Bodensee - Seehotel am Kaiserstrand neu eröffnet

| Hotellerie Hotellerie

Artikel vom 31.7.2023

Das legendäre Seehotel am Kaiserstrand eröffnet nach einjähriger Umbauphase unter dem Management der pepper-collection seine Pforten. Das in Lochau, Österreich– mit Blick auf Lindau und Bregenz - gelegene Seehotel positioniert sich im gehobenen Sterne-Segment als eines der wenigen Juwelen des Bodensees mit direktem Seezugang. Um das Hotel in Lochau mit Blick auf Lindau und Bregenz hatte sich im Vorfeld ein wahrer Wirtschaftskrimi abgespielt. Bis in den Herbst 2021 führte die Hotelgesellschaft RIMC  mit einer Tochtergesellschaft das Seehotel. (Tageskarte berichtete)

Ziel von Investoren und Management war es, die Seele des Hotels zeitgemäß neu zu beleben, gleichzeitig aber auch die entsprechende Integration der lokalen Gemeinschaft zu gewährleisten.

 

Das am Seeufer gelegene Haus mit 102 Zimmern bietet einen der schönsten Ausblicke auf den Bodensee. Weithin sichtbares Erkennungsmerkmal des Seehotels am Kaiserstrand ist seine unverwechselbare Fassade. Die burgartigen Zinnen, Erker und Fensterrundungen, vor allem aber die Treppengiebel machen diese Silhouette am See zu einem markanten Fixpunkt.

Das Badehaus hingegen ragt  in in den Bodensee hinein und bietet einen unvergleichlichen Blick in das Drei-Länder Eck. Das Badehaus steht sowohl Badegästen des Hotels als auch Besuchern zur Verfügung. Das Hotel-eigene Motorboot bringt Gäste zu den nahe gelegenen Bregenzer Festspielen oder auf den See. Ein extra Spa-Bereich mit vielfältigen Wellness-Angeboten und insgesamt neun Behandlungskabinen stehen zur Verfügung.

Hinter dem aufwendigen Umbau des Hauses stehen zum einen die drei Vorarlberger Investoren, der Unternehmer Gerhard Rauch sowie die Immobilienentwickler Hermann Metzler und Roland Pircher als auch der verantwortliche Architekt und Bauleiter Karl Schwärzler von Schwärzler + Lang.

Der erfahrene Arlberg-Hotelier Axel Pfefferkorn und das Team seiner Firma „pepper-collection“ entwickelten ein Konzept zur Neuausrichtung des Hotels. Die größte Neuerung war, dass sich das Hotel viel stärker öffnen wird: „Das Seehotel am Kaiserstrand ist einzigartig, eine Perle am Bodensee. Wir werden das imposante Hotel mit Vorarlberger Gastlichkeit wieder auf Erfolgskurs bringen. Neben den Hotelgästen möchten wir auch vermehrt Einheimische, Spaziergänger*innen, Radfahrer*innen und Badegäste bei uns willkommen heißen“, so Axel Pfefferkorn.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Der Bundeswirtschaftsminister reagiert auf die Beschwerde-Mail eines Unternehmers aus NRW und ruft ihn kurzerhand an. Der Geschäftsführer der Marienburg berichtet anschließend begeistert über sein Gespräch mit Habeck.

Pressemitteilung

Tourismus und Hotellerie kehren zu alter Stärke zurück. Gewinner sind technologisch und strategisch gut aufgestellte Hotels und Hotelketten. Innerhalb dieser Rahmenbedingungen entwickelte sich für den Online-Vertriebsspezialisten Quality Reservations und seine Partnerhotels das Jahr 2023 hervorragend. 

Waldorf Astoria feiert Debüt auf den Seychellen mit der Eröffnung des Waldorf Astoria Seychelles Platte Island. Das Resort präsentiert 50 Strandvillen mit persönlichen Concierge-Services.

Das Hotel Bielefelder Hof firmiert ab dem 1. Februar 2024 als „Steigenberger Hotel Bielefelder Hof“. Seit 2019 gehört das Hotel mit 161 Zimmern und Suiten, Restaurant, Bar sowie Tagungs- und Eventflächen zum Portfolio der LFPI Hospitality Group.

IHG Hotels & Resorts hat Vertragsabschlüsse mit einem Umfang von insgesamt elf neuen Unterzeichnungen bekanntgegeben. Die Hotels in Großbritannien, Irland, Schweden und Ungarn umfassen die Marken Hotel Indigo, voco hotels, Holiday Inn, Holiday Inn Express und Staybridge Suites.

Bei der „Kick-off-Party“ der Vereinigung der „Clefs d’Or“ der Sektion Hamburg bekam die Fontenay-Concierge Nina Bergmann die gekreuzten goldenen Schlüssel ans Revers gesteckt. Somit gehört die 37-jährige nun zum Netzwerk der Hotelconcierges, die gemeinsame Interessen, Werte und Ziele teilen. 

Die internationale Hotelkette Hyatt plant die Rückkehr auf die Balearen. Dabei will sich das Unternehmen vor allem auf Luxushotels konzentrieren. Wie das Mallorca Magazin berichtet, soll Hyatt bereits mit anderen Unternehmen in den Kauf des Hotels Palace de Muro an der Playa de Muro im Nordosten Mallorcas involviert sein.

Die Hostelgruppe a&o meldet das beste Jahr in der Unternehmensgeschichte: Mit 6,1 Mio. Übernachtungen, 2,7 Mio. Gästen und einem Umsatz von 217 Millionen Euro stehe 2023 auf Platz eins.

Disneyland Paris feiert die Wiedereröffnung des Disneyland Hotels. Die Fünf-Sterne-Residenz erstrahlt nach einer kompletten Umgestaltung in neuem Glanz. Das Konzept spiegelt sich von der Lobby bis hin zu Zimmern und Suiten wider und widmet sich königlichen Disney-Geschichten.

Harte Rockmusik und Erholung mit Sauna, Wellness-Areal und Naturkulisse müssen keine Gegensätze sein. Im Rock & Chill Hotel Falter im Bayerischen Wald bilden sie eine Symbiose. Und wer mit einem Band-Shirt anreist, bekommt dazu ein Freibier.