Bayrisches Haus: Alexander Dressel wird Romantiker

| Hotellerie Hotellerie

Alexander Dressel, Präsident der deutschen Jeunes Restaurateurs (JRE), wird mit dem Hotel Bayrisches Haus in Potsdam Romantik-Mitglied. Neben dem Hotel präsentieren sich das Sterne-Restaurant „Friedrich Wilhelm“ und das Bistro „Elise“ zukünftig zusätzlich über die Romantik-Restaurants-Kooperation. „Romantik verfügt über viele treue Gäste, die mit der Marke quer durch Europa reisen und Ruhe, Genuss und Qualität im Umfeld von großen Städten suchen und gerne in der Region unterwegs sind. Das passt perfekt für das Hotel Bayrisches Haus. Außerdem hat uns das gesamte Vermarktungspaket von Romantik für Hotels und jetzt auch für Restaurants überzeugt“, sagt Alexander Dressel, der das Premium-Hotel vor den Toren Potsdams leitet. „Mit dem Sternekoch Alexander Dressel gewinnen wir einen der renommiertesten Gastgeber und besten Köche Deutschlands für Romantik und mit dem Hotel Bayrisches Haus eine der Top-Adressen der Hotellerie und Gastronomie“, freut sich Thomas Edelkamp, Vorstandsvorsitzender von Romantik. In der Kooperation trifft Dressel auf viele seiner JRE-Kollegen. Acht Restaurateure aus dem Verbund engagieren sich auch bei Romantik oder sind als Küchenchefs tätig. Das Bayrische Haus wurde im Auftrag von Friedrich Wilhelm IV. im Jahre 1847 errichtet. Südlich von Potsdam gelegen, war es ein Geschenk für die Gattin des Preußenkönigs, Prinzessin Elisabeth Ludovika von Bayern, die sich wohl nach ihrer alten Heimat sehnte.

Das Hotel liegt in einem Wildpark vor den Toren Potsdams zwischen Havel, Schwielowsee und Templiner See. Die einzigartige Lage des Hotelgeländes besticht durch die spürbare Ruhe und die Schönheit der Natur. Das Hotel verfügt über 26 Doppelzimmer, zwei Einzelzimmer und 13 Suiten. Mit dem Gourmet-Restaurant „Friedrich Wilhelm“ bietet das Hotel das einzige mit einem Michelin-Stern ausgezeichnete Restaurant in der brandenburgischen Landeshauptstadt und dies bereits seit über 13 Jahren. Alexander Dressel komponiert im „Friedrich Wilhelm“ delikate saisonale Menüs mit qualitativ hochwertigen Produkten in entspannter und lockerer Atmosphäre. Mittag oder Abendessen in gleicher Qualität präsentiert das Bistro Elise, vom bodenständigen Klassiker bis hin zu neuen Kreationen aus regionalen Spezialitäten. 

Der 440 Quadratmeter große Spa- und Wellness-Bereich lässt keine Wünsche offen: Pool mit großer Liegewiese im Schatten alter Kiefern, Massagen, Kosmetik, Aromasauna, Dampfsauna, Softpack, Alphaliege, Fitness und fürsorgliche Behandlungen von professioneller Hand erwarten die Gäste. Für ausgewählte Anlässe und Familienfeiern, Geburtstage und Hochzeiten steht der Festsaal „Luise“ zur Verfügung, der bis zu 120 Personen Platz bietet und sich mit seinem intelligenten Raumsystem auch perfekt für Tagungen eignet. 

Direkt an der Zufahrt zum Hotel Bayrisches Haus liegt die historische „Alte Försterei“. Sie wurde 1842 im Auftrag Friedrich Wilhelms IV von seinem Architekten Ferdinand Ludwig Persius erbaut – als Forsthaus Südtor, eines von drei Eingangshäusern zum Wildpark. Das charmante Haus gehört ebenfalls zum Hotel und steht Gästen als Veranstaltungsort zur Verfügung. Zwischen Geweih und Kachelofen wird hier im liebevoll restaurierten Gastraum mit bis zu 50 Personen gemütlich gefeiert. An warmen Tagen bietet der sommerliche Gastgarten mehr als 70 idyllische Plätze zwischen Bäumen, Sträuchern und einem Spielplatz für die kleinen Gäste. Zusätzlich bietet das Hotel hier auch für Gruppen von acht bis zwölf Personen Kochkurse an.

Zurück

Vielleicht auch interessant

Die chinesische Fosun Tourism Group hat ihren Geschäftsbereich FTC Hotels, zu der die beiden früheren Thomas-Cook-Marken Casa Cook und Cook’s Club gehören, an Goldman Sachs verkauft. Über den Kaufpreis der 16 Franchise-Häuser wurde nichts bekannt.

Vor 50 Jahren legte der Architekt Otto Lindner mit dem ersten Hotel in Düsseldorf den Grundstein für eine bemerkenswerte Erfolgsgeschichte. Diese in dieser Woche ausgelassen im Lindner Congress Hotel gefeiert. Die Familie um Gastgeber Jörg Lindner begrüßte rund 200 geladene Gäste aus Politik, Wirtschaft, Sport und Unterhaltung. (mit Bildergalerie)

Die Commerz Real hat für ihren offenen Immobilienfonds Hausinvest das 4-Sterne-Hotel „Steigenberger Hotel de Saxe“ in Dresden mit 185 Zimmern erworben. Es wird im Rahmen eines Pachtvertrages langfristig von der Deutschen Hospitality betrieben.

Die Stadt Düsseldorf hat Pläne für eine Bettensteuer vorgelegt. Unabhängig von der Art der Unterkunft und dem Alter der Reisenden sollen fünf Euro pro Person und Nacht fällig werden. Der DEHOGA kritisiert die Pläne.

Die Lindner-Hotels feiern einen runden Geburtstag. Zu den Feierlichkeiten des 50sten Jubiläum präsentierte die Lindner Hotel Group jetzt einen neuen Markenauftritt, der auch eine strategische Neuausrichtung begleiten soll.

Die Clermont Hotel Group hat das Hard Rock Hotel London in The Cumberland umfirmiert. Das Hotel befindet sich in einer der begehrtesten Lagen der britischen Metropole, direkt am Marble Arch. Es wird sich auch weiterhin für die Londoner Kultur- und Musikszene einsetzen.

Bis Ende 2024 sollen alle 25hours Hotels eine Nachhaltigkeits-Zertifizierung durch ein externes Institut erhalten. Die Weichen dafür werden seit 2022 mit verschiedenen Initiativen gestellt.

Anlässlich des Deutschen Hotelkongress sprach Michael Heinze, Chief Architect von Shiji, mit Tobias Köhler, CCO bei Big Mama Hotels. Das Thema lautete “Revolutionierung des Gästeerlebnisses: Wie die Überwindung des alten Denkens der Schlüssel zum Erfolg ist”.

In der Hotelbranche steigt der Druck von der Finanzierungsseite – die Kreditvergabe ist an eine Vielzahl von ESG-Kriterien gebunden. Auf Betreiberseite stellt sich die Frage, welche Standards erfüllt und welche Zertifikate erworben werden sollen.

Der Ferien- und Freizeitpark Weissenhäuser Strand baut in Oldenburg in Holstein ein Ensemble aus drei Gebäuden mit Wohnungen für Teammitglieder. „Die 2.850 qm Mietfläche bieten Platz für 100 Beschäftigte, dafür haben wir rund 12. Mio. Euro brutto in die Hand genommen“, erklärt David Depenau,