die Durchschnittsbelegung lag bei 79 Prozent.

Die Amano Group feiert in diesem Jahr ihren 15. Geburtstag. Im August 2009 mit 30 Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen eröffnet, ist das Team der Berliner Hotel Gruppe mittlerweile auf 550 gestiegen. Ein Highlight pünktlich zum Jubiläum ist die Expansion in die USA mit dem Hotel Amano Boston.

Bei der Zimmerauslastung schneidet Hannovers Hotellerie im Bundesvergleich schlecht ab. Unter 19 berücksichtigten Großstädten belegt die niedersächsische Landeshauptstadt anhand der Zahlen für das Jahr 2023 den vorletzten Platz.

In Neustift im Stubaital erfolgte am 21. Februar der Spatenstich für das 11. Explorer Hotel. Die Eröffnung ist für Dezember geplant. Wie schon die anderen Häuser der Marke setzt auch das neue Hotel im Stubaita auf umweltbewusste und aktive Urlauber.

Achtsamkeit, Unternehmenskultur, Nachhaltigkeit und Digitalität - Das sind die Zutaten, aus denen DQuadrat Living Wohlfühlorte schaffen will. Nicht nur für Gäste, sondern auch für das Team. Geschäftsführer Thomas Fülster stellt den Arbeitgeber in dieser neuen Jobcast-Folge vor.