Badrutt's Palace Hotel feiert 125. Geburtstag

| Hotellerie Hotellerie

Ein Märchenschloss, fünf Generationen, 125 Jahre Tradition: Am 29. Juli 1896 öffnete das Badrutt’s Palace Hotel im Herzen von St. Moritz seine Türen. Damit begann eine Erfolgsgeschichte – denn auch im 125. Jahr seines Bestehens gehört «das Palace» zu den besten Hotels der Welt.

Magie und Mythos von St. Moritz

Die Entwicklung dieses Hotels war von Anfang an untrennbar mit der Familie Badrutt verbunden. Gebaut und eröffnet wurde das Haus von Caspar Badrutt, dem zweitältesten Sohn von Johannes Badrutt – jenem Mann, der mit einer Wette den Wintertourismus nach St. Moritz brachte.  Nach der feierlichen Eröffnung im Jahr 1896 setzten sich insgesamt fünf Generationen der Familie für den Erhalt und Ausbau des Berghotels ein. Durch Investitionen in modernste Technologien verfügte das Hotel 1920 über den ersten Fahrstuhl, präsentierte die erste Telefonzelle im Engadin, nahm 2006 ein wegweisendes Wärmepumpensystem mit Wasser aus dem St. Moritzersee in Betrieb und installierte 2019 als erstes Luxushotel in Europa die 5G-Mobilfunktechnologie.

Die Angebote und Einrichtungen für die Gäste wurden über die Jahrzehnte ebenfalls ausgebaut: Bereits 1913 wurde die erste Tennishalle Europas eröffnet und auch der erste Eisplatz der Region war Teil des Hotels. 1969 wurde der Acapulco-Komplex eingeweiht, der sich mit seinem Infinity-Schwimmbad und dem beheizten Außenpool schnell zum Lieblingsplatz für die Reichen und Schönen entwickelte. Die Eröffnung der „Palace Galerie“ im Jahr 2002 mit Boutiquen von weltbekannten Brands wie Gucci, Cartier oder Christian Dior definierte das Einkaufserlebnis auf der Via Serlas völlig neu und die 2003 gestaltete Hans Badrutt Suite zählt bis heute zu den exklusivsten Hotelsuiten der Schweiz, mit Raten bis zu CHF 25.000 in der Hochsaison.

Bis 2004 setzte Hansjürg Badrutt gemeinsam mit seiner Frau Anikò diese Familientradition fort. Dann ernannte das Paar den Schweizer Hotelier Hans Wiedemann zum neuen Generaldirektor und späteren Erben des Palace. Dieser stand bis zur Pensionierung an der Spitze der St. Moritzer Institution, übergab 2018 die Leitung an Richard Leuenberger und fungiert weiterhin als Delegate of the Board.

Besondere Gäste, ausgefallene Wünsche, glamouröse Events

Als eine der bekanntesten Luxusherbergen weltweit lockt das Badrutt’s Palace Hotel damals wie heute eine Vielzahl prominenter Gäste an – von gekrönten Häuptern über Größen aus Politik und Wirtschaft bis hin zu Stars wie Alfred Hitchcock, Audrey Hepburn, Marlene Dietrich oder Charlie Chaplin. Eine der bekanntesten Anekdoten: Einmal äußerte ein Gast den Wunsch, seiner Frau ein Geburtstagsgeschenk via Elefantenrüssel zu überreichen. Die «Palace»-Belegschaft organisierte daraufhin über einen Zirkus in der Nähe einen der grauen Dickhäuter und ermöglichte die aufsehenerregende Geschenkübergabe in der Hotellobby. Ähnlich außergewöhnlich sind die zahlreichen Anlässe, die Glanz und Glamour versprühen. Viele Events sind geradezu legendär, aber die Mutter aller Partys ist und bleibt die Badrutt’s Palace-Silvesternacht. Zum Ende jedes Jahres verwandelt sich das Haus dank üppiger Dekoration in die Kulisse ausschweifender Kostümfeste, mit Themen wie „Palace in the Sea” oder „Palace in Space”.

Das Wahrzeichen von St. Moritz

Das Badrutt's Palace Hotel verfügt heute über 157 Zimmer und Suiten – 40 davon wurden im Winter 2020/2021 neugestaltet. Je nach Saison verwöhnen bis zu neun Restaurants und drei Bars die Gäste mit kulinarischen Erlebnissen – vom Afternoon Tea in der holzvertäfelten «Grand Hall» über rustikale Schweizer Spezialitäten in der über 450 Jahre alten Chesa Veglia und die japanisch-peruanischen Köstlichkeiten von Nobuyuki Matsuhisa in der ehemals ersten Tennishalle Europas bis hin zum innovativen Fine Dining Konzept im Zwei-Sterne-Restaurant IGNIV by Andreas Caminada.

Mit über 30.000 Flaschen Champagner und edlen Tropfen aus der ganzen Welt ist der historische Weinkeller eine wahre Enzyklopädie des guten Geschmacks. Hier befindet sich auch das urige «Krug Stübli» – das ehemalige Gartenhäuschen von Hans Badrutt ist heute eine Private-Dining-Location der Extraklasse mit einer exklusiven Auswahl an Krug Champagner. Das «King’s Social House», der älteste Nachtclub der Schweiz, präsentiert sich seit 2018 unter der kreativen Ägide des britischen Starkochs Jason Atherton als Mix aus Restaurant, Bar und Club. Der von seiner majestätischen Umgebung inspirierte «Palace Wellness» mit einem Angebot an Massagen und Beauty-Treatments, ein ganzjährig Freizeitangebot und der hauseigene Kids Club runden einen Aufenthalt im Badrutt’s Palace Hotel ab.


Zurück

Vielleicht auch interessant

HSMA Hotelcamp: Innovationsplattform für die Hotellerie wieder als Live-Event 

Im Jahr 2009 als erstes Barcamp für die Hotellerie ins Leben gerufen, findet das Event 2021 erneut in Krefeld statt. Vom 4. bis 6. November wird wieder über Trends in der Branche diskutiert.   

„Race to Zero“: Marriott International will bis 250 netto-emissionsfrei werden

Marriott hat seine Teilnahme an der Klimaschutzinitiative „Race to Zero“ bekannt gegeben. Dabei handelt es sich um globale Kampagne, die Unternehmen, Städte, Regionen sowie Finanz- und Bildungseinrichtungen zusammenbringt, um den Ausstoß klimaschädlicher Treibhausgase bis 2050 auf Netto-Null zu senken.

Größtes Hotel der Marke in Deutschland: Premier Inn öffnet 2022 am Berliner Alexanderplatz

Am 1. Januar 2022 übernimmt Premier Inn am Berliner Alexanderplatz ein weithin sichtbares Bestandsgebäude mit 323 Zimmern. Aktuell beherbergt der Komplex zwei Häuser der InterContinental Hotels Group, die aktuell und bis Ende dieses Jahres von Indigo und Holiday Inn betrieben werden.

Sofitel Frankfurt Opera feiert fünfjähriges Jubiläum

Am 9. Oktober 2016 checkte der erste Gast ins Sofitel Frankfurt Opera ein. Auf den Tag genau fünf Jahre später feiert das Fünf-Sterne-Superior-Hotel am Opernplatz seinen fünften Geburtstag – und das mit fünf Events.

Endspurt für das neue Leonardo Augsburg

Es ist das größte Hotelprojekt der Stadt: Das Leonardo Augsburg, direkt an der Wertach im Stadtteil Stadtjägerviertel gelegen, wird in rund drei Wochen eröffnet. Es ist auch gleichzeitig das erste Haus der Leonardo Hotels Central Europe in der Fuggerstadt, das unter der Marke „Leonardo“ betrieben wird.

Erstes NH Collection Hotel in Skandinavien

Seit dem 1. September heißt die NH Collection Gäste in Skandinavien willkommen und wartet mit einem Fünf-Sterne-Haus in der dänischen Hauptstadt auf. 394 Zimmer und Suiten, zwei Restaurants sowie die Hotelbar sind im nordischen Stil gestaltet.

Hamburger RIMC Hotels & Resorts Gruppe wird neue Hotelbetreiberin im Bunker St. Pauli

Die Hamburger RIMC Hotel & Resorts Gruppe hat die Ausschreibung für den Betrieb eines Hotels und von Gastronomieflächen in der Aufstockung des Bunker St. Pauli gewonnen. Der bisherige Partner NH Hotel Group hatte die Zusammenarbeit im Zuge der Corona-Krise beendet.

Olga Heuser gewinnt mit Chatbot DialogShift IHA-Branchenaward für Start-ups 2021

DialogShift hat mit seinem Chatbot für Hotels den IHA-Branchenaward für Start-ups gewonnen. Geschäftsführerin Olga Heuser nahm dem Preis beim Jahreskongress des Hotelverbandes in Berin entgegen. DialogShift entlastet Hotels von wiederkehrenden Anfragen mit Chatbots, basierend auf Künstlicher Intelligenz.

Busche Verlag zeichnet Spiridon Sarantopoulos als Hotelier des Jahres aus

Spiridon Sarantopoulos, Vice President Luxury Hotels, Deutsche Hospitality, und General Manager des Steigenberger Frankfurter Hof, wurde im Rahmen der 24. Busche Gala als Hotelier des Jahres ausgezeichnet. Das Hotel wurde zudem als Hotel des Jahres gewürdigt.

Adina Hotel Munich eröffnet als höchstes Hotel der Stadt

Am 1. Oktober eröffnet im Münchner Werksviertel-Mitte das neue Flaggschiff der Adina Hotels in Europa. Das 4-Sterne-Hotel Adina Munich bezieht in einem Hotelturm die Etagen 9 bis 24. Damit wird das Adina das höchste Hotel der Stadt.