Architektur-Highlight von Zaha Hadid: ME Dubai mit Soft Opening am 1. März

| Hotellerie Hotellerie

Die Eröffnung des ME Dubai wird in der Wüstenmetropole schon länger erwartet. Das von der verstorbenen Grande Dame der Architektur Zaha Hadid entworfene Hotel hat nun sein Soft Opening für den 1. März 2020 angekündigt.

Das Hotel verfügt über 74 Zimmer und 19 Suiten, darunter die Passion Suite, die Personality Suite, den Vibe Room und die luxuriöse "ME Suite". Mit ihrer Formsprache erfindet Hadids Design die Balance zwischen Futurismus und Geborgenheit, Undurchsichtigkeit und Transparenz sowie Innen und Außen neu. Das Opus-Gebäude selbst erstreckt sich über eine Fläche von 2.000.000 Quadratmetern, bestehend aus zwei separaten Türmen, die sich zur Form eines Würfels verbinden.
 

Teile des Gebäudes scheinen durch eine "ausgeschnittene" zentrale Aussparung zu schweben. Spektakulär nicht nur die Außenansicht, auch aus dem Inneren des Gebäudes bieten sich dramatische Ansichten auf das Äußere. Tagsüber zeigt das Opus eine glänzende Oberfläche, von der Sonne Dubais reflektiert, während abends ein LED-Lichtkonzept den lebendigen Charakter des Gebäudes unterstreicht.

 Das ME Dubai ist in der gesamten Lobby, in den Lounges und im Empfangsbereich mit ikonischen Möbeln ausgestattet, die von Zaha Hadid entweder selbst entworfen oder persönlich ausgewählt wurden. Gäste und Besucher können zwischen drei eigenen F&B-Stationen wählen, dem „Central“, der Pool-Bar „Refuel & Relax“ und dem „The Opus Studio“. Darüber hinaus wird das Opus-Gebäude 15 weitere Restaurants und Bars anbieten.

Ab dem 1. März fungiert das ME Dubai außerdem als Plattform für zeitgenössische Kultur im Nahen Osten und wird Musik, Kunst, Design, Mode und Food in kuratierten Highlights miteinander verbinden. Auch hinsichtlich eines Engagements für Nachhaltigkeit will das Luxushotel punkten: Um seinen ökologischen Fußabdruck müsse man sich als Gast keine Gedanken machen – neben der Architektur selbst sei das gesamte Hotelkonzept auf Nachhaltigkeit ausgerichtet, so das Unternehmen. Zu den Initiativen gehört u.a. eine Partnerschaft mit dem in den Vereinigten Arabischen Emiraten ansässigen Unternehmen "No More Bottles", die im gesamten Hotel Trinkwasser-Filtersysteme installieren werden. 


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Bitte lächeln: 25hours in Zürich wird zum Selfie-Hotel

Seit Anfang Juli hat in Zürich das erste Schweizer Selfie-Hotel geöffnet. Im 25hours-Hotel können sich Gäste in über 20 verschiedenen Kulissen in Szene setzen und vor der Kamera posieren. Die Veranstalter wollen mit dem Projekt „der tristen Corona-Zeit etwas Inhalt und Farbe geben.“

 

Bayern: Coronakrise beschert Tourismus im Mai herbe Verluste

Auch im Mai hat die Corona-Krise den Tourismus in Bayern stark einbrechen lassen. Im Vergleich zum Vorjahresmonat ging die Zahl der Übernachtungen um fast 85 Prozent auf rund 1,3 Millionen zurück. Die Zahl der Gäste sank um fast 88 Prozent.

Stayery setzt Expansionskurs fort

Die Serviced-Apartment-Marke Stayery setzt ihren Wachstumskurs fort. Neben den bereits angekündigten Eröffnungen seien derzeit zwei weitere Projekte an neuen Standorten in fortgeschrittenen Verhandlungen.

HOTREC startet Kampagne für Direktbuchung

Mit Beginn der Sommerferiensaison unter ungewöhnlichen und schwierigen Umständen in ganz Europa ermutigt HOTREC Touristen und Reisende dazu, ihre Unterkunftsbuchungen direkt beim Hotel vorzunehmen.

Mandarin Oriental kündigt neues Hotel mit Residenzen in Wien an

Die Mandarin Oriental Hotel Group hat die Eröffnung eines Hotels mit Residenzen in Wien angekündigt. Es wird das erste Hotel der Marke in Österreich sein und soll Ende 2023 eröffnet werden. Die 17 Residenzen werden sich in den zwei obersten Stockwerken des Gebäudes befinden.

Radisson RED kommt nach Innsbruck

Die Radisson Hotel Group wächst in Österreich. In Kooperation mit der Success Hotel Group wurde nun die Unterzeichnung eines Radisson RED Hotels in Innsbruck bekanntgegeben. Die Eröffnung ist für Ende 2023 geplant.

Recyclingprogramm: Kempinski Hotels vertieft Partnerschaft mit Clean the World

Die Kempinski Hotels bauen ihre Partnerschaft mit Clean the World aus: In den vergangenen sechs Monaten haben sich weitere Häuser angeschlossen. Mit dem Hotelprogramm von Clean the World werden ausrangierte Seifenstücke sowie Duschgels und Shampoos recycelt und Menschen in Not unterstützt.

Hilton kommt nach Herne

Herne in Nordrhein-Westfalen bekommt ein Hilton-Hotel. Die Hotelgruppe plant ein „Hilton Garden Inn“ im Shamrockpark in der Nähe der Innenstadt. Ursprünglich waren dort Büros der RAG-Hauptzentrale untergebracht. Die Eröffnung ist für Anfang 2022 geplant.

Engel & Völkers: Hotelpreise in Städten geben deutlich nach

Städte-Destinationen erleben bis September keinen größeren Nachfrageschub, so dass die durchschnittlichen Zimmerpreise um zehn Prozent sinken. In den Ferienregionen ziehen die Preise wieder an, sagt eine Studie von Engel & Völkers Hotel Consulting.

Rocco Forte: Erstes Hotel in Mailand und neue Villen auf Sizilien

Rocco Forte Hotels verstärkt sein Engagement in Italien mit zwei neuen Projekten: Das The Carlton Milan startet 2023 in Mailand. So lange müssen Gäste des Verdura Resorts auf Sizilien nicht warten: Schon ab September 2020 stehen acht, von Olga Polizzi designten Villen, zur Verfügung.