Apaleo setzt Rekord mit 7.500 citizenM Zimmern in 8 Wochen

| Hotellerie Hotellerie | Pressemitteilung

Apaleo hat mit der Migration aller 7.500 Zimmer des Hotelbetreibers citizenM an seinen Standorten in den USA und Europa auf seine Property Management Plattform in weniger als zwei Monaten einen neuen Standard für die Einführung von Technologie in der gesamten Hotelindustrie gesetzt.

Die niederländische Hotelmarke hat kürzlich die Umstellung auf Apaleo an Standorten in 18 Städten weltweit abgeschlossen. All dies geschah innerhalb von nur acht Wochen, wobei das Apaleo Team auch mehrere citizenM Hotels pro Tag migrierte.

PMS-Migrationen sind traditionell sehr schwierig durchzuführen. Die Teams von citizenM und Apaleo sind davon überzeugt dass dies die schnellste PMS-Migration für eine Hotelgruppe dieser Größe war, und das dank der modernen Self-Service-Architektur, des Plug-and-Play-Onboarding und des skalierbaren Projektmanagements.

Gemeinsam haben citizenM und Apaleo als Partner an einem hochmodernen Programm für das Projekt gearbeitet, welches die Möglichkeit eröffnete, mehrere Betriebe gleichzeitig live zu schalten, inklusive Datenmigration von den Altsystemen und Wechsel des kompletten Technologie-Stacks. Die Migration umfasste citizenM Hotels in Amsterdam, Rotterdam, Kopenhagen, Genf, Glasgow, London, Paris, Rom, Zürich, Boston, Chicago, Los Angeles, New York, San Francisco, Miami, Austin, Seattle und Washington DC. Es ist wichtig zu erwähnen, dass alle Installationen aus der Distanz erfolgten, ohne für irgendeinen Teil der Implementierung vor Ort zu sein.

Mike Rawson, CIO von citizenM, kommentierte: „Die Migration von unserem alten PMS und vielen anderen verbundenen Softwarekomponenten war ein sehr ehrgeiziges Projekt, das eine detaillierte Planung für unsere Hotels rund um die Welt erforderte. Im Vergleich zu anderen PMS Installationen oder Migrationen mit ähnlicher Größe und Reichweite war dies die schnellste Implementierung, die wir in unserer Branche je gesehen haben. Unsere Glückwünsche gehen an unser fantastisches citizenM Team und an alle bei Apaleo, das sich als so wertvoller Partner erwiesen hat“.

“Unsere Entscheidung für eine API-First-Plattform sichert die Zukunft unseres Unternehmens und gewährleistet, dass wir mit der Zeit gehen und genau die Art von Kundenerlebnis schaffen können, die wir uns für unsere Hotelgäste wünschen. Unsere Initiative geht über eine reine PMS-Migration hinaus, umfasst zahlreiche andere Komponenten und nutzt den Apaleo Store, um unsere Services zu erweitern.“

Philip von Ditfurth, Mitbegründer und Geschäftsführer von Apaleo, fügte hinzu: “citizenM wird seit Jahren damit assoziiert, die Grenzen dessen, was Technologie in der Hospitality-Branche erreichen kann, zu erweitern. Daher war es nur eine logische Konsequenz, dass unsere beiden Firmen schließlich zusammenarbeiten würden. Das Team von citizenM ist genauso begeistert von den Möglichkeiten, die Digitalisierung und Personalisierung mit sich bringen, wie wir. citizenM Hotels wollen mit einer digitalen Gästereise, die einzigartig ist und sie als Marke definiert, an der Spitze bleiben, und wir werden dabei helfen. Dieses Projekt war wichtig, weil es anderen Betreibern, die unter der Problematik alter PMS-Systeme leiden, gezeigt hat, dass die Implementierungszeit kein Grund mehr ist, die Modernisierung hinauszuzögern. Es ist jetzt ein nahtloser Prozess ohne Betriebsunterbrechung egal für welche Größe von internationalen Hotelketten.”


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

In das Hotel „Das Graseck“ bei Garmisch-Partenkirchen kamen Gäste schon immer per Seilbahn. Jetzt gibt es eine neue Anlage für das ehemalige Forsthaus, das heute ein familiengeführtes Boutique-Hotel ist: Die einzige vollautomatische Seilbahn in Deutschland im öffentlichen Betrieb.

Die zu den Minor Hotels gehörende NH Hotel Group firmiert ab sofort unter dem Namen Minor Hotels Europe & Americas. Der Schritt soll die eine einheitliche, wiedererkennbare Corporate Identity fördern.

Die Blumenkunstwerke des Murnauer Floristen Andreas Müssig spielen im Naturhotel Alpenhof Murnau am Staffelsee eine zentrale Rolle. Müssig zählt zu den besten Floristen Deutschlands und lässt interessierte Gäste auch aktiv an seiner Blumenkunst teilhaben und gibt wertvolle Tipps für zuhause.

Der Apartment-Anbieter limehome vergrößert sein Portfolio im ersten Quartal 2024 um knapp 14 Prozent. Bis Ende März unterzeichnete das Unternehmen insgesamt 800 neue Apartments in sieben Ländern. limehome sieht sich als eines der am schnellsten wachsenden Hospitality-Unternehmen in Europa.

2019 fand die Formel 1 zum bisher letzten Mal am Hockenheimring statt. Seither gibt es immer wieder Gespräche über eine Rückkehr. Nun lässt der geplante Einstieg neuer Investoren hoffen. Ein Hotel und eine Motorworld sollen entstehen.

Amsterdam kämpft gegen den Ansturm des Massentourismus. Im vergangenen Jahr verzeichnete die Stadt 21 Millionen Hotelübernachtungen. Deshalb hat die Stadt nun beschlossen, "Nein zu neuen Hotels" zu sagen, wie es in einer Mitteilung heißt.

Die FBMA-Stiftung hat am Wochenende die Brillat Savarin-Plakette im Seetelhotel Villa Esplanade an Rolf Seelige-Steinhoff von den Seetelhotels auf Usedom verliehen. Seelige-Steinhoff ist der 67. Plakettenträger und wird für seine unternehmerischen Erfolge geehrt.

Ein tragischer Unfall hat eine Familie in Düsseldorf erschüttert: Eine Jugendliche stürzt aus der sechsten Etage eines Hotels in die Tiefe und erliegt ihren Verletzungen im Krankenhaus.

Die Marke Zleep Hotels kommt nach Luzern: Die Säntis Home AG und H World International (früher Deutsche Hospitality/Steigenberger) haben einen Franchise-Vertrag für ein neues Zleep Hotel in Luzern-Emmenbrücke unterzeichnet. Das neue Hotel wird über 138 Zimmer verfügen und voraussichtlich Ende 2027 eröffnen.

Accor eröffnete jetzt das Mercure ICON Singapore City Centre offiziell. Das Hotel ist mit 989 Zimmern die weltweit größte Haus der Marke.