Atomis übernimmt Hotel Munich Airport

| Hotellerie Hotellerie

Mit dem Hotel Munich Airport by Mercure am Münchener Flughafen nimmt Betreiber Atomis ein weiteres Haus in sein Portfolio auf. „Ein Hotel mit solch hervorragender Standort-Qualität an einem internationalen Flughafen ist eine ideale Ergänzung und Aufwertung unserer Übernachtungsangebote für Reisende“, freut sich Alexander Eisner, Geschäftsführer von Atomis. 

Mercure gehört zur Accor Group, mit der Atomis seit etwa zwei Jahren bereits das ibis Hotel Nürnberg Altstadt betreibt. „Die Ausdehnung der Zusammenarbeit mit einem solchen Hotel-Riesen auf ein weiteres Haus ist für uns eine Anerkennung der bisherigen Arbeit und zugleich eine besondere Herausforderung“, so Alexander Eisner.

Als Atomis nun die Möglichkeit bekam, den Betrieb des bis September dieses Jahres unter dem Namen Grand Excelsior Hotel laufenden Flughafen-Hotels zu übernehmen, suchten Eisner und sein Team den passenden Marken-Partner für diesen Standort am Airport München. „Hier passt ein Vier-Sterne-Haus eindeutig am besten“, so Eisner: „Nach der intensiven Prüfung verschiedener Optionen stand für uns Accor und die Marke Mercure als bestmöglicher Partner fest.“ Ein entscheidender Grund war die bereits bewährte Zusammenarbeit.
 

„Flughafen-Hotels in solch exzellenter Lage passen für eine international agierende Marke wie Mercure ideal und sind wichtiger Bestandteil des Portfolios“, erläutert Benedikt Heydweiller, Vice President Franchise Operations DACH bei Accor: „Internationale Gäste, welche die Mercure-Qualität bereits an anderen Standorten schätzen gelernt haben, vertrauen auch bei Reisen in neue Destinationen auf unsere bewährten Markenstandards. Um die hohen Erwartungen der Reisenden zu erfüllen, ist daher auch die erfolgreiche und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit unseren Franchisepartnern entscheidend. Daher freuen wir uns sehr, nun ein weiteres Mal mit Atomis zu kooperieren.“

„Um direkt die hohen Qualitätsanforderungen und eine reibungslose Betriebsübernahme zu gewährleisten, haben wir die bisherige Hotel-Mannschaft noch einmal erweitert. So sind die Voraussetzungen für eine hohe Aufenthaltsqualität und angenehme Atmosphäre für Reisende geschaffen.“ Damit das auch langfristig so bleibt und um den Mercure-Standard weiterhin zu erfüllen, werden Immobilie und Zimmer in den kommenden Jahren modernisiert.

Mit den 168 Zimmern ist das Hotel Munich Airport by Mercure das bisher größte Haus im Betreiber-Portfolio von Atomis. Zu diesem gehört neben dem ibis Hotel Nürnberg Altstadt mit 61 Zimmern ein weiteres Haus in der Nürnberger City, das art & business hotel mit 49 Zimmern (Tageskarte berichtete). Das Atomis Hotel Dachau Munich bietet 120 Einheiten. „Dass wir somit bisher ausschließlich in Bayern vertreten sind, wird nicht mehr lange so bleiben“, kündigt Eisner an: „Wir werden nun ebenfalls in anderen Bundesländern expandieren und sind bundesweit mit Hotelketten und Immobilieneigentümern in Gesprächen. Atomis steigt bei Bedarf auch in bestehende Betreiber-Verträge ein, falls diese wegen der veränderten Rahmenbedingungen nicht mehr erfüllt werden können.“   


Zurück

Vielleicht auch interessant

Der Fernsehturm BT Tower, einst das höchste Gebäude von London, soll ein Hotel werden. Die US-Hotelkette MCR Hotels hat den 177 Meter hohen Turm für 275 Millionen Pfund erworben. MCR besitzt und betreibt viele der bekanntesten Hotels in New York, darunter das High Line Hotel, ein ehemaliges Priesterseminar, und das TWA Hotel am JFK-Flughafen.

Das historische Hotel Terofal in Schliersee hatte in den vergangenen 20 Jahren vier verschiedene Eigentümer. Jetzt steht es wieder zum Verkauf. Auf Immobilienscout24.de wird es derzeit für 3,08 Millionen Euro angeboten. Warum das Traditionshaus erneut auf dem Markt ist, ist nicht bekannt.

Marriott International hat die Unterzeichnung der Vereinbarung mit der Morogoro Mishama Company bekannt gegeben, 2025 das erste Hotel der Marke Le Méridien Hotels & Resorts an der Küste Sansibars zu eröffnen.

Beim diesjährigen Koch-Azubi-Contest der Selektion Deutscher Luxushotels, der bereits zum neunten Mal ausgetragen wurde, konnte sich Lindis Brodhag aus dem Excelsior Hotel Ernst in Köln durchsetzen.

Pressemitteilung

Apaleo hat mit der Migration aller 7.500 Zimmer des Hotelbetreibers citizenM an seinen Standorten in den USA und Europa auf seine Property Management Plattform in weniger als zwei Monaten einen neuen Standard für die Einführung von Technologie in der gesamten Hotelindustrie gesetzt.

Wyndham Hotels & Resorts hat in Kooperation mit der Aspire Hotel Group das Ramada Encore by Wyndham Munich Messe eröffnet. Es ist das erste Ramada Encore in Deutschland und das größte in Europa, dem Nahen Osten, Eurasien und Afrika.

Vorbehaltlich der fusionsrechtlichen Zustimmung übernimmt die DSR Hotel Holding GmbH die Travel Charme Hotel GmbH & Co. KG und erweitert ihr Portfolio damit um 13 Hotels und Resorts in Deutschland, Österreich und Italien. Die DSR Hotel Holding, zu der auch die Arosa Hotels gehören, ist eine Beteiligung der DER Touristik, die wiederum Teil der REWE Group ist.

Die b’mine hotels GmbH hat im Januar das Jaumann’s Hotel in Köln übernommen. Jetzt wurde aus dem Jaumann’s  das „&REPEAT Köln Airport“. Das Jaumann’s-Hotel  wurde in den letzten Jahren bereits umfassend renoviert.

Das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg hat möglicherweise ein weitreichendes Urteil gefällt, das Vermietern von Apartments einen Bestandsschutz verwehrt. In dem Fall geht es um ein Apartmenthaus in Berlin Mitte. Tausende Wohnung könnten so dem regulären Wohnungsmarkt bald wieder zur Verfügung stehen.

Im Rahmen der Aufstockung des Bunkers an der Feldstraße wurde vereinbart, dass es künftig im dort entstehenden REVERB by Hard Rock Hotel​​​​​​​ drei möblierte Gästewohnungen für Künstlerinnen und Künstler geben wird.