„Aller guten Dinge“: Hutmachers MOON-Gruppe übernimmt das dritte Hotel

| Hotellerie Hotellerie

Neun Monate nach Markteintritt der „Moon New Era Hotels“ verkündet Holger Hutmacher die dritte Hotelübernahme. Nach dem Romantik Hotel Schwäbisch Hall und dem Parkhotel Wehrle in Triberg kommt jetzt das Hotel Central Vital in Bad Mergentheim dazu.

„Ende Januar haben wir die Verträge unterschrieben und werden das Hotel Central Vital in Bad Mergentheim zum 1. Juni 2019 übernehmen“, freut sich Hutmacher. Das Hotel Central Vital zeichnet sich im größten Kurort Baden Württembergs mit Bestlage direkt am historischen Marktplatz aus. Bad Mergentheim, im „lieblichen Taubertal“ gelegen und sehenswerter Teil der Romantischen Straße, ist ein Reiseziel für Urlauber und Geschäftsreisende gleichermaßen. Das Hotel Central Vital verfügt heute über 39 Zimmer, ein Restaurant, Veranstaltungsräume, eine Bar sowie einen SPA-Bereich.

„Wir wollen das Central zu einem individuellen Boutique Hotel weiterentwickeln“, stellt Hutmacher die Pläne der Gruppe vor. „Die Voraussetzungen dazu sind gerade zu ideal, da das Hotel über aufwendig gestaltete und hochwertig eingerichtete Themenzimmer verfügt, die die liebevolle Handschrift der bisherigen Eigentümer und Betreiber, Familie Moldauer, tragen“. Auch das Hotel Central Vital wird als 100prozentiges Tochterunternehmen der Moon New Era Hospitality Holding GmbH geführt werden.
 

„Das Hotel werden wir im laufenden Betrieb übernehmen und repositionieren“ gibt Hutmacher als nächsten Schritt bekannt. Die Produktsäulen sollen ein best-in-class-Frühstück werden, die Verbindung eines modernen Lounge- und Deli-Angebotes mit der Hotelbar und auch in die Gestaltung der öffentlichen Bereiche will man direkt nach Übernahme investieren. Der Markenauftritt wird überarbeitet werden und die Kommunikation-, wie auch die Vertriebsansätze mehr digital ausgerichtet. „Wir wären nicht abgeneigt das Hotel in den Kapazitäten zu erweitern und prüfen hier Optionen“, führt Hutmacher weiter aus.

„Wir sind Familie Moldauer sehr dankbar für alles Geleistete und das Vertrauen das man uns entgegengebracht hat“, kommentiert Holger Hutmacher, Moon-Eigentümer, die Transaktion. Diese Übernahme ist ein Musterbeispiel unseres Geschäftsmodells in der Nachfolgeregelug von Owner-Operator-Objekten. Wie schon zuvor mit dem Romantik Hotel Schwäbisch Hall und dem Parkhotel Wehrle in Triberg, sei es uns gelungen, ein etabliertes und erfolgreiches Hotel zu übernehmen, deren bisherige Betreiber ihr Lebenswerk damit in besten Händen für die Zukunft wüssten. „Die Nachfolgeregelung ist ein bestimmendes Problem des deutschen Mittelstandes, nicht ausschließlich in der Hotellerie“, führt Holger Hutmacher weiter aus. „Wir sind froh mit unserem Ansatz einen sehr wichtigen Teil der Traditionshotellerie erhalten- und zukunftsfähig ausrichten zu können, für uns ist das ein kleiner aber ausgesuchter Aufstand gegen die me-too Entwicklung am deutschsprachigen Hotelmarkt.“
 

Die MOON NEW ERA HOTELS Hospitality Holding GmbH ist Käufer und Betreiber von Privathotels, vornehmlich und spezialisiert in der Nachfolgeregelung. Die MOON NEW ERA HOTELS Know How GmbH stellt vielfältige touristische Beratungsleistungen zur Verfügung. Gesellschafter im Alleineigentum der MOON NEW ERA HOTELS Hospitality Gruppe ist Holger Hutmacher.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

IntercityHotel expandiert weiter in den Niederlanden: Das IntercityHotel Leiden ist eröffnet. Das urbane Design mit Motiven aus der Stadt sowie Details aus der Region lassen Gäste in die lokale Kultur eintauchen.  

Das Dorint Hotel Würzburg wurde seit Anfang 2023 komplett revitalisiert. Nun wurde das Hotel in Anwesenheit von Joey Kelly, Oberbürgermeister Christian Schuchardt, Kunden und Stammgästen offiziell wiedereröffnet.

Der Digital Markets Act zwingt Booking.com zur Abschaffung von engen und weiten Bestpreisklauseln in seinen Hotelverträgen im Europäischen Wirtschaftsraum. Der Gatekeeper kommt dieser Verpflichtung nun nach und informierte seine Hotelpartner in Europa über das Ende der Ratenparitätsklauseln in seinen Verträgen.

Das Ibis Styles Hamburg Alster City hat die Renovierungsarbeiten abgeschlossen und präsentiert sich nun in neuem Glanz. Nach der Neugestaltung der Hotelzimmer im Jahr 2023 wurden nun die Lobby und die Hotelbar aufgehübscht.

Ab sofort können sich Besucher des 25hours Hotel Langstrasse in Zürich über eine grüne Oase mitten in der Stadt freuen. Denn in den vergangenen Monaten wurde hier geplant, gepflanzt und möbliert.

Die Minor Hotels haben das NH-Hotel nahe des Berliner Kurfürstendamms renovieren lassen. Alle 167 Zimmer und Suiten wurden neu. Ein Highlight ist die Suite mit eigener Terrasse und Panoramablick auf die Stadt.

Das Priesteregg-Resort in Leogang im Salzburger Land hat jetzt drei neue Seehütten präsentiert. Zu den Unterkünften gehört eine eigene Badebucht, Panoramasauna, Hot Tub und eine holzbeheizte Freiluft-Badewanne.

Der weithin sichtbare Weltkriegsbunker auf dem Heiligengeistfeld in Hamburg soll bald schon Tausende Menschen anlocken. Mit Hotel, Dachgarten und Pfad nach oben. Nun steht das Datum fest. Das Hotel startet am 28. Juni für ausgewählte Gäste. Ursprünglich sollte das Hotel im ersten Halbjahr 2022 aufsperren.

Als die geladenen Gäste bei der feierlichen Wiedereröffnung des Steigenberger Hotel Bad Neuenahr durch den Eingang des neobarocken Prachtbaus schreiten, geht es um weit mehr als die Wiedereröffnung. Sie markiert einen wichtigen Meilenstein im Wiederaufbau des Ahrtals.

Bereits zum zweiten Mal findet dieses Jahr das Artists-in-Residence-Programm der Leonardo Hotels in Warschau statt. Auch das NYX Hotel Dublin veranstaltet dieses Jahr zum ersten Mal einen „Art Lives” Wettbewerb.