Betreiber von zehn IHG-Hotels in Deutschland insolvent

| Hotellerie Hotellerie

Die Tidal Operations Germany betreibt zehn Hotels der IHG-Marken Crowne Plaza, Holiday Inn, Holiday Inn Express in Deutschland. Darunter auch das Holiday Inn München City Center mit über 500 Zimmern. Jetzt ist das Unternehmen insolvent. Ein neuer Betreiber für das Portfolio wird gesucht.

Das Amtsgericht Düsseldorf bestellte den -Sanierungsexperten Michael Bremen von der Pluta Rechtsanwalts GmbH zum Insolvenzverwalter der Gesellschaft. Zuvor hatte der Gläubigerausschuss der Fortführung der Hotelbetriebe zugestimmt. Seit Sommer 2020 war Bremen bereits als vorläufiger Verwalter tätig.


(Anzeige)

Gegen Corona-Viren: Professionelle Luftreinigung für Restaurants und Tagungsräume

Die High-Tech-Plasma-Technologie des Aircleaners beseitigt neben infektiösen Aerosolen auch Pollen, Allergene und Gerüche. Geeignet für bis zu 150m² Fläche. Leiser Betrieb dank Plasma-Technologie. Schon ab 189 Euro Leasing-Gebühr pro Monat. Tageskarte-Abonnenten werden bevorzugt beliefert.

Jetzt mehr erfahren


 

Zu dem Portfolio zählen

das Crowne Plaza Hamburg City Alster

das Holiday Inn München City Center

sowie acht Holiday Inn Express Hotels (Berlin City Center, Dortmund, Düsseldorf City Center North, Frankfurt Airport, Frankfurt Messe, Köln Troisdorf, Köln Mülheim sowie München Messe).

Das Crowne Plaza in Heidelberg wurde wegen des baulichen und technischen Zustandes zum 31. Juli 2020 geschlossen. Die zugehörigen Immobilien sind nicht im Besitz der Gesellschaft.

Insgesamt arbeiten aktuell 248 Mitarbeiter in Voll- und Teilzeit in den zehn Hotels. Michael Bremen, zu dessen Sanierungsteam Rechtsanwalt Oliver Westkamp und Steuerberater Joachim Bauer gehören, erklärt: „Corona stellt die gesamte Hotel-Branche vor immense Herausforderungen. Während des Lockdowns erzielten die Hotels keine Umsätze. Die Auslastung der Hotels ist im Vorjahresvergleich erheblich geringer; die hohe Fixkostenremanenz lässt Einsparungen in dieser Höhe nicht zu. Unsere Planung unterliegt einem strikten und laufenden Kostenmanagement. In den vergangenen Wochen haben die motivierten Mitarbeiter maßgeblich dazu beigetragen, eine Fortführung unter erhöhten hygienischen Standards bestmöglich zu gewährleisten.“

Ziel des zusammen mit den Vermietern aufgesetzten Investorenprozesses ist es, bis spätestens Jahresende einen neuen Betreiber des Portfolios zu finden. Die Fortführung der Hotelbetriebe beruht auf Vereinbarungen des Insolvenzverwalters mit den Vermietern und der InterContinental® Hotels Group (IHG) über eine Subordination von Miet- und Lizenzzahlungen. Die IHG hat zudem das Hotelmanagement übernommen.


[Anzeige]

Transparente Masken bringen das Lächeln zurück

[Jetzt mehr erfahren]

Ob im Alltag, der Arbeit oder in der Freizeit – Transparente Masken bieten viele Vorteile und absoluten Komfort für jeden Träger.  Die Vorteile der durchsichtigen Mund-Nase-Bedeckungen auf einen Blick:

✓ Mimik sichtbar
✓ Freie Atmung
✓ Kein Wärmestau
✓ Guter Tragekomfort - auch für Brillenträger
✓ Schnelle Reinigung

 


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Badrutt’s Palace Hotel übernimmt das Management des El Paradiso in St. Moritz

Zum Beginn der Wintersaison 2021/2022 übernimmt das Badrutt’s Palace Hotel das Management des El Paradiso mit Restaurant und Member Club. Damit kommt das kulinarische Erlebnis des Hotels direkt in das Skigebiet der Corviglia, dem Hausberg von St. Moritz.

Google will nachhaltige Hotels kennzeichnen

Die Suchmaschine Google plant, Informationen über die Nachhaltigkeitspraktiken eines Hotels bereitzustellen. Hotels, die nicht daran teilnehmen möchten, müssen sich jedoch keine Sorgen um ihre Platzierung in den Suchergebnissen machen.

Holzhotel Dormero-HoHo in Wien eröffnet

In Wien ist jetzt das Dormero-Hotel Hoho an den Start gegangen. Das Haus Bietet 119 Zimmer, 24 Serviced-Apartments  sowie den Seminarbereich im 15. Obergeschoß. In dem Hochhaus aus Holz blieben die , die Wände, Decken und Stützen aus Fichtenholz komplett unverkleidet und schaffen so eine einzigartige Atmosphäre.

Koncept Hotel Josefine Köln eröffnet

Das frisch eröffnete Koncept Hotel Josefine in Köln ist eine Hommage an Leben und Leistungen starker Frauen. Den Namen entliehen hat die im Clouth Quartier gelegene Herberge von der Firmen-Chefin der ehemaligen Clouth-Werke.

HSMA Hotelcamp: Innovationsplattform für die Hotellerie wieder als Live-Event 

Im Jahr 2009 als erstes Barcamp für die Hotellerie ins Leben gerufen, findet das Event 2021 erneut in Krefeld statt. Vom 4. bis 6. November wird wieder über Trends in der Branche diskutiert.   

„Race to Zero“: Marriott International will bis 250 netto-emissionsfrei werden

Marriott hat seine Teilnahme an der Klimaschutzinitiative „Race to Zero“ bekannt gegeben. Dabei handelt es sich um globale Kampagne, die Unternehmen, Städte, Regionen sowie Finanz- und Bildungseinrichtungen zusammenbringt, um den Ausstoß klimaschädlicher Treibhausgase bis 2050 auf Netto-Null zu senken.

Größtes Hotel der Marke in Deutschland: Premier Inn öffnet 2022 am Berliner Alexanderplatz

Am 1. Januar 2022 übernimmt Premier Inn am Berliner Alexanderplatz ein weithin sichtbares Bestandsgebäude mit 323 Zimmern. Aktuell beherbergt der Komplex zwei Häuser der InterContinental Hotels Group, die aktuell und bis Ende dieses Jahres von Indigo und Holiday Inn betrieben werden.

Sofitel Frankfurt Opera feiert fünfjähriges Jubiläum

Am 9. Oktober 2016 checkte der erste Gast ins Sofitel Frankfurt Opera ein. Auf den Tag genau fünf Jahre später feiert das Fünf-Sterne-Superior-Hotel am Opernplatz seinen fünften Geburtstag – und das mit fünf Events.

Endspurt für das neue Leonardo Augsburg

Es ist das größte Hotelprojekt der Stadt: Das Leonardo Augsburg, direkt an der Wertach im Stadtteil Stadtjägerviertel gelegen, wird in rund drei Wochen eröffnet. Es ist auch gleichzeitig das erste Haus der Leonardo Hotels Central Europe in der Fuggerstadt, das unter der Marke „Leonardo“ betrieben wird.

Erstes NH Collection Hotel in Skandinavien

Seit dem 1. September heißt die NH Collection Gäste in Skandinavien willkommen und wartet mit einem Fünf-Sterne-Haus in der dänischen Hauptstadt auf. 394 Zimmer und Suiten, zwei Restaurants sowie die Hotelbar sind im nordischen Stil gestaltet.