Breidenbacher Hof mit eigener Kartoffelsorte

| Hotellerie Hotellerie

Der Breidenbacher Hof in Düsseldorf hat nun eine eigene Kartoffel- und Apfelsorte. Angebaut wird beides auf dem Gut Diepensiepen in Ratingen. Es sei einfach eine coole Idee, dass der Breidenbacher Hof ein eigenes Kartoffelfeld habe, erklärte Küchenchef Philipp Ferber laut Express. Start der Kooperation war im April, fünf Monate später erfolgte nun die erste Ernte. 

Kurze Wege, hohe Qualität und die Unterstützung der regionalen Landwirtschaft seien entscheidende Pluspunkte, wie Ferber laut Express mitteilte. Deshalb hätten sie auch schon alle anderen Äpfel und Kartoffeln aus der Küche verbannt. So lange die Kartoffeln und die Äpfel reichen, werden im Grand Hotel nur noch diese verwendet. 

Ab Oktober ziehen regionale Klassiker in den Breidenbacher Hof, a Capella ein: Mit Äpfeln und Kartoffeln aus eigenem Anbau macht Küchenchef Philipp Ferber in der Brasserie „1806” aus rheinischen Gerichten echte Spezialitäten.

Nur 20 Kilometer vom 5-Sterne-Haus entfernt, baut Christian Benninghoven auf Gut Diepensiepen in Ratingen seit dieser Saison für den Breidenbacher Hof Kartoffeln und Äpfel an. Ferber ist von der Kooperation begeistert: „Kurze Wege, hohe Qualität und die Unterstützung der regionalen Landwirtschaft sind entscheidende Pluspunkte.”

Der Chef de Cuisine ist gerne vor Ort, prüft persönlich Qualitäten und Reife. Der Wellant Apfel verbindet alt und neu. Sein Aussehen erinnert an alte Apfelsorten, es ist aber eine junge Züchtung aus den 80er Jahren. „Mich spricht besonders der süß-säuerliche Geschmack an. Ideal für Himmel & Ääd. Zusammen mit unserer Breidenbacher-Kartoffel unschlagbar.”  Gespannt sein dürfen Fans der rheinischen Esskultur auch auf das Himmel & Ääd Brot. „Fein abgestimmt, rustikal, aber wunderbar saftig und herzhaft”, beschreibt es Ferber. 

So ganz neu ist die Idee des eigenen Gemüsegartens natürlich nicht. Auch das Four Seasons Hotel George V in Paris beackert eine eigene Fläche (Tageskarte berichtete). Bei Accor bauen sogar 600 Hotels ihr eigenes Gemüse in Stadtgärten an (Tageskarte berichtete).


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Mark S. Hoplamazian, CEO und Geschäftsführer von Hyatt: „Das neue Jahr hat großartig begonnen: Die Gesamterträge erreichten im ersten Quartal 2024 einen Rekord von 262 Millionen US-Dollar. Unsere Pipeline erreichte ebenfalls einen neuen Rekord."

Blankenhain in Thüringen freut sich auf die Fußball-EM. Am kommenden Sonntag schlägt das DFB-Team ein fünftägiges Trainingslager im Golfresort Weimarer Land auf, bevor Mitfavorit England am 10. Juni dort sein EM-Quartier bezieht.

Das Hotel, das die vierte Immobilie der Marke auf dem deutschen Markt markiert, ist das Ergebnis des ersten Fremdmanagement-Abkommens von Generator in Europa.

Nach dem erfolgreichen “Tag der offenen Tür” am 25. und 26. November 2023 wurde in der vergangenen Woche nun die offizielle Eröffnung des Nouri Hotels mit über 500 geladenen Gästen gefeiert.

Nach dem Erfolg von ZEL Mallorca stellt die von Meliá Hotels International und Rafael Nadal gegründete Lifestyle-Marke ihr zweites Hotel vor. In der Nähe von Barcelona, unweit von Tossa de Mar, liegt das ZEL Costa Brava. Das Hotel wird im Juni eröffnet.

Startschuss für den 1. Bauabschnitt im Alten Fischereihafen (AFH): In den Fischhallen V und VI wird sich neben weiterer Gastronomie und Einzelhandel die Henri Hotel Cuxhaven GmbH mit einem Henri Country House ansiedeln.

Die Berliner Hostelgruppe a&o stockt seit Monaten ihr Angebot an Mehrbettzimmern für Frauen auf: vier bis sechs Betten in einem rund 26 Quadratmeter großen Raum, dazu ein speziell ausgestattetes Badezimmer mit Fön, Extra-Spiegel und -Beleuchtung.

Knapp drei Jahre nach Grundsteinlegung ist das „Essential by Dorint Interlaken“ mit 115 Zimmern und Apartments, Frühstücksrestaurant und Bar/Lounge eröffnet worden. Hoteldirektor Franz Buttgereit begrüßte seinen ersten Gast – den Schweizer Singer und Songwriter Nr. 1. Vincent Gross.

Für die Luftschiffbau Zeppelin GmbH errichtete i+R Industrie- und Gewerbebau ein Ferien- und Seminarhotel direkt am Bodenseeufer in Friedrichshafen. Das Projekt „Seegut Zeppelin“ besteht aus vier architektonisch außergewöhnlichen Gebäuden mit 62 Zimmern, Seminarräumen, Restaurant und einem Wellness- und Fitnessbereich.

Das Regent Hotel am Berliner Gendarmenmarkt schließt Ende des Jahres. Das bestätigten die Betreiber des Luxushotels, die Intercontinental Hotels Group (IHG), am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur über eine PR-Agentur. Der Pachtvertrag für das Regent Berlin laufe am 31. Dezember 2024 aus.