Bonfanti-Hotel: Neues Designhotel am Südtiroler Kronplatz eröffnet im Dezember

| Hotellerie Hotellerie

Inmitten des Südtiroler Skiparadieses Dolomiti Superski eröffnet im Dezember 2019 ein neues First-Class-Design Hotel. Das Bonfanti Design Hotel in Kiens im Pustertal empfängt in unmittelbarer Nähe der Pisten des Kronplatz seine Gäste.

Inmitten des Südtiroler Skiparadieses Dolomiti Superski eröffnet im Dezember 2019 ein neues First-Class-Design Hotel. Das Bonfanti Design Hotel in Kiens im Pustertal empfängt in unmittelbarer Nähe der Pisten des Kronplatz seine Gäste – zum Skifahren und genüsslich Essen, zum zweisam Sein und Berg-Erleben. Sportler, Skifahrer, Langläufer, Familien mit größeren Kindern – sie haben ihr neues Aktivhotel in den Dolomiten. Der Kronplatz ist Teil des Dolomiti Superski Karussells: 1.200 Kilometer Pisten, 12 Skigebiete, ein Skipass. Design-Zimmer mit Frühstück ab 85 Euro pro Person und Nacht klingen verführerisch. Start für das Bonfanti Design Hotel ist am 20. Dezember 2019.

Am Fuße der UNESCO Bergwelt Dolomiten entsteht zurzeit ein Hotel, das sich mit seiner innovativen Architektur und einem trendigen Interior als Design-Hotel hervortun wird. Die verantwortliche Innenarchitektin Francesca Dalla Vecchia legt großen Wert auf „Soft-Design“, denn nebst modernem Komfort und trendigem Lifestyle soll in dem neuen Bonfanti Design Hotel vor allem die unverwechselbare Südtiroler Behaglichkeit zum Tragen kommen. Für Skibegeisterte ist die neue Hoteladresse an Abwechslungsreichtum kaum zu überbieten. Die Kronplatz-Region wartet mit drei Skigebieten auf. Bestens präparierte Pisten von „brettleben“ bis „höllenfahrtsverdächtig“ verteilen sich auf Kronplatz, Speikboden und Klausberg. Zudem ist das familienfreundliche Skigebiet Gitschberg von Kiens aus leicht erreichbar. Dolomiti Superski, Sella Ronda, Grande Guerra – das sind die Namen, die Skifahrerherzen höherschlagen lassen. Zwei Hotel-Shuttlebusse stehen für den kurzen Weg zur Piste bereit. Zudem hält der Skibus direkt vor dem Hotel. Abseits der Skigebiete finden Skitourengeher und Schneeschuhwanderer unberührte Winterlandschaften. Mit 300 Loipenkilometern, einer Biathlon-Arena, unzähligen Rodelbahnen und Winterwanderwegen, Eislaufplätzen und Eiskletter-Spots zeigt sich die Region rund um das neue Bonfanti Design Hotel äußerst „winter-sportlich“.

Familie Bonfanti stammt aus Bergamo und setzt in ihrem Hotel in den Dolomiten ein Statement für Genussurlaub in den Bergen. Es wäre wohl kein Hotel mit „italienischen Wurzeln“, würden nicht Küche und Keller die Feinschmecker zum Schwärmen bringen. Der Chefkoch, Maurizio Lauriola, kommt aus Apulien. Mit traditionellen Südtiroler Spezialitäten, die er auf moderne Art zubereitet, und mit italienischen Köstlichkeiten wird er seine Gäste verzaubern. Der süditalienische Küchenkünstler schmiedet bereits Pläne von mediterranen Fischspezialitäten bis zum traditionellen Tiroler Abend. Der Geschäftsführer des Hauses, Jan Vlasak, ist Sommelier. Er stattet eigenhändig die erlesene Vinothek des Hotels mit über 100 verschiedenen edlen Tropfen vom Lagrein bis Sassicaia und vom Gewürztraminer bis zum Gaja Rossj Bass Langhe DOC Chardonnay aus. Weinverkostungen, zu denen die besten Tropfen geöffnet werden und vom feinen San Daniele Schinken bis hin zu lokalen Köstlichkeiten schmackhafte Gaumenkitzel gereicht werden, sind ein fixer Bestandteil des kulinarischen Verwöhnprogramms im Bonfanti Design Hotel.

Was einst das Hotel Rastbichler war, startet groß umgebaut, frisch designt und neu konzipiert als Bonfanti Design Hotel in den Winter. In großen „Soft-Design“-Doppelzimmern entfalten sich die Urlauber. Wer möchte, kann auch zwei Zimmer kombinieren, um mit zwei Schlafräumen und zwei Bädern ausreichend Freiraum für Familie mit größeren Kindern und Freunde zu genießen. Bow Windows öffnen den Blick in die Natur. Hochwertige Schallisolierungen garantieren ungestörte Träume. Restaurant, Lobby, Bar, Vinothek, Küche und Buffet sind komplett neu. Im Innenpool, im Whirlpool und in einem vielseitigen Sauna- und Ruhebereich lassen Wellnessfreunde Wärme und Entspannung auf sich wirken.


Zurück

Vielleicht auch interessant

Das Schwitzer's Hotel am Park in Waldbronn geht bei der Integration internationaler Mitarbeitenden mit gutem Beispiel voran. Durch maßgeschneiderte Programme und eine gelebte Willkommenskultur schafft das Hotel ein Arbeitsumfeld, in dem sich alle Mitarbeitenden wohlfühlen und entfalten können. Ein Erfolgsmodell, das zeigt, wie Vielfalt zum Gewinn für alle wird.

Hotelgärten sind mehr als nur schön anzusehende Kulissen. Ob üppiges arabisches Gartenparadies oder herrschaftliches englisches Landgut: Marriott Bonvoy lädt in sieben vorgestellten Gärten dazu ein, diese lebendigen Orte voller Farben, Düfte und Leben zu erkunden.

INNSiDE by Meliá hat ihr erstes Haus in Portugal eröffnet: das INNSiDE Braga Centro im ikonischen Gebäude Retiro das Convertidas. Das Hotel an der Avenida Central wurde vollständig renoviert und verfügt über 109 Zimmer.

Die MHP Hotel AG berichtet über ein starkes zweites Quartal 2024. Der Betreiber von derzeit zehn Hotels im Premium- und Luxussegment meldet mit 81 Prozent eine deutlich über dem Vorjahreswert (Q2 2023: 76 %) liegende Belegungsquote.

Die ungarische Wettbewerbsbehörde hat Booking.com eine Rekordstrafe in Höhe von 977.000 Euro verhängt. Das berichtet Daily News Hungary. Demnach sei Booking seinen Verpflichtungen zur Beendigung früherer Rechtsverletzungen nicht vollständig nachgekommen. Seinerzeit musste Booking bereits einen Milliardenbetrag berappen.

Die in Düsseldorf ansässige Hotelgruppe ist seit Monatsanfang Betreiber des The Hide Hotel Flims. Mit der Übernahme des Design-Hotels im Schweizer Skiort vergrößert die Lindner Hotel Group ihren Fußabdruck in der Ferienhotellerie.

2,98 Millionen Übernachtungen, fünf Prozent mehr als im Vorjahr, eine Zimmerauslastung von durchschnittlich 75 Prozent und dazu zwei weitere Neueröffnungen noch in diesem Jahr: Für die a&o Hostels war es das stärkste Halbjahr der Firmengeschichte.

Völlig neu und doch weiterhin mit familiärem Charme – so startete die Seevilla Wolfgangsee nach achtmonatigem Umbau in die Sommersaison. Das Hotel am Seeufer hat von Oktober bis Mai eine beeindruckende Transformation durchlaufen.

Dier Marke Adagio, 2007 als Joint Venture zwischen Accor und Pierre & Vacances Center Parcs gegründet, hat ein Aparthotel in Heidelberg eröffnet. Das „Adagio Original“ ist das elfte Haus von Adagio, Europas Marktführer der Aparthotellerie, in Deutschland und das neue Flaggschiff der Hotelgruppe hierzulande.

Der Hotelmarkt in der DACH-Region befindet sich im fortlaufenden Jahr weiter auf Wachstumskurs. Das zeigt eine Analyse von mrp hotels. Die Betreiber kämpfen weiter mit niedrigerer Profitabilität im Vergleich zu 2019.